Betonmauer (2m hoch) mit "direktem" Kontakt zu Ziegelmauer

05.03.2017



Hallo,

in unserem Einreichplan ist eine 2m hohe Betonmauer als Sicht/Spritzschutz zur Straße an der Grundgrenze geplant, wo direkt an diese innenseitig die Ziegelwand (38er Ziegel mit Steinwolldämmung im Ziegel) angrenzt.

Jetzt kurz vor Baubeginn ist das Thema aufgekommen, dass wir hier ein Problem mit der Feuchtigkeit bekommen werden.

Ursprünglich war die Rede von Betonwand - dann 5cm XPS Dämmstoffplatte - dann Ziegelwand des eigentlichen Hauses. Allerdings wurde uns nun gesagt, dass es hier Probleme mit der Feuchtigkeit hinter der Betonmauer geben wird (Taupunkt, etc.).

Nun ist bei den Bauleuten die Rede von "Hinterlüftung" etc.

Nun meine Frage: Da uns der Hausplan sehr gut gefällt und diese 2m hohe Betonmauer als Spritz/Sichtschutz zur Straße von großer Relevanz für den gesamten Plan ist, ist die Frage welche Ideen es gibt, eine nachhaltige Lösung für diese Beton zu Mauer Problematik zu finden.

a.) Abstand zwischen Beton und Mauer, damit Luft dahinter zirkulieren kann. Hat das Problem, dass Ungeziefer und Verschmutzung dahinter ein Problem sein könnte. Weiters müsste man dann oben (die Ziegelmauer des eigentlichen Hauses ist höher als die 2m Betonmauer) irgend eine Lösung finden, damit es in diesen Schlitz nicht hineinregnen kann.

b.) Hinterlüftung der Mauer durch Rohre etc.

c.) Umplanen: Die Mauer als Spritzschutz nur 50cm hoch machen, dahinter Kies oder ähnliches geben und den Abstand zur Hausmauer vergrößern.

Ich bitte um Tipps, Ratschläge oder Ideen wie man sowas lösen könnte. Unser Ziel wäre es natürlich den bereits abgesegneten Einreichplan des Hauses nun nicht komplett neu machen zu müssen.

Vielen Dank für die Hilfe,
Sepp



Betonwand



Eine etwas ungewöhnlliche Konstruktion, was solls.
Bleiben Sie bei dem ursprünglichen Plan.
Wichtig ist nur das der Spalt von oben ordentlich abgedichtet wird damit kein Wasser oder Treibschnee j hineningelangt.



Spritzschutz/Sichtschutz???



Die Ziegelwand ist doch auch nicht transparent oder inwiefern wird der Sichtschutz besser durch eine zusätzliche Betonwand?

Als Spritzschutz genügt doch jeder gute Sockelputz, wie er auch an vielbefahrenen Hauptstraßen üblich ist- warum sollte der nicht ausreichen?

Oder geht's mehr um die Betonoptik?
Ein Zwischenraum könnte mit Perlite ausgefüllt werden wenn er allseitig abgedichtet ist. Die Ziegel würde ich auch statt mit Mineralwolle mit Perlite gefüllt nehmen.

Andreas Teich