Befestigung Putz über Balken

20.07.2005



Hallo zusammen,
der Kalkputz im Haus wurde teilweise entfernt. Da er im Übergang zu den Balken teilweise Risse hatte und wir mal nachschauen mussten, wo die Balken verlaufen und ob sie noch in Ordnung sind,liegen die Balken frei. Viel vom restlichen Putz ist noch in Ordnung, so daß man drüberputzen kann. Wie macht man nun den Übergang an den Untergründen (Balken, alter Putz) fest?
- Streckmetall ? Ist uns zu teuer
- Drahtgespann auf den Balken, so wie früher? Macht man das nur auf den Balken fest, oder kann man es im alten Putz verankern, über die Balken ziehen und somit sozusagen die zwei Untergründe verbinden?
- Schilf, Bambus o.ä.
- Kunststoffgewebe? Wollen wir nicht haben.
- Teerpappe auf Balken? Sagt unser Gipser. Was soll das bringen? Außerdem wollen wir sowas nicht verarbeiten.

Was kann man bedenkenlos einsetzen, was läßt sich am besten Verarbeiten und natürlich - wie kann es anders sein - spielt das Geld auch eine Rolle. Unser Budget ist saumäßig knapp!

Danke schonmal für eure Ratschläge

Grüsse
Sabine



Dreifach gemoppelt



... haben wir an diesen Stellen. Zuerst Schilfrohrmatten auf die Balken getackert (Tackern spart eine Menge Zeit gegenüber Nageln, kann ich wirklich empfehlen. Die Matte muß schon festsitzen). Darüber dann ein Unterputz mit Strohlehm, das Stroh armiert zusätzlich. Als Abschluß auf dem Strohlehm-Unterputz eine Bahn Jutegewebe, die den Balkenbereich links und rechts 10cm überlappt. Jute in Lehmschlämme (Konsistenz wie Erbseneintopf) einweichen, leicht ausdrücken, klebt dann von selbst an der Wand. Darüber nach Austrocknung Lehm-Feinputz. Wollt Ihr auch Lehm nehmen? Wie man andernfalls, z. B. bei Kalk, am besten armiert weiß ich nicht genau. Lehm ist (zumindest als Hausmischung) jedenfalls mit Abstand am günstigsten. Und mit Stroh, Lehm und Jute macht die Arbeit auch Spaß - finde ich.
Manche empfehlen auch Ziegeldraht. Der trägt aber dick auf und war bei uns offensichtlich früher an einigen Stellen verarbeitet worden. Dolle gehalten hat es nicht...

Gruß & viel Erfolg
U. Fischer