Holzdecke mit (Sumpf)-Kalk Spritzen




Hallo zusammen,

eine kurze Frage da ich mir nicht sicher bin ob das alles so durchführbar ist.

Zur Situation:

Ich habe eine Holzdecke aus Echtholzpaneelen in meinem Wohnzimmer und möchte diese gern Kalken.

Nehme ich dafür Sumpfkalk oder ein andere art Kalk?
In welchem Mischverhältnis muss ich den Sumpfkalk spritzen?
Was für ein Spritzgerät eignet sich am besten für diesen Job?
Muss das Holz, da Echtholz, vorbehandelt werden (anrauen, schleifen,...) oder kann ich direkt los legen?

Meines Erachtens sollte eine grobe Reinigung genügen da der Kalk mit seinem hohem ph-wert die eventl. über Jahre entstandene fettige Ablagerungen "verschluckt"

Ich hoffe Ihr könnt mir zu diesem Thema behilflich sein, gerade was die Thematik: Vorbehandlung und Mischverhältnis angeht.


Gruß
Sebastian



Kalkanstrich



Ich halte das für keine gute Idee.
Fett lässt den Kalk verseifen, das Ergebnis werden Flecke sein. Außerdem ist Kalkhydrat für Holz ein denkbar ungeeigneter Anstrich hinsichtlich Deckkraft und Haftung. Ich habe mal eine Sperrholzplatte deckend mit Kalkkasein gestrichen, das hat funktioniert- aber einfach nur Kalk?
Warum wollen Sie nicht einfach eine passende Innenfarbe für Holz nehmen? Das gibt wenigstens keine Kalkkrümel in der Kaffeetasse.
Die Holzverkleidung sollte vorher natürlich gereinigt werden.

Viele Grüße



Holzdecke mit Kalkanstrich



Es ist zwar kein Kalkanstrich - aber durchaus eine sinnvolle Lösung:

Wir verwenden dafür den Bienenwachsbalsam Aqua in Altweiß. Die Paneelen werden vorher gereinigt (damit keine Flecken durchschlagen) und bei sehr glatter Oberfläche mattiert.

Der Anstrich wirkt dann wie gekalkt.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Moin Sebastian,



je nachdem wie alt die Decke ist, hat sich da schon ne Menge drauf abgelagert, was als Trennschicht für jederlei Anstrich wirkt. Mal auf die Leiter und genau in Augenschein nehmen kann also nicht schaden.

Ich halte Kalk auch für keine gute Idee, eher pigmentierte Lasur bzw. Ölfarbe (wenns deckend sein soll).

Gruss, Boris