Dachdämmstoff fragen

05.10.2011



Hi zusammen bin neu hier und suche für meinen Steildachumbau das richtige Dämmstoff.

Habe mal ein paar gegoogelt aber da findet man meist nur nachteile.

Also ich suche welche die im Sommer nicht zu viel Wärme rein lässt.

Schreibe mal welche raus die mich interessieren.

Isover Klemmfilz Integra ZKF 1-032
Pure 35 RW Untersparren?lz
Holzfaser flex WLS
Schwenk neoTect 035

Ach ja es sollte alles zum bewohnen umgebaut werden

Danke für die Hilfe
Taggeckos78



Dachdämmung



Gehe doch mal auf die Seiten von www.flachshaus.de oder www.thermo-hanf.de ,ist mein Tipp zum Thema,auf diesen Seiten finden sie jede menge Infos zum Thema Baustoff,Verarbeitungshinweiße und Preise natürlich..Zum Thema Baustoffe diese bekommst du in jedem Holzhandel oder Baustoffhandel auf Anfrage.Ich würde einen Vorort Termin mit dem jeweiligen Handel vereinbaren.

Grüße aus Sachsen
Torsten Selle



Dachdämmung



HI,
ich würde Steicoflex empfehlen!
Einfach mal nach googeln oder bei mjir durchrufen, kann gerne Infomaterial per Mail senden!

MfG
Josh Mohwinkel



dachdämmung



erst mal Danke ihr beiden.

gehbt mir mal mehr Info wieso ihr das ausgewählt habt.



Seicoflex



ich schließe mich Josh an.
Wir vertreiben seit Jahren die Dämmstoffe von Steico, Preis/Leistung ist nahezu unschlagbar. Für Produktmuster und Infos zu Preisen und Lieferzeiten reicht ne kurze E-Mail. (wir beliefern deutschlandweit Händler, Handwerker und Heimwerker - auch kleinstmengen)

Grüße aus dem Vogtland



Weitermachen



Hallo Taggeckos,

... um mal von den Verkaufsinteressen wegzukommen ...


In erster Linie solltest Du Dir mal neben den bauphysikalichen und vielleicht auch ökologichen Bewegründen noch nicht so viele Gedanken über ein konkretes Produkt machen. Letzteres ist der zweite Schritt und sollte auf Grundlage konkreter Angebote erfolgen. Hier spielen Lieferkosten, persöhnliches Verhandlungsgeschick und die Tagesform des Verkäufers durchaus eine Rolle! Das aber nur am Rande.

Aus Deiner Auflistung von Dich interessierenden Dämmstoffen ist zu erkennen, daß Du in Bezug auf Schritt 1 noch nicht wirklich Klarheit hast. Somit bleibt Dir nur zu empfehlen hier mal etwas Zeit mit der Suche zu verbringen, und einschlägig mal die Werbeversprechen der Einzelnen Hersteller zu studieren. Ich selbst empfehle immer folgendes Buch, was in meinen Augen alle wichtigen Punkte kurz und umfassend auf den Punkt bringt:

"Ratgeber energiesparendes Bauen" (jetzt als 4.Auflage)

http://books.google.de/books?id=2-PNgArFhOwC&printsec=frontcover&dq=energiesparendes+bauen&hl=de&ei=-kKNTtCbEsL64QSWgNGKAQ&sa=X&oi=book_result&ct=book-thumbnail&resnum=4&ved=0CEEQ6wEwAw#v=onepage&q&f=false



Als kleine Starthilfe noch folgende Punkte:

- nur Dämmstoffe aus Naturfasern besitzen die Eigenschaft der Sorbtionsfähigkeit und helfen damit Feuchteschäden zu vermeiden.

- Masse und die spezifiche Wärmekapazität eines Dämmaterials sind wichtige Kriterien für den Sommerlichen Hitzeschutz

- schwerere Dämmstoffe wie Zellulose oder mineraliche Schüttungen haben hingegen höhere Anforderungen an die Tragfähigkeit der Dachsparren als leichte wie Klemmfilze

- Dampfbremse oder Dampfsperre, Papier oder Plastik, Alternativen !?




und zuletzt:

... der beste Dämmstoff hilft nix, wenn der Aufbau nicht stimmt!



Also! Nimm Dir Zeit, und wenn Du konkrete Vorstellungen hast, stell die hier nochmal rein, mit genauer Aufbaubeschreibung und Beschreibung der Aufbausituation und dir wird geholfen werden. ... Wenn Du keine Zeit hast, such Dir einen Fachmann vor Ort und vergleiche dessen Aussage mit der von Anderen.

Gruß aus Berlin



Moin,



noch 2 zum weiterlesen:

www.climacell.de

www.isofloc.de

Gruss, Boris

P.S. Brandschutz nicht vergessen....



Dachdämmung



Also meine Richtung ging eigentlich schon immer richtung Naturfasern.
Habe aber schon gelesen das die nach der Produktion schimmelpilze enthalten könnten.

Dann habe ich auch gelesen das sich da öfters Vögel und kleinstiere einnisten stimmt das???

Also das größte Problem ist noch das bei uns keine Folie zwischen den Ziegel gibt. Also ich sehe die Ziegeln.

Meine Sparren größe Liegt nur bei ca 12cm das ist am ende etwas sehr wenig also muss ich auflatten das ich auf min 20 cm komme.

wie ist das eigentlich wenn ich auflatte reicht es wenn ich dann eine zwischendämmung von min 20cm nehme oder ist es besser z.B 16cm zwischen den Sparren mache und dann von 4 cm Dämmstoff von Links nach rechts statt auch von oben nach unten???
Danke für die netten Antworten.





... und schon sind wir beim Thema Aufbau und alle vorstehenden Materialempfehlungen gehen mehr oder weniger ins Lehre.

Schritt 1: ... Lesen, Lesen, Lesen! Dann werden Sie auch eigene Antworten auf Ihre zusätzlichen Fragen erhalten.


Ihre Fragen sind im Prinzip nicht schwer zu beantworten. Allerdings macht es wenig Sinn Ihnen über Ferndiagnose einen Aufbau zu empfehlen. Schnell sind Details, wie die fehlende Unterdeckung übersehen. Ohne die, haben Sie sowohl mit als auch ohne Naturdämmstoffe bereits verloren!

Schimmelproblematik: ... Nein! Dies sollte nur bei fehlerhafter Lagerung der Fall sein und kann im Prinzip auch bei mineralichen Dämmstoffen auftreten.

Kleintiere: ... Wenn Sie von Schafwolle sprechen, ist mir das bekannt. Bei Holzweichfaser oder Hanf eher ungewöhnlich! Nager fühlen sich andererseits auch in Mineralwolle wohl. Hier ist wie auch immer konstruktiv gegen zu wirken.

Sparren: ... Auch mit 12 cm Sparren können Sie einen zulässigen Aufbau nach EnEv hinbekommen (Statiker oder Zimmermann sollte das aber abnicken). Kombination von Zwichensparren und Auf- bzw. Untersparrendämmung ist immer gut um die Wärmebrückenproblematik zu mindern. Erstere ist die Bessere Lösung, würde aber eine Neueindeckung des Daches nach sich ziehen. Bei Untersparrendämmung kommt es ggf. auf die Platzierung der Dampfbremse an.

Die minimal zu realisierende Dämmstärke richtet sich nach dem verwendeten Dämmstoff und realisierten Aufbau (Stichwort U-Wert). Mehr kann man immer, die Mehrkosten steigen aber überproportional mit jedem Prozent mehr an Dämmwirkung.



... Ich empfehle Ihnen wie gesagt einen Blick in das von mir empfohlene Buch (auch online über Google-Bücher abrufbar)

Gruß aus Berlin,