Steinboden direkt auf Beton?? Schimmelproblem??

19.09.2007



Ich habe vor ein paar Wochen ein Ferienhaus in der schönen Märkischen Schweiz gekauft. Leider stellte sich heraus, dass der Vorbesitzer direkt auf den Betonboden, der wiederum direkt auf Sand aufliegt, ne doppelte Schicht PVC Boden verlegt hat. Darunter Schimmelt es jetzt logischerweise wie wahnsinnnig. Meine Frage nun: Was für einen Boden kann ich wählen um dem Schimmel Einhalt zu gebieten? Die Raumhöhe ist für nen normalen Bodenaufbau mit Dämmung zu niedrig, deshalb dachte ich daran direkt auf den Boden diffusionsoffene Fliesen zu verlegen. Ist das sinnvol?? welche Fliesen würden dafür denn in Frage kommen??





Klingt nach nicht unterkellert. Den Bodenaufbau vom Vorbesitzer halte ich für schlecht gewählt, und spontan hätte ich gesagt, am besten gar nichts drauf machen. Aber wer will schon auf nacktem Estrich wohnen. Ferner war der spontane Einfall ein Trugschluss, der mich vielleicht auf die richtige Spur brachte. Natürlich fällt unter dem PVC Tauwasser an, da er nicht dicht am Beton anliegt, und so über das Temperaturgefälle hier der Wasserdampf der vormals wärmeren Luft ausfällt. Wäre also ein „dichter“ Anschluss sinnvoll, so dass das Tauwasser eben auf der oberen Schicht anfällt, und nicht darunter. Bin mir aber nicht sicher, mal noch andere Meinungen dazu anhören. Gru



Danke



für deine Einschätzung. Genau das hatte ich mir eben auch gedacht, deswegen eben die idee die Steinplatten direkt auf den Beton aufzubringen um das Kondensieren des Wassers unter den Platten zu verhindern, ich weiss eben nur nicht ob mein Gedankengang wirklich sinnvoll ist. Das Haus ist übrigens nicht Unterkellert, unter dem Beton befindet sich Sand.



Dampfbremse?!



Der PVC Dreck muß raus!
Soviel is ja wohl klar!

*Tauwasser*Schwitzwasser*Trinkwasser*

Was halten Sie denn von Diffusions und Kapillarwasser in Verbindung mit einer Dampfbremse Herr Spax Max?

Herr Patzelt,
schon mal darüber nachgedacht den Estrich einfach nur anzuschleifen. Gibt ne Optik wie Granit, vorrausgesetzt der Estrich hat eine gute Kornstruktur.

MfG j.h.schröters



danke



herr schröters,
ja klar das wäre auch ne möglichkeit aber ein steinboden wäre mir schon lieber. halten sie das nichr für möglich?? Stein direkt auf beton zementiert und fertig?? dann müsste der Taupunkt doch auf dem bode liegen, oder???



fugenloser Steinfußboden



Herr Patzelt,
Ihr Problem mit der Feuchtigkeit hat nix mit einem Taupunkt zu tun.
Der Feuchte Sand nach niederschlag, unter Ihrem Boden, gibt über die Verdunstung die Feuchtigkeit an ihren Boden ab, dieser nimmt Sie auf und Transportiert Sie über Kapillare an die Bauteiloberseite. Just dort ist Schluss für die Feuchte, ihr PVC ist im weg.
Also staut sich die Feuchte hinter dem PVC.
Zu ihrer Frage, wenn der Estrich geschliffen ist, ist es ein fugenloser Steinboden!
Sieht klasse aus und ist Diffusionsoffen.
Plattenbelag, warum nicht, Platte muss nur wirklich diffusionsoffen sein. Problematischer wird der Kleber mit dem die Platte geklebt wird, besser wäre im Dickbettverfahren mit Kalkmörtel. Ist aber wohl wegen der Höhe nicht machbar.
Sie sollten also darauf achten das der Kleber nicht wieder die Funktion Ihres PVC einnimmt.

MfG j.h.schröters



Gerade in einem



unregelmäßig gelüfteten Ferienhaus sollte m.E. zwingend eine Sperre gegen aufsteigendes Wasser eingebracht werden. Die Laube wird sonst immer muffig riechen, aufgrund der hohen Luftfeuchte sind auf Dauer unterschiedliche Schäden zu erwarten.

Darauf dann ein schönes Terracotta?

Grüße

Thomas



Ferienhaus!!!



Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Thomas hat natürlich Recht, ist der Bungalow wochenlang sich selbst überlassen (keine Lüftung) steigt die Luftfeuchte enorm. Was zur folge hätte das ihr Bodenschimmel nunmehr in der Ecke der Decke oder hinter Bildern und Schränken munter weiterblüht.
Eine Zwangslüftung schafft da Abhilfe.
Frage, auf welcher Höhe ist die Horizontalabdichtung im Mauerwerk eingebaut?
Vielleicht könnten Sie ja doch ein paar Zentimeter von der Raumhöhe zugunsten eines gesperrten Bodenaufbaues entbehren?

Danke Thomas

MfG jens



Hallo Jens



die horizontalabdichtung befindet sich direkt auf der betonplatte, zwischen dieser und dem darüberliegenden Holzbalken (holzständerbauweise, besteht aber nur aus einem Stück Dachpappe. für Lüftung kann gesorgt werden (nachbar). Wie würde denn der Aufbau aussehen wenn ich Abdichten würde und wieviel platz bräuchte ich??
danke
christian



Bodenaufbau



Bodenplatte vollflächig mit einer Bitumenschweißbahn abkleben und an die Horizontalabdichtung herangeführen, z.b. PV200S5
Dämmplatten verlegen z.b. PS 20/40mm
PE-Folie als Trennschicht
Estrich 45mm
Bodenbelag

Alternativ
Trockenestrichplatten auf Abdichtung 2 x 12,5mm
Belag

Alternativ II
Plattenbelag im Dickbettmörtel auf Abdichtung

gruß jhs