Aussenwanddämmung

15.03.2009



Hallo, ich habe vor dieses Jahr mein ca. 250 jahre altes Fachwerkhaus von aussen zu Isolieren mit Styropor und zu verputzen. Kann mir da jemand tipps dazu geben? Danke



Mach mal!



Carsten,
hast Du hier im Forum schon mal die Suchfunktion benutzt?

Eine solche Konstruktion wie Du sie hier vorhast wird gerne als "Abrissbeschleuniger" bezeichnet.

Grund:
Das Styrophor verhindert, dass die Feuchtigkeit im Fachwerk nach außen entweichen kann. Dann vermodern die Balken und das wars dann.

Ob und wie stark der Efekt bei Dir eintritt kann Dir keiner vorraussagen, denn es hängt sehr vom Feuchtigkeitseintrag in die Wand ab.

Wie wäre es denn mit einer Außendämmung aus Holzweichfaserplatten, vor die noch eine Schale aus Dachziegeln oder Schieferplatten kommt?

Gruß
Wolfgang



Gute Tipps kommen, wenn die Angaben passen..



Hallo Carsten,

kann nur bestätigen, was Wolfgang geschrieben hat. Wenn Du noch ein wenig genauer wirst, dann kann man auch konkret sagen, wo es lang gehen soll.

Wie genau ist Dein Wandaufbau? Was wollt ihr außer der Wand noch tun? Wie sieht es mit der Heizung und den Fenstern aus?

Mit Sicherheit ist Styropor nicht die rechte Lösung für so ein altes Haus.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Steht das Haus



nicht unter Denkmalschutz?
Wenn nicht, wäre so etwas wie auf dem Bild auch möglich.


bei Fragen einfach melden



Da gibt´s nur einen Tipp:



sein lassen!!
Und hier mal ein paar Stunden mit Recherche über Innendämmung verbringen.
Wär doch schade um das Haus, oder?

Grüße, Mario