Dachstuhl erneuern vor Dachausbau???

08.06.2008



Hallo, Gemeinde.
Ich stehe möglicherweise vor meinem ersten Hauskauf. Und da wir 4 nicht auf Neubauten stehen, haben wir in unserer Nähe ein gut erhaltenes Bauernhaus entdeckt. Der Wohnraum im EG und 1.OG is renoviert, da es sich jedoch nur um ca 130 qm und relativ kleine Zimmer handelt, müssten wir einen Dachausbau von Haupthaus (ca. 60qm) und angebautem Nebengebäude (ca 30qm) planen.
Nun die Frage - hat irgendjemand auch nur ansatzweise eine Ahnung, was die Erneuerung der Dachkonstruktionen kosten könnte?? Ich lese immer wieder was von 750 - 1200 Euro pro qm für einen Dachausbau, aber ich glaube nicht, dass da die Dachkonstruktion selbst enthalten ist. Ziegel sind OK, beide Dächer wurden vor ca 15 Jahren umgedeckt...

Für jede Hilfe dankbar,
Stephen aus Grünstadt



Dachausbau



Hallo Herr Bodmann,
Warum wollen Sie die Dachkonstruktion erneuern?
Ist was kaputt, oder wollen Sie aufstocken ?
Der Ansatz von 1000-1200 Euro / qm WF passt für eine Aufstockung.Jedenfalls in Nordhessen.
Das ist natürlich nur eine grobe Schätzung und schätzen heißt: nicht wissen.
viele Grüße



Keine Aufstockung geplant.



Nein, ich hatte eigentlich nicht vor, etwas aufzustocken, trotz der Tatsache, dass das Dach komplette Schräge hat bis zur Fachwerkmauer des ersten OG. Es besteht zwar bisher kein Denkmalschutz für das Haus, da es sich aber um eine Hofbebauung mit unmittelbarer Nachbarschaft auf Grundstücksgrenze handelt, wollte ich den Weg des geringsten Widerstandes gehen.
Die Idee mit der Dachstuhlerneuerung kam mir nur beim Anschauen des Originalgebälks und der Konstruktion der Querstreben. Die müsste man beim Ausbau sowieso versetzen. Und weil ich nicht weiss, wie gut das Gebälk noch ist, dachte ich dass es vielleicht Sinn machen würde, es komplett zu erneuern.

Aber zu der Antwort... die habe ich nicht verstanden. 1000 -1200 Euro für ein KOMPLETTES DACH inclusive Dämmung und Boden? Wenn das so wäre, würde ich mir hier vollkommen umsonst Sorgen ums Geld machen ;-)



Dachausbau



Hallo Herr Bodmann,
1000,-Bis 1200,-Euro pro qm Wohnfläche.
viele Grüße





Zwei wesentliche Informationen für den Brandschutz ziehe ich zwischen den Zeilen heraus:

- Grenzbebauung
- Bauernhaus (landwirtschaftlicher Teil?)

Dann sollten Sie zu einem Architekten oder Bauingenieur gehen und sich Informationen zum Baurecht geben lassen.

Grüße vom Niederrhein