Ausfachung mit Daemmung?

02.08.2009



Guten Abend zusammen,

ich habe mich recht intensiv in dieses Forum eingelesen.
An fuer sich waere die Ausfachung mit einem Leichlehmstein sinnvoll, keine Frage, aber vielleicht geht es auch anders in meinem Falle.
Ich moechte meine Scheune restaurieren.
Der Schwellbalken sowie ein paar andere muessen ausgetauscht werden. Gefache druecken sich bereits teilweise raus. Soweit ich alles uberblickt habe, wurde da bereits mit Bims gearbeitet.
Aus der Scheune soll eine Art Werkstatt/Garage werden.
Ich hatte bisher nicht vor, dort Heizkoerper anzubringen ... aber wer weiss, vielleicht mit der Zeit.
Ich frage mich, ob es bspw. moeglich waere, die Ausfachung mit einem DaemmStoff auszufuellen (wenn ja, womit?). Nach aussen sollen die Gefache weiss werden - also muesste ich diese "verkleiden" und Verputzen (anschl. streichen).
Innen wuerde ich noch eine Daemmschicht einarbeiten - Sichtfachwerk innen _nicht_ geplant.
Koenntet Ihr mir vielleicht zu einem entsprechenden Aufbau raten? Wie koennte dieser aussehen? Welche Materialien sollten dann eingesetzt werden, sollte man die Gefache daemnen?

Im Voraus recht herzlichen Dank fuer Eure Zeit.

Beste Gruesse,
/*-P.S.





Ausfachungen sollten nicht mit Dämmstoffen geschehen, vorschlag:
Ausfachungen mit Lehmsteinen und im Innenbereich Leichtlehmdämmung, CELLCO Dämmung, oder Tektalan-Dämmung,oder,oder,oder. egal welche Innendämmung verwendet wird, es sollte immer auf eine Dampfsperre verzichtet werden um das ganze Dämmpacket Diffusionsoffen zu halten.