Bruchsteinmauer verputzen

28.12.2017



Hallo
ich habe ein altes Haus mit einer kompletten äusseren Bruchsteinmauer.habe innen den Putz abgeklopft und die Fugen gesäubert.Nun habe ich viel gelesen und viele Meinungen gehört aber es ist mir immer noch nicht klar wie genau man diese Mauern richtig verputzt und auch noch kostengünstig.Jetzt Frage ich euch-könnt ihr einem alten Mädchen genau sagen mit was ich das machen kann.
Gedacht hatte ich mir eventuell garnicht Verputzen und das ganze mit Fermacellplatten zu verkleiden.
Bitte gebt mir eine Lösung
viiiielen Dank



Innenputz



Erst fragen dann schießen!

Wie die Wand bekleidet wird hängt von mehreren Faktoren ab.
Dem Wandmaterial (Bruchstein, Ziegel), dem Zustand (Ebenheit), der Dicke und dem U- Wert der Außenwände, der zukünftigen Nutzung der Räume, dem geplanten Heizungssystem, der Wetterexposition und der Schlagregenbelastung.
Daraus werden sich Materialwahl und Aufbau der Innenbekleidung ergeben. Das könnten sein:
normaler einlagiger Innenputz
Innenputz mehrlagig als Dämmputz
kapillaraktive Innendämmung mit oder ohne Wandheizung
diffusionsmindernde Innendämmung als Trockenputz vollflächig aufgeklebt...



Putzauswahl



Wie bereits beschrieben, hängt die Wahl des Putzsystems von unterschiedlichen Faktoren und der jeweiligen Bausituation ab, die man vor Ort gesehen und bewertet haben muss. Eine pauschale Empfehlung als Ferndiagnose ist seriös nicht möglich, zumal das gewählte Putzsystem auch wahrscheinlich kleinräumlich öfter variiert werden muss, da erfahrungsgemäß mit einer sehr heterogenen Bausubstanz zu rechnen ist,

Auf jeden Fall abzuraten ist von einer Fermacellbekleidung in Form einer vorgesetzten Wandschale mit stehender Luftschicht oder Mineralwolledämmung. Dieser Wandaufbau ist bauphysikalisch anfällig für Kondensatausfall im Hohlraum der Vorsatzschale mit dem Potential der Schimmelbildung.

Über eine Dämmung/Innendämmung der Aussenwände sollte in der Eifel aus energetischer Sicht generell nachgedacht werden. Auf jeden Fall, wenn es sich um ein reguläres Wohnhaus und nicht nur um ein Ferienhaus handelt.

Ein zusammenhängendes Sanierungs- und Modernisierungskonzept zu diesen Punkten zu entwickeln, wäre grundsätzlich anzuraten.





vielen dank
also keine Schahlung.dann muss ich doch verputzen.
Ich halte nicht viel von Dämmung,grade bei einem Bruchsteinhaus nicht.
Mit den ganzen Fachbegriffen lieber Herr Böttcher kann ein Normal-Mensch nix anfangen ;-)Trotzdem vielen Dank



Innenputz



Welche Fachbegriffe verstehen Sie nicht?
Ich bin gern bereit sie Ihnen zu erläutern.



@ Diana



...man kann hier drin auch halt mal ganz schnell verunsichert werden, statt das die Fragen für den Laien verständlich gepostet werden.

Ich mache ihnen jetzt mal den Vorschlag, dass wir vielleicht einmal telefonieren und ihren Vorgang einmal im gesprochenen Wort abarbeitet, damit sie entsprechende Überlegungen bekommen, um dann neu zu entscheiden.

0160 722 60 41

Ich freue mich auf ihren Rückruf!

FG zum Jahreswechsel,
Udo





vielen lieben Dank Udo,ich nehme ihr Angebot gerne an und melde mich die Tage bei ihnen.
Herr Böttcher-selbst wenn Sie mir alle Fachbegriffe erklären, so als wenn ich 7 Jahre alt wäre,wüsste ich wohl immer noch nicht wie und mit was ich die Bruchsteinmauern verputzen muss.

Allen ein gutes neus Jahr 2018 gewünscht