neuer badezimmerboden auf holzbalken

17.05.2005



vielen dank erst mal an alle die zu meinen vorherigen fragen geantwortet haben. habe mich nun für angelaschte Balken entschieden.
ich hab noch fragen zum nun durchzuführenden Bodenaufbau im badezimmer:
1. packe ich die alte Schlacke wieder rein zur Dämmung oder was wäre da besser?
2. müssen die balken lackiert oder sonst versiegelt werden?
3.
ich habe mir den bodenaufbau folgendermaßen vorgestellt:
a) bretter und Folie zum halten des schalldämmungsmaterials
b) Schalldämmung (welches material?)
c) erneut folie?
d) estrich
e) fliesen
da es sich um ein Badezimmer handelt, soll 100%ig ausgeschlossen werden, dass die balken wieder Feuchtigkeit ziehen können: wie wäre es daher mit
f) noch einer folie unter den fliesen, die an den rändern etwas hochgezogen wird?
Vielen Dank im voraus
Peter



Das sind



mir zu viele Folien. Jede Folie birgt das Risiko in sich, evtl. eingedrungene Feuchtigkeit nicht mehr entweichen zu lassen. Soll tatsächlich ein Estrich mit Fliesen eingebaut werden, muss so wie so ein Statiker an die Baustelle kommen. Es ist zu erwarten, das die alte Balkenlage für die hohen Lasten (5 cm Estrich = 115 kg/m²) nicht ausgelegt sind. zum Schallschutz kann man sich natürlich nur äußern, wenn man weiß, welche Erwartungen hier eine Rolle spielen. (z.B. Wohnungstrenndecke oder Schlafzimmer oder ich bin sehr schallempfindlich oder ...)
Ich habe in meinem Badezimmer im übrigen die alten Dielen erhalten und habe auf Fliesen und ähnlich Bodenbeläge verzichtet. Und ich würde es wieder so machen.



badezimmerboden



Danke für die antwort. alte dielen gabs in dem bad nicht, vorher war auch nen estrich drin.
hab nun von einem Zimmermann folgenden vorschlag erhalten:
-balkenzwischenraum mit isoflok ausflocken
-dann 22 mm spanplatten
-diese grundieren
-darauf Fliesenkleber bzw. fliesen
also eine variante ganz ohne folie.
das erscheint mir wiederum zu riskant, da nur ein grundierungsanstrich des spanplatten meines erachtens nicht ausreicht um etwaige feuchtigkeit wirklich dauerhaft zurückzuhalten!?



22mm Spanplatte,



hallo,
und darauf direkt Fliesen? Wie ist denn der Balkenabstand?
Die Spanplatte ist nicht unbedingt der beste Untergrund für Fliesen.
Das mit den unendlich vielen Folien sehe ich genau so.
nachdenkliche Grüße
Lukas



Alternative



Tach,

man nehme OSB 12mm zweilagig! Erste Lage wie immer auf Balkenlage Verlegen und die zweite Lage kreuzverleimt oben drauf!
das mit mit den Balkenfeldern und Isofloc, naja?? Was ist jetzt drin?

Aber Dielung otter Kork kann ich nur empfehlen! Auch im Bad!

Micha



Neuer Badezimmerboden auf Holzbalkendecke



Abdichten von Holzböden gegen Nässe, Fliesenbeläge die auch auf sich durchbiegenden Holzdecken rissefrei bleiben, Trittschallverbesserung, geringes Gewicht = ca. 8 kg/m², sichere in 30 Jahren bewähre Konstruktion und das allen in nur 10 mm Dicke, das ist mit den Lazemoflex Fußbodensystem möglich.
Schauen Sie sich die Möglichkeiten auf der Seite www.lazemoflex.de an.

mfg
Josef Erhardt