Deckenbelastung von Wasserbetten




Also, ich hab mich nun extra angemeldet weil ich hier über dieses Thema nachgelesen habe. Da heißt es überall: Deckenbelastbarkeit max. 200kg pro m², also bei einem Wasserbett VORSICHT!!.

Nun mein Vorschlag: Ich (100kg schwer) sitze auf einem normalen Stuhl, vier Beine, jeweils 5cm x 5cm groß. Macht 25kg Belastung je Bein, bei einer Fläche von 0,0025m² pro Bein, macht eine Punktbelastung von 10.000kg pro m².

Anderes Beispiel: Ein Mensch von 150kg Gewicht geht durch ein Zimmer, steht also immer wieder auf einem Bein, also, auch bei sehr großzügiger Messung, auf einer Fläche von 20cm x 40cm = 0,08m², also eine Belastung von 1875kg pro m².

Nun bin ich kein Ingenieur und hatte in Mathe auch nur, mit viel Mühe, eine Drei. Vielleicht schafft es mal jemand aus der Community der mehr davon versteht als ich (müssten in Deutschland wohl mehrere Millionen sein) eine RICHTIGE AUSKUNFT oder Berechnung über Deckenbelastung/Punktbelastung zu geben, ich wäre dafür ganz sicher sehr dankbar.

Also Ingenieure und Mathegenies, auf geht's.

Grüße, Joachim Schwörer



Deckenbelastung



Lieber Achim,
die Belastung gilt pro Quadratmeter, gerechnet als Flächenlast, also pro Fläche, die ein mal ein Meter groß ist.
Wenn Sie ein Wasserbett aufstellen wollen, dann ist das
ca. 4 m² groß, das wären zulässige 800 kg. Die würden aber auch nur zum Tragen kommen, wenn Sie das gesamte Zimmer damit vollstellen, denn die Flächen links und rechts neben dem Bett sind nicht belastet, tragen aber auch.
Klingt das zu kompliziert?
Das Geheimnis heißt LASTVERTEILUNG.
Die Lasten werden von der gesamten Decke aufgenommen und in ihr verteilt, dafür wurde sie ausgelegt. Deshalb verträgt eine Decke auch punktuelle Überschreitungen der Flächenlast. Solche Punktbelastungen werden in der statischen Bemessung nachgewiesen, falls sie auftreten könnten- man nennt das Nachweis der Durchstanzsicherheit. Sie hängen von den Materialeigenschaften, speziell der Druck- und Scherfestigkeit ab.
Also, wenn Sie sich auf Ihren Stuhl setzen, belasten Sie Ihre gesamte Decke und nicht nur einen m² oder weniger.
Und ein Zementestrich verträgt eine Druckbelastung, die etwa 200-300 mal höher ist als die unter Ihren Stuhlbeinen.

Viele Grüße