Fussbodenaufbau von unten ??? Geht das ???

22.02.2007



Hallo,

Wir haben bei uns in einem Zimmer die Balken frei gelegt.
Jetzt sehen wir praktisch von unten auf den Dielenboden im oberen Stock.
Frage: Wie kann ich jetzt den Deckenaufbau gestalten, ohne den Dielenboden im oberen Zimmer zu entfernen. Also Aufbau von unten!!! Schallschutz ist nicht unbedingt notwendig. Die Balken sollen sichtbar bleiben.



Fußbodenaufbau von unten



Hallo Armin,
gehört der obere Bereich zu einer anderen Wohnung?

Viele Grüße
Georg



Was solls denn mal werden?



Neben der Bemerkung von Herrn Böttcher ist es auch gut zu wissen, was Sie denn eigentlich vorhaben.
Wenn die Räume darüber auch Ihnen gehören und Sie keine weiteren Anforderungen haben, dann kann man es auch so lassen wie es ist.
Sie merken schon ...?
Also - gescheite Antworten bekommt man, wenn man den Ist- und den Soll-Zustand möglichst genau umschreibt. Fotos willkommen.



Mein Vorhaben



Hallo, ich möchte bei mir demnächst folgenden Aufbau realisieren:

An die Balken werden Latten befestigt und von unten Bretter angeschraubt.
Auf die Bretter kommen jeweils beim Balken eine Reihe Lehmsteine, um die Masse zu erhöhen.
Alle Zwischenräume werden z.B. mit Hanf oder Flachsdämmmatten gestopft
Unter die Bretter eine dünne Heraklithplatte mit Lehmputz oder gleich Lehmbauplatten.
Der Aufbau wird ca. 65kg/m2 wiegen.

Leider ist bei mir Schallschutz auch ein Thema, weiss aber noch nicht, wie gut der Aufbau den Schall absorbieren wird, weil die Dielen direkt auf den BAlken liegen, also ohne Zwischenschicht zur Entkopplung.
Habt Ihr Ideen dazu?

Gruss

Marc



Also gut, dann ins Detail...



Fachwerkhaus, gehort uns. Nur uns !!! Oben drüber sollte eigentlich das Büro rein. Klar könnte man das so lassen, aber das sieht nicht gerade toll aus, wenn man von unten auf den rohen Dielenboden schaut. Ausserdem kann ich von oben teilweise durch die Fugen schauen. Unser Hund vermeidet deswegen das Zimmer. Ist im nicht geheuer. Der hasst sowieso alles wo man durchgucken kann. Treppen, etc.. Also gehe ich der Annahme, das ich einfach nur Profilbretter oder so was ähnliches von unten ran mache.



Fußbodenaufbau



Hallo Armin,
wenn die Decke innerhalb einer Wohnung und damit einer Nutzungseinheit liegt, brauchst Du erst mal keine besonderen Vorschriften hinsichtlich Lärm- und Brandschutz einzuhalten. Trotzdem rate ich Dir zu einem klassischen Deckenaufbau (Einschubdecke), mit Einschub, Rieselschutz, Masseeinbau mit Schüttung oder mit in Sand eingekehrten Steinen und darauf dann die Dielung mit Trittschallschutz.
Zuerst solltest Du die Unterseite schließen, am besten mit Trockenbaumaterialien wie Gipskarton oder Lehmplatten, um Sicht- und Staubschutz nach oben zu haben.
Ich glaube, das Du besser wegkommst, wenn Du die Dielen oben demontierst und die Decke von oben einbaust, es ist einfacher und das untere Zimmer kann weiter genutzt werden.
Zum Aufbau einer Einschubdecke und des Fußbodens findest Du hier im Forum eine Menge Informationen.

viele Grüße
Georg



Bodenaufbau



Danke Georg,

du hast recht. Wenn man was macht, dann sollte man es auch richtig machen.
Also doch oben den Boden raus.

Danke für Eure Antworten.