sandsteinhaus, nur probleme mit feuchtigkeit-----HILFE------

26.12.2008



hallo leute....

schönen zweiten weihnachtsfeiertag wünsche ich erstmal...

wir haben ein sandsteinhaus, dass 1927 gebaut wurde.
unser Schlafzimmer befindet sich mit der einen Aussenwand an der westseite, die andere aussenwand ist richtungsüd ausgerichtet.

unser Wohnzimmer liegt direkt daneben (klassischa alte bauweise, Zimmer nur durch Innenwand getrennt) sodem ist die eine aussenwand auch richtung süd, die andere richtung nord ausgerichtet.

wir heizen mit normalen heizkörpern und einer ölzentralheizung.
zu problem:

im schlafzimmer haben wir innen an der unteren ecke (ecke west/süd) eine Feuchte Wand und schimmel, genauso entlang der west außenwand unten und der süd außenwand unten entlang.
im genannten wohnzimmer ist es ähnlich, aber da besser beheizt nicht ganz so ausgeprägt.

zumdem haben wir alte aluminiumfenster mit doppelverglasung.
diese Fenster müßen wir in der kalten jahreszeit täglich am morgen mit einer lippe regelrecht abziehen, soviel wasser befindet sich an den fenstern und deren rahmen (vollalu).
meine frau kann keinen fensterschmuck zu weihnachten, oder ähnliches anbringen, da dieses täglich naß wird und schimmelt.

wir wissen keinen rad mehr.
normal heizen wir im wohnzimmer so 18-22 grad (gemessen in der nähe einer innen wand auf einem meter höhe).
im schlafzimmer ist es etwas kühler.

ich habe im wohnzimmmer letztes jahr an einer kritischen außenwandstelle ca. 8-9 grad gemessen, was der taupunkttemp. sehr nahe kommt.!!!

wir stoßlüften täglich (2-3 min. durchzug und sofort wieder zu.

bitte helft uns, wir sind echt am ende mit der ganzen feuchtigkeit.
ich versteh nur nicht warum selbst die soppelglasscheiben innen früh total angelaufen sind ?????

würde hier ein Kunststoffenster der neuen generation mit neuen doppelglasscheiben was ändern ????



sorry für den langen beitrag, wollte aber soviel wie möglich an infos rein bringen.


mit besten dank in voraus.

gruß michael



Kondensfeuchte und mehr.



Hallo,
Sie sind doch auf dem richtigen Weg.
Kaufen Sie sich einen einfachen Hygrometer und dann sehen Sie wieviel das Lueften und Heizen bringt.
Wenn die Scheiben beschlagen ist zwar nicht schoen, aber besser es beschlagen die Scheiben als die Aussenwand. Andere Fenster bringen hier praktisch keine Abhilfe, bzw. die Probleme werden verlagert.
Testen Sie mal die Wandfarbe. Wenn Sie mit einem Schluessel ueber die Wand fahren und es hinterlaesst einen schwarzen Strich dann haben Sie eine sogenannte Dispersionsfarbe an der Wand. Die ist dann einfach zu dicht. Die Aufgabe von Putz und Farbe innen, ist das Raumklima zu regulieren! Das machen nicht die Fenster.
Ich empfehle die Farbe abzufraesen und an der Aussenwand auch den Putz abzunehmen, dann folgenden Putzaufbau: Aussenwand Kalk-Leichtputz als Unterputz, am besten klimasan-RK. Dann ueberall einen Kalk-Oberputz drauf und mit reiner Kalkmilch (ohne organische Bestandteile) streichen.
Saubere Kalkputze gibts z. B. bei Hessler Kalk.
Weitere Infos/Hanedler finden Sie bei www.steinhausen-naturbau.de
Gruss Norbert Hoepfer



mmmmhhhh...



danke für die gute erklärung....

also könnte es doch gut möglich sein, dass die rel. Luftfeuchte noch zu hoch ist?

und das die fenster, vorallem die scheiben, auch so naß sind, ist das normal ?

mir hat jemand geraden, dass ich den Innenputz abmachen soll und von remmers irgendwelche Calcium-Silikat platten und/oder putz darauf Verarbeiten soll, ist das der richtige weg, kann man das empfehlen, da ich an der außenfasade nichts ändern möchte (schöner naturstein) ??


besten dank n voraus
michael



rel. Feuchte



Hallo,
die relative Luftfeuchte sollte zwischen 40 und 70% liegen.
Je staerker die Fenster beschlagen desto niedriger faellt die Luftfeuchte aus. Im Prinzip heisst das, die Fenster haben einen schlechten Daemmwert, aber Entfeuchten dadurch die Raumluft. Bei besseren Fenstern muss in Ihrem Fall die bauphysik der Wand auf die Fenster abgestimmt sein. Sonnst schimmelt die Wand noch mehr!
Das mit den Calciumsilikatplatten ist auch ein Weg. Allerdings aufwaendig. Und ich vermute dass die Kleber mit Polymeren und Fungiziden ausgestattet sind. Die Platten selber sind OK. Um eine "neue" Wand-Gestaltung kommen Sie dabei auch nicht herum.
Uebrigens es gibt einen guenstigen Temp-Feuchte Datenlogger bei Konrad electronic. Auch gibt es neue Ansaetze in Sachen kalk, wie Klimasan MOX oder die RomanKalk-Schlaemme von Kremer Pigmente.
Sprechen Sie mit Peter Steinhausen.
Gruss N. Hoepfer



Mehrere Ursachen möglich...



Hallo und frohe Weihnachten,

häufig kombinieren sich die Probleme :

Zb. Oberflächenkondensation mit aufsteigender Feuchte oder innerer Tauwasserbildung in der Wand. Wenn die Oberflächentemperatur tatsächlich nur 8-9 Grad beträgt und der Raum mit etwa 20 Grad beheizt wird, dann ist es in der Tat sehr wenig. Der Taupunkt wird schon bei weniger als 60 % rel. Feuchte unterschritten. Der aw-Wert im Putz sollte bereits bei etwa 1 liegen. Die Wand hat eigentlich keine Möglichkeit mehr zu trocken. Vorübergehend könnten Sie sich einen Bautrockner organisieren, um die Kondensation auszuschalten. Langfristig würde ich jedoch einen Fachmann oder Sachverständigen kommen lassen, der zunächst die Ursache festlegt.

Mfg M. Stöver



wandtemperatur gerade gemessen, oh gott....



erstmal recht schönen dank für die sehr kompetente hilfe hier.

ich habe gerade mit einen optischen temperaturmesser die wand gemessen.
habe an den kritischen stellen im wohnzimmer, dass ca. 20 grad lufttemp. hat an der wand max. 8Grad !!!
bewegt sich zw 5-8 grad !
heute hat es bei uns ca. -5 grad außentemperatur.

an den schlechten stellen im schlafzimmer (raumtemp. ca 11-15 grad) habe ich gar nur max. 6 grad, habe im schlafzimmer an der schlechtesten stelle (ecke west/süd am boden) 2-3 Grad oberflächentemp. an der wand !!!!!
(kann das auch von der feuchten wand sein, da wasser besser leitet ? )

selbst die westwand weiter am boden entlang gemessen komme ich auf max. 5 grad, obwohl von aussen nicht verbaut ist.
(ist etwa einen halben meter höher als das begehbare garagendach)
vielleicht kann ich ein mal ein foto angängen.

da ich im wohnzimmer auch nur sehr wenig mehr an wandtemp. habe (dort auch die ganze wand entlang des bodens gemessen) kann ich fast sagen, dass zumindes lokal an dem schlechten eck im schlafzimmer keine "brücke" sein sollte, oder ?
(da im wohnz. ja doch auch eine höhere raumtemp. ist)


habe schon einiges an sehr interessanten infos von euch bekommen, vielleicht kann ich das ja doch selbst lösen.


ein ganz großes danke an dieser stelle.

schönen restfeuertag noch :-)

michael



Nasse Wand...



"kann das auch von der feuchten wand sein, da Wasser besser leitet..."

Klar, die Dämmwirkung verschlechtert sich und das Kind fällt in den Brunnen...

Gut wäre mal die Luftfeuchtigkeit zu messen!

Der Fachmann kann zur Klärung die Feuchte an der Oberfläche und in der Tiefe der Wand messen. Fällt die Feuchte nach aussen weit ab, ist es vermutlich ein Kondensationsproblem an der Oberfläche. Das können schon einige Gramm Wasser je Stunde und qm sein. Das Ganze mal 24 Stunden x viele Tage = einige/viele Liter... : )

Gute Nacht!

Marcus Stöver



lüften - heizen - lüften



Hallo Michael,

die Alu-Fenster (wohl kaum Vollaluminium) sind sicher nicht
optimal, aber entsprechend dichte Kunststofffenster auch
nicht.
Einmal täglich stoßlüften für 2-3 Minuten reicht definitiv nicht aus. Wenn, dann muß sooft gelüftet werden, dass jedes Mal, egal wann, wenn das Fenster aufgemacht wird, die
Scheibenaußenseite nicht mehr beschlagen darf. D.h. wenn
gelüftet wird (am besten Durchzug), dann solange, bis die
Feuchtigkeit auf der Scheibe wieder abnimmt. Besser und
billiger ist, wenn die Fenster leicht undicht gemacht werden.
Ein Hygrometer ist ein gutes Hilfsmittel, mehr als 50% sollte es aber nicht anzeigen. Bei 60% oder gar 70%, mit den geschilderten Temperaturen, freut sich zum Leidwesen der
Bewohner bereits der Schimmelpilz.
Wenn der Taupunkt überschritten wird kondensiert das
Wasser aus der Luft am jeweiligen Bauteil. An der Glas-
scheibe sieht man es, von anderen Materialien wird es
teilweise aufgesaugt, aber naß ist naß.
Das heißt es ist (an dieser Stelle) zu kühl und die Luftfeuchte zu hoch.

Die Aussage:
Je stärker die Fenster beschlagen desto niedriger fällt die
Luftfeuchte aus.
Hat nur die Aussage, dass insgesamt die Luftfeuchte zu hoch
ist, nicht nur an dieser Stelle. Die Luftfeuchtigkeit wird nur minimal und nur unmittelbar vor der Glasscheibe verringert!

Ein Luftentfeuchter als eine kurzfristige Notmaßnahme ist
eine Möglichkeit. Auf Dauer muß richtig gelüftet und geheizt werden, damit die Wände trocken werden und bleiben. Die warmlufterzeugenden Heizkörper werden einer
Strahlungsheizung weichen müssen, wenn die Bausubstanz
ihren Wert langfristig erhalten soll.
Gerne auch etwas detaillierter, wenn es nicht mehr so spät ist.
MfG
Bernhard Fürstberger



aha.....



hallo....

also die meisten beschriebenen probleme kenne ich irgendwie.
das kondensieren am offenen fenster (außen) u.s.w.

ich werde mal versuchen die luftfeuchte zu messen.
wenn das aber schon ein zeichen ist, dass die durchziehende luft am kalten außenfenster absetzt, dann kann ich ja doch mal probieren mehr zu Lüften (bis das nicht mehr passiert).

dieser tipp war recht einfach und wirkungsvoll, danke dafür.

nach mehrmaligen messen konnte ich nun )nach etwas mehr heizen, keine temp unter 4 grad (schlechteste stelle) messen, wäre das noch in ordung?


danke für die tolle hilfe hier.

ein gutes 2009 wünsche ich allen hier
gruß michael



noch vergessen...



sorry, hab ich vergessen.

mit vollalu meinte ich nur nicht diese neueren alufenster, die haben doch eine isoschicht, oder ?

unsere sind gute 25 jahre alt und innen am rahmen so kalt wie außen, keine isoschicht.

:-))

micha



wenn hier gleich alle fachleute zusammen sind.....



ich habe vor tagen ein altes badfenster aus Holz (50*130) zu gemauert.
ich habe dazu 10er ytonsteine benutzt und habe zuvor von aussen auf das geschloßene fenster 4cm sytrobor und danach die ytongs.
meine frage nun:
reicht das aus um den taupunkt gewählt zu haben ?
habe vor das noch vorhandene fenster von innen mit yton noch bei zumauern.

sgat mir bitte nicht das, dass falsch war....


danke
michael