Neues Dämmsystem

30.12.2010



hallo

ich habe ein Muster von einem neuen dämmsystem
welches 66 mm dick eine 200 mm Steinwolle ersetzten soll

es wird geworben das es aus der weltraumtechnik kommt

kann mir jemand mehr darüber verraten ob es was taugt denn ich bin dem gegenüber sehr skeptisch

achso sorry das produkt sollte unter TRISOR-Super 9 + im net gefunden werden können

mfg sönke





http://www.baufoerderer.de/news/6-04-05-27-a_meldung.html



Die



Skepsis ist mehr als berechtigt.
MfG
dasMaurer



oder



http://www.fmi-mineralwolle.de/cms/upload/downloads/FIW_Kurzfassung_Luftpolsterfolien.pdf



...



Man findet nicht viele Infos dazu und schon gar nicht in für uns verständlichem Deutsch. Der für die Einschätzung der Dämeigenschaften wichtige Lambda Wert ist nirgends zu finden. Auch werden keine Aussagen zur Dampfdiffusion gemacht. Auf Grund des Aufbaus (nur aus Bildern zu schließen) würde ich von einer starken Behinderung der Dampfdiffusion ausgehen. Auch beruht die Dämmwirkung wohl auch vor allem auf einer Minderung der Wärmeverluste aus Wärmestrahlung was neben Wärmeleitung und Konvektion nur ein Weg des Wärmeenergietransports darstellt (wichtig eher bei hohen Temperaturdiffernezen, damit weniger im Bauwesen). Entsprechend sind diese Folien auch mit Abstandshaltern von anderen Bauteilen zu entkoppeln. In einem englisch sprachigen Dokument im Internet war von einem 20mm Luftspalt die Rede, der wohl sogar beidseitig auszuführen ist.

In der Raumfahrttechnik wohl alles kein Problem. In der Baupraxis wohl eher unhandlich! ... Ich jedenfalls würde mehr auf Natur als auf Weltraum setzen!

Gruß aus Berlin,
Stephan



@Stephan:



Woher weisst du, ob Sönke nicht wirklich nachhaltig dämmen will. d.h. das Haus mitnehmen, wenn wir diesen Planeten bis zur Unbewohnbarkeit niedergeritten haben?

;-), Boris



...



Angesichts der Preise an den Zapfsäulen & der seit diesem Jahr geltenden Luftverkehrssteuer eher unwahrscheinlich!

Aber Du hast recht Boris ... ;) ... Nichts ist unmöglich!
Bei der Auslegung des Antriebs kann ich im Zweifelsfall helfen. Bei der Parklückeproblematik im näheren Erdumfeld wahrscheinlich nur die NASA.

Gruß aus Belrin,
Stephan