Dämmung Dielen / Balkendecke zum Keller hin dämmen




Hallo zusammen,

in einem anderen Thread schrieb ich:

"nach dem Kauf eines alten Hauses (ca. 1924), steht die Sanierung der Böden bevor. Das Haus hat ein zweischaliges Mauerwerk aus Kalksandstein. Es hat einen Keller, der einen Meter über und einen Meter unter der Erde ist. Der Keller ist trocken. Die unteren 60 qm werden mit zwei Öfen beheizt, wobei ein Raum nicht richtig warm wird, da er "um die Ecke liegt". Die nach oben ziehende warme Luft des großen Ofens heizt hingegen die obere Etage gut mit. Holz habe ich genug :-)
Fussbodenaufbau (Keller nach oben) IST: Putz auf Schilfmatte, Schalung, Luftraum, Schalung, Schüttung, Luftraum, Dielen."

NEU: auf die Fussbodenheizung in der Holzbalkendecke habe ich verzichtet. Dafür möchte ich die Decke gescheit dämmen. Was haltet ihr davon, wenn ich die Schütung rausnehme und dafür 20cm Holzfaserdämmplatte reinlege. Wie gesagt, der Keller ist furztrocken und wird gut gelüftet. Auf die Balken kämen neue Dielen aus Douglasie (25 mm). Oder hat jemand eine komplett andere Idee für die Dämmung? Ggf. die Schüttung drin lassen und darauf noch eine Dämmlage HFDP?

Beste Dank.



Bodendämmung



wenn es die Kellerhöhe zuläßt würde ich die Kellerdecke von unten dämmen, 60mm reichen. wie hoch ist die Temperatur im Keller?