Bodenbelag gesucht

13.09.2015 FamilieS



Im Flur unseres Hauses möchten wir gern einen unempfindlichen Boden Verlegen und dachten dabei evtl. an Vinylpaneele:
http://www.bricoflor.de/tarkett-starfloor-click-30-retro-orange-blue-designbelag.html?fee=6&fep=50550&gclid=CJrRzILu88cCFSsKwwodVvoFuw

Aktuell liegt da noch (recht schäbiges) Vollholzparkett auf ebenfalls optisch sehr mitgenommenem Terrazzo.
Meine Frage ist nun, ob es evtl. Alternativen gibt (v.a. im Dekor). Es soll natürlich zum Fachwerkhaus passen, also gern "alt" aussehen. Holzmaserung möchten wir nicht, lieber Fliesenoptik oder ähnliches.
Sind dankbar für alle Vorschläge!! :)



alles Geschmacksfrage



unempfindlicher als Terrazzo geht's eigentlich nicht und passender zu einem FW Haus ist ein Plastik-Laminat sicher auch nicht.

Terrazzo kann man auch sehr gut Aufarbeiten (lassen) und ist eigentlich unverwüstbar.

das gleiche gilt für Parkett.

Das vorgeschlagene Produkt ist ein Vinylboden mit 60x30 cm großen Platten und 0,3 mm "Nutzschicht"
Ich kann mir vorstellen, wie die Fugen und die Oberfläche nach 5 Jahren Wischreinigung aussehen und ebensolanger Nutzung im Flur.

Aber neben der Geschmacksfrage zählt natürlich auch das Geld, da wird der Vinylboden wohl billiger sein.
Dennoch würde ich noch einmal einen Gedanken an die Aufarbeitung der alten Böden verschwenden, ggf ein Eigenleistung.

Gibts vielleicht ein Foto? wieviele qm?

Ich habe mal auf einem 'optisch sehr mitgenommenen' goldfarbenem Terrazzo drei Schichten jeweils voll verklebten PVC Boden entfernt. Das war eine Sauarbeit und die alten Reste waren nur mit Mühe ohne Sondermüll-Zuschlag loszuwerden.
Das waren Küche, Klo und Bad und man kann sich vorstellen was zwischen der Schichten an den Nähten und Rändern los war: Igitt !!!
Wenn man das einmal genossen hat, will man keinen solchen Fußboden mehr.
Am Ende war der 'optisch sehr mitgenommene' Terrazzo ein in jeder hinsicht idealer und sehr schöner Fußboden (leider war's eine Mietwohnung).

GE

P.s.
wenn sich Parkett bzw. Terrazzo nicht wieder herstellen lassen würde ich das Parkett entfernen (das liegt doch oben drauf, oder), den Terrazzo ausreichend glätten und ordentliche keramische Fliesen verlegen.

der Flur wird ja nicht 50 qm groß sein.

Bitte auch auf die Dicke des Fußbodenaufbaus an den Türen achten,



Terrazzo



Danke für die Antwort!
Den Terrazzo aufarbeiten wäre generell schon möglich, aber wir möchten den Boden auch gerne etwas "wärmer" und nicht nur auf blankem Stein laufen. Und Fliesen wären da ja leider auch wieder nicht optimal...





es ist ein Flur!



Bodenbelag im Flur



Wenn es nur die kalte Oberfläche ist könnte Kork verlegt werden,
der bei guter Qualität sehr stabil und fußwarm ist.
Alternativ habe ich auf vorhandene Steinböden mit PU-Kleber massive Holzdielen verklebt- am besten ölen.
Das paßt besser zu einem alten Gebäude als ein viel schadensträchtigerer Plastikbelag.
Wenn es ein Foto gibt läßt sich evt beurteilen ob der alte Parkettboden aufgearbeitet werden kann.
Voraussetzung wäre, daß er noch fest verklebt ist.

Andreas Teich



Vinylpaneele fußwarm?



Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Vinylpaneele fußwärmer als ein geöltes Holz sein wird.

Schicht auf der Schicht auf der Schicht bringt auch die dauerhafte Konservierung von Schmutzanteilen mit sich. So zugedeckelt kann das einen Eigengeruch entwickeln.

Wäre also gut, wenn man das Parkett noch mal sanieren könnte.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Organische Beläge



Organische Beläge im Flur auf Terrazzoboden?
Hin oder her kalt und auch sicherlich durch kapillare Feuchtigkeit (?) kritisch zu betrachten.
Was interessiert euch denn bei der kurze Verweildauer auf dem Flurboden, die schlechte Fußwärme?
Erklärung bitte!
Im Wohnraum sicherlich eher verständlich.

Keramikboden oder auch ein herrlicher Cotto-Boden sind da sicherlich Alternativen, aber widerum abhängig von den möglichen vorgefundenen Aufbauhöhen.
Cotto-Boden: http://cottohof.de/
Bei der Aufarbeitung des Terrazzobodens: http://www.terrazzoregensburg.de/

FG Udo