sichtbaren dachstuhl ölen!?!

11.04.2007



guten tag, ich habe schon ein wenig gestöbert aber so recht bin ich nicht ganz fündig geworden.

ich habe eine Aufdachdämmung auf meinen ca. 300 jahre alten Dachstuhl aufgebracht um diesen sichtbar zu lassen.
mit einer elektrobürste hab ich den Staub und dreck entfernt und bin mit dem ergebnis sehr zufrieden.
zwischen den Sparren werde ich weiß Verputzen und hatte vor den dachstuhl evtl zu ölen.
drunter verstehe ich ein durchsichtiges öl aufbringen, dass evtl meine Balken etwas nachdunkelt aber keine deckende farbschicht ergibt, desweiteren ist es sicherlich nicht das schlechteste für das Holz wenn es etwas behandelt wird, oder?

jetzt meine frage:
was benutze ich am besten um diesen natürlichen effeckt zu erhalten? ist es das vielgepriesene Leinöl oder irgendein wachs? gibt es referenzbilder oder erfahrungen?

ich wäre dankbar für die hilfe
mfg
sven



Leinöl, verdünnt mit Citrusöl



ist möglich, der schnelleren Trocknung wegen ziehe ich ein gutes Hartöl vor, auch wenn's teurer ist.

In jedem Falle Überstände abnehmen, glänzende Stellen Kleben sehr lange Zeit.

Jedenfalls sollten keine wachs-oder harzhaltigen Öle zum Einsatz kommen.

Grüße

Thomas



schade



leider gibts wohl kaum erfahrungsberichte oder tips zu diesem thema :(



sichtbaren Dachstuhl ölen?



Doch Sven,
ich habe Erfahrung mit einem freien Dachtragwerk.
Vor ca. 15 jahren habe ich den Dachboden ausgebaut, Wohn- und Schlafzimmer sowie Bad sind jetzt dort. Die Stuhlsäulen habe ich nur abgeschliffen und sie so belassen wie sie waren, sogar im Bad.

Viele Grüße
Georg



Erfahrungsberichte



gibt's schon viele im Forum, einfach 'mal etwas suchen...

Grüße

Thomas