Hab jetzt ein noch größeres Problem!

21.03.2003



Hallo, ich bin's noch mal. Tut mir leid, aber ich muß noch was fragen. Das neue Problem stellt den morschen Schwellbalken der Scheune in den Schatten! Ich habe gestern einen Teil des Schwellbalkens durch Steine ersetzt. Abends war ich dann völlig geschafft und wollte gerade den Fernseher einschalten, als ich plötzlich hinter dem Fernseher an der Außenwand zur Straße ein Stück lockeren Putz sah! Um den Putz ganz zu lösen hau ich ein paar mal drauf dann knirschte es und die ganze Fachung fiel mit lautem Knall auf den 3m tiefer liegenden Bürgersteig (ich wohne im 1. Stock). Zum Glück war da kein Fußgänger!! Auf der anderen Seite gingen zwar welche vorbei, ich hab auch gegrüßt, aber mir war es dann doch sehr peinlich, als sie zu lachen begannen! nun- kurze Rede, langer Sinn, die Fachung muß zugemauert werden! Meine Frage: Was nimmt man heute für Steine? Leicht, Wärmedämmend...Poroton, oder gibt es für Fachwerk was Besseres? Soll ich die jetzt freien Balken mit irgendetwas tränken oder streichen? Den unteren Balken, auf dem die Fachung stand, sieht man nicht mehr, er war morsch und ich hab ihn etwas beigespachtelt.



Fachwerk oder Knetmasse



Herr Häussler, Sie machen wohl so ungefähr alles falsch, was falsch zu machen ist. Bei einem Fachwerkhaus wird die gesamte Statik durch das Fachwerk bestimmt, und das können Sie nicht mit Knetmasse, Spachtel und Silikon ersetzen. Wenn Sie so weitermachen, dürfen Sie sich nicht wundern, wenn Ihnen in Kürze die ganze Bude auf den Kopf fällt – das ist leider kein Comic! An Ihrer Stelle würde ich mir jetzt schleunigst einen Zimmerer holen. Gruß



Sie haben recht



Sie haben wirklich recht, ich muß in diesem Sommer mal einen Zimmermann holen! Man macht sonst zu viel verkehrt! Ich habe hier auch gelernt, daß Fachwerk nach aussen nicht dicht gemacht werden soll, es muß atmen können, sonst fault es! Das hab ich vorher nicht gewußt. Um die Statik der Strassenfassade braucht man sich jedoch keine Sorgen zu machen, die hab ich voll im Griff. Wie heißt es so schön: Noch ist die Flinte nicht in den Brunnen gefallen!
Sie haben auch recht, daß ein gespachtelter Balken keine gute Grundlage für eine neue Fachung ist! Ich hab die Spachtelmasse weggeklopft und den morschen Balken sauber herausgesägt! jetzt habe ich eine gute Mauergrundlage, die Bimssteinfachung des Erdgeschosses, auf der ich gut Mauern kann! Dieser lange Balken der genau über den Fenstern des Erdgeschosses lang ging, hatte sowieso keine statische Bedeutung. Denn vor knapp 20 Jahren mußte ich ihn über den Erdgeschoßfenstern schon heraussägen, wegen der Rolläden! Der Balken war nur zur Zierde. Da waren ein paar belanglose Schnitzereien und ein Spruch mit einer Jahreszahl, das war wohl damals so Mode.
Mit welchen Steinen werden Fachungen eigentlich ausgemauert? Mit freundlichen Grüßen



Na ja, ...



Herr Häussler, ich würde mich natürlich freuen, wenn Sie weiterhin dafür sorgen, daß wir alle was zu lachen haben - aber bitte glauben Sie nicht, daß wir so blöd sind, wie Sie vielleicht denken.



???



Was zu lachen haben??...Es tut mir leid, aber das war von mir nicht beabsichtigt! Ich weis ehrlich gesagt auch nicht was daran lustig ist, wenn eine Fachung herausfällt! Lachen kann man nur, wenn man persönlich nicht betroffen ist! Inzwischen habe ich die Ausfachung mit leichten Porotonsteinen wieder zugemauert! Und damit sie nicht wieder rausfallen kann, habe ich seitlich in die Balken ein paar Nägel gehauen, so kann sich der Traßzement besser mit dem Holz verzahnen!



Oh Gott!!!



Lieber Herr Häußler, Die Art, wie Sie Ihr Fachwerkhaus (kann man es noch als ein solches bezeichnen?) behandeln lässt mir das Blut in den Adern gefrieren! Jemand der einen kunstvollen Balken (ich würde was drum geben, wenn ich sowas hätte) über den Fenstern raussägt um billige plastik Rollos anzubringen, dem kullern doch schon zwei, drei Murmeln im Oberstübchen rum! Ist doch wahr! Ich habe schon viele Murkser gesehen, aber Sie übertreffen alle!
Weiterhin können Sie doch nicht auf ein Gefach ein weiteres setzten! Die gesamte Statik wird doch instabil, und wie sieht das denn aus? Ein geschnitzter Balken, der plötzlich aufhört, dann wieder da ist und im Fensterbereich wieder brutal verstümmelt wurde!



Pfusch...



...oder fake? Gibt´s hier ´ne Ignore-Liste?



fachwerksünden



Ich kriege einen kalten Rücken. "da waren ein paar belanglose Schnitzereien und ein Spruch mit eine Jahreszahl, das war wohl damals mode"
Ich bin sprachlos wie Menschen so mit Ihr Kulturgut umgehen..und ab zu Mc Donalds.
Alles Gute weiterhin
J.E.Hamesse



Fachwerkmosaik



hallo herr häussler,
wenn sie sich ein bild von einem haus machen wollen wie sie es bauen/rekonstruieren, dann schauen sie sich eines meiner bilder im profil an. unsere vorgänger haben genau so einen zauber veranstaltet wie sie es tun(wollen?). bei uns haben sie streben für ein Kunststofffenster rausgeschnitten - das ist so wie Fachwerkbalken für rolläden rausschneiden!?



Warum die Aufregung?



Ich weis wirklich nicht, warum sich alle so aufregen! Ich gebe mir die größte Mühe, alle Ratschläge zu befolgen und alles richtig zu machen! Ich liebe Fachwerk und habe vor ca. 20 Jahren sehr viel Geld in mein Haus gesteckt!
Als ich das Fachwerkhaus kaufte, war es in einem erbärmlichen Zustand! Alle Ausfachungen waren aus nicht tragfähigem Lehm, überall war Einfachverglasung, Holzstürze über allen Türen, Biberschwanzdeckung mit kleinen Holzplättchen zwischen den Pfannen und das tollste: alle Deckenbalken schlossen nicht bündig mit der Fassade ab, sondern standen über einen halben Meter über, so das sie voll der Witterung ausgesetzt waren! Auch für die Holzkonservierung hab ich mir sehr viel Zeit genommen! Aber wenn das Holz nicht will? Ist das etwa meine Schuld?

Mit dem Geld, was ich da reingesteckt habe, hätte ich mir ein neues Haus bauen können! na ja- zum Glück habe ich sehr viel selber gemacht! Ich möchte den sehen, der sich so um sein Haus bemüht!
Natürlich habe ich auch ein paar kleine Fehlerchen gemacht so was kommt einfach mal vor!
Einen Fehler würde ich heute nicht mehr machen! Und zwar habe ich, um das Fachwerk an der Straßenfassade zu konservieren, alle Balken mit einer Teer bzw. Bitumenartigen Paste eingestrichen, hatte man mir damals empfohlen! Ich kann nur abraten, das war eine Riesensauerei! Ersteinmal stinkt es scheußlich, sobald die Sonne das Holz erwärmt, und zum anderen hält keine Farbe! Der Pinsel ist immer sofort schwarz! Ich habe es aufgegeben die Straßenfassade zu streichen! Auf jeden Fall werde ich in Zukunft wieder mehr Zeit für mein Haus investieren!



Ich muss mich für meinen Mann entschuldigen



Liebe Handwerker, ich möchte mich in aller Form für meinen Mann entschuldigen. Seit er 1973 bei unserem Fertighaus die Dachziegel mit Silikon abgedichtet hat, leidet er an der Wahnvorstellung, in einem Fachwerkhaus zu wohnen. Es müssen wohl die Dämpfe gewesen sein, na ja. Wir haben gelernt, damit zu leben. Bitte nehmen Sie Ihn nicht ernst! Freundlichst Ihre Frau Häussler.



Wußte ich´s doch:



FAKE! Aber das mit der grenzenlosen Witzischkeit, kriegen andere besser hin. Siehe auch www.super-billig-bau.de



Meine 2. Frau???



Na Frau Häussler Nr. 2, Sie würde ich ja gerne mal kennenlernen!!!
Weiter möchte ich den Eintrag nicht kommentieren!



Ich bin so glücklich!



Endlich habe ich einen Weg gefunden, dass mein Mann wieder auf das reagiert was ich sage (schreibe). Bitte seien sie mir nicht böse, wenn ich die Gelegenheit nutzen möchte und meinem Mann einige Zeilen hinterlasse. Er hört mir ja sonst nicht zu. Also erstens: Ich habe vor zwei Monaten einen Computerkurs gemacht. Du hast das natürlich nicht mitbekommen. Zweitens: Erkenne endlich, dass Du Hilfe benötigst. Wir stehen zu Dir, auch wenn es schwer wird. Drittens: Leugne doch bitte nicht immer, wenn Du mal einen Fehler gemacht hast. Steh dazu, dass wäre der erste Schritt. Bitte versteh doch, ich mache mir wirklich Sorgen. Vielleicht hilft ja dieses Forum und wir finden wieder eine gemeinsame Grundlage für unser Zukunft. Lass es uns versuchen.



Nicht zu fassen!



Haben Sie Herr Häußler, etwa die Holzbalken über den Türen durch Betonstürze ersetzt???? und haben Sie etwa die Deckenbalken außen abgesägt????? Das würde mich wirklich aus den Latschen hauen!!!!! Sie sollten sich mal auf BSE untersuchen lassen! Nicht mal eine Armada von Holzwürmern würde es schaffen so schnell Ihr Haus zu zerstören, wie Sie es tun! Respekt!



Man sollte das wirklich aus dem Forum nehmen ...



bevor es noch Leute gibt, die das glauben. Mann, muss es manchen Leuten langweilig sein... Dass es sich bei Herr und Frau H. um eine Person handelt, das sieht man ja schon am Schreibstil. Aber vermutlich hat die Person wirklich zu viele Silikondämpfe eingeatmet - das zumindest glaub ich jetzt aufs Wort. Grüße Annette



bringt nichts! leider!



Diese Diskussion sollte man wirklich löschen! Schade, daß es immer wieder ein paar Leute gibt, die alles ins Lächerliche ziehen wollen! Das Forum ist eigentlich gut, denn man erhält Antworten auf alle Baulichen fragen! Aber ich merke schon, daß es nichts bringt wenn ich wieder eine dringende Frage habe diese hier zu stellen! Schade!!



Ich stehe voll auf Häussler´s Seite!



Ebenfalls sehr lobenswert was Anette schrieb (sie bat ja darum, ihre Antwort aus dem Forum zu nehmen - obwohl ich nicht ganz verstehe, warum sie es überhaupt geschrieben hat)!

"Was zu Lachen haben" - das ist das Problem in unserer Gesellschaft - man lacht schon mal gerne über Leute, die Ihr Bestes geben, nur weil sie nicht allwissend sind, und mit Ihren Erfahrungen an die Öffentlichkeit gehen!


Zur Sache: Ich kann jeden von Herrn Häusslers Schritten nachvollziehen - ich tat es in der Vergangenheit und ich werde es weiter tun! Herr Häussler ist für mich Trendsetter und Vorbild, ich warte seine Erfahrungen mit den einzelnen Arbeiten ab und vermeide es dann, die gleichen Fehler zu machen. Beispielsweise habe ich den verzierten Balken nicht abgesägt, sondern habe die Rolladenkästen aussen aufgesetzt!
Eine grössere Raumhöhe erhielt ich durch ein Abfräsen der Deckenbalken um ca. 6cm von unten, es ist noch genug Balkenstärke vorhanden, dass die Rigipsverschraubung nicht durchgeht!
Wenn wir nächsten Monat einziehen ist das Haus fertig. Vieles hätte ich ohne Herrn Häusslers Erfahrungen sicherlich falsch gemacht!



Fachwerk



Die SINROC AG stellt u. a. Baustoffe aus schnell nachwachsenden Rohstoffen (Hanf)her. Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen sind hochwertige Produkte, die durch ihre professionelle Verarbeitung größtmögliche Energieeinsparung bei gleichzeitig behaglichem Wohnklima sichern. Dampfdiffusionsoffen erhalten Sie optimalen sommerlichen Wärmeschutz, den Ihnen herkömmliche Dämmstoffe nicht bieten können. Für Allergiker entstehen wieder lebenswerte Wohnräume und Gesunde schützen sich vor Allergien aus dem Wohnumfeld.
Service: Wir berechnen für Sie die richtige Dämmstoffstärke gegen eine geringe Schutzgebühr, die wir beim Kauf von Produkten vergüten. Schicken Sie uns Ihre Eckdaten oder sprechen Sie uns an.

Für Ihre Isolierungswahl benötigen wir mehr Informationen. Schauen Sie in unser Profil. Dämmung erster Schritt.



So eine Diskussion gehört wirklich nicht in dieses Forum



Und was die Werbung am Schluß soll?

Da sollte tatsächlich mal ein Administrator drübergucken.

Es ist doch schade, wenn man das Forum vermüllt und nicht mehr ernst nehmen kann!