Dachinnenisolierung

08.08.2003


Sehr geehrter Herr Flender, So ganz große Probleme habe ich eigentlich garnicht, nur wollte ich mich vorab genau informieren, was es für Möglichkeiten gibt, mein Dach abzuisolieren. Habe aber leider noch nicht die richtige Antwort bekommen, die ich hören will, wahrscheinlich. Vorweg: Ich bin absoluter Laie. Meine Frau meint, die ganze Wärme der Heizung geht über das Dach flöten. Der Dachboden unseres Einfamilienhauses ist über eine ausziehbare Treppe zu erreichen. Auf dem ganzen Spitzboden sind die Ziegeln zu sehen, liegen also frei. Daher meinte sie das die Wärme dort entweicht. Da ich hier auf der Arbeit das Internet nutze, bin ich auf die Möglichkeit gestoßen, mir so Erfahrungen einzuholen. Möglichst effektiv und kostengünstig. Nach neuesten Überlegungen werde ich eine dickere Folie über die Sparren befestigen, dann einfach alukaschierte Glasfolie zwischen die Sparren befestigen. Wenn Sie mir noch ein Tip geben wollen, ich habe dafür immer ein offenes Ohr (sprich: Auge) Vielen Dank



dachboden-BODEN



hallo frank richter, ich hab da mal eine ganz verwegene idee. warum nicht einfach den boden des dachbodens isolieren? ausräumen, vierkantprofile verlegen, dazwischen was immer sie wollen, zb. rockwool, das alukaschierte Material oder sogar eine lehmbasierte schüttung, dann osb-platte oder was anderes einfaches verlegen, vielleicht schon mit nut und fede und schwupps wieder vollräumen. einfach selber zu machen, auch bei sommergewitter und herbststurm, keine langfristigen probleme mit kaputten dampfsperren oder vollgesogener Isolierung und einfach und ohne reue auch wieder zu entfernen, wenns mal an den wohnraumausbau des daches geht. ich denke für profane Lagerung von kälteunempfindlichem tuts erstmal diese variante.



Dachboden-Boden



Vielen Dank! Siehste, daß ist genau das, was ich mit meinen Mails erreichen wollte: Eine Anregung und dies ist so gar eine sehr brauchbare.



Dachboden-Boden



Vielen Dank! Siehste, daß ist genau das, was ich mit meinen Mails erreichen wollte: Eine Anregung und dies ist so gar eine sehr brauchbare.



Re



Zum Reinschütten kann man auch schöne Zelluloseflocken nehmen. Die haben den gleichen Dämmwert wie Mineralwolle und kratzen nicht so beim einfüllen. Viele Grüße Gerd Meurer



Dachisolierung



also ich denke das die wärme durch die Geschossdecke zum dachboden hin entweicht. Wenn das Dachgeschoss nicht ausgebaut ist, wäre es unsinnig das dach zu isolieren, da ja dann eigentlich der raum oberhalb der geschossdecke "geheizt" wird und das dürfte nicht zweck der sache sein.Ergo kommt nur eine Dämmung der geschossdecke in frage und ist auch effektif....solange das dachgeschoss nicht ausgebaut ist.



Dachboden Boden isolieren



In die nächsten Wochen wollte ich meine dachboden Boden isolieren. Ich habe woll keine Fachwerkhaus, aber diese Eintrag von meine Google suche hat am besten gepasst. Ich habe eine begehbare Gasbeton Boden, nicht für Wohnzwecke geeignet (nur Koffern und als Speicher benutzt). Ich will darauf Isolierung anbringen und darüber OSB-Platten bzw. Laminatboden legen. Momentan wollte ich BASF Dämmplatten verlegen (10 cm) wenn es nichts besseres gibt (auch vergleichbar im Preis). Dabei ergibt sich etliche Fragen. Müssen die Isolierplatten verklebt werden, oder reicht es wenn sie lose gelegt werden? Wenn verklebt mit was, reicht Silikon? Muss ein Dampfsperre zwischen die Isolierplatten und die Decke gelegt werden, oder zwischen die Isolierplatten und die OSB/Laminat, oder beides - also 2 mal Dampfsperre?




Wärme-Webinar Auszug


Zu den Webinaren