Innenfachwerk streichen

18.08.2011



Hallo,

haben beim Umbau an einer Innenwand die Gefachung (vollständig Lehmstroh)entfernt und das Fachwerk (großteil Eiche, anderer Teil ??) freigelegt.
Das ganze soll offen bleiben und soll deshalb jetzt natürlich aufgehübscht werden.
Die Balken sind hobelglatt, teils sind aber auch gabnze Stämme verbaut an denen noch die Rinde dran war, die aber jetzt runter ist.

Mein Ansatz wäre das ganze nur möglichst wenig zu schleifen, um a) die ohnehin grenzenlose Sauerei nicht noch mehr zu steigern und b) eine möglichst rustikale Optik zu erhalten.

Problem: Die Oberflächen sind wirklich stark fleckig und farblich unterschiedlich, sodaß die Balken vollständig unbehandelt weniger rustikal, als viel mehr schäbig aussehen....

Meine Frage:
Wenn ich die Balken so schleife das Streichen / Ölen möglich wäre; was nehme ich dann am besten um diese derart zu behandeln, dass sie ein tiefes dunkles braun bekommen ?



Einen Fichte-Balken...



...haben wir wie folgt bearbeitet:

1. mit nem Drahtbürsten-Aufsatz auf der Bohrmaschine gebürstet

2. danach mit Hand-Drahtbürsten die restliche Rinde ab und alles schön glatt gebürstet

3. mit Koimos-Naturöl (Leinöl) von Livos gestrichen (hier gibt's bestimmt noch was mit dunkleren Farbtönen...)


Resultat siehe Bild (wenn's denn klappt... ;-)

Bearbeitungszeit: ca. 1 Wochenende pro Meter...

Gruß,
Mikesch



Wenn absehbar ist,



daß mehr Meter als Wochenenden zur Verfügung stehen, gibt es auch elektrische Balkenbürsten, geht schnell, ist teilweise absaugbar, und sicherer (keine Gefahr herumfliegender Drahtreste). Nur die letzten Zentimeter in den Ecken müssten dann manuell gemacht werden.

Dann würde ich ein Stück Probebalken erst mal mit einem Hartöl behandeln. Das feuert sowieso an, und bringt dunkelere Töne, auch ohne Pigmente. Wenn's dunkler werden soll, pigmentierte Öllasuren. Ich arbeite und handle mit Produkten von Natural, bei Interesse melden, könnte auch eine Probe schicken.

Grüße

Thomas



Öl oder Wachs



auf Basis natürlicher Rohstoffe verwenden.
Die meisten Öle feuern stärker an. Beide Systeme gibt es jedoch auch eingefärbt (heller oder dunkler) Bei Bedarf Fragen.