Erker Bedachung

15.08.2008



Hej,
bei unserem alten Backsteinhaus von 1904 muss bei dem Erker das Dach neu gemacht werden.
Ich bin mir beim Material das ich dafür verwenden möchte nicht ganz sicher. Was passt stilistisch und historisch dazu? Ich schwanke noch zwischen Schiefer und Blech.
Wäre für Anregungen Dankbar, beste Grüße Gerrit



ich meine,daß diesem schönen Haus eine Schieferdeckung besser steht



als ein Blechdach.



Auch in unserer Region..



..sind solche Dächlein mit Biberschwanzziegeln eingedeckt gewesen !Gruß aus Minden



Biberschwanzziegel mit Unterdach



Bei dieser Dachneigung aber bitte mit einem regensicheren Unterdach -sprich Schalung, Unterdachbahn, Konterlattung - Lattung und Biberschwanz.

Wobei ich eine handwerklich gut ausgeführte Stehfalzdeckung aus Zink hier nicht als Stilbruch bezeichnen würde.

Gruß aus Weimar



Stehfalz!



Ich habe bei meiner Jugendstilvilla ein ähnliches Erkerdach.

Original Stehfalz/Zink!



Bei dieser Neigung...



... scheint ein Blechdach (Zink) die richtige Wahl. Bei ursprünglicher Verwendung von Ziegel oder Schiefer wäre die Dachneigung m.E. wohl eher etwas größer gewählt worden.

Aber hier ist es wohl auch ein gehöriges Maß an Geschmacksache.

Viel Spaß beim Entscheiden !

Marc Sattel



Dach



Hallo
Hier gehört ein Blechdach hin.
viele Grüße



Schiefer



ist für Hannover absolut untypisch. Das würde so gut wie ein Schwarzwaldhaus in unser plattes Land passen.
Ein sauber geklempnertes Blechdach ist das Passende.
MfG
dasMaurer