Alten Kalkputz abfräsen?




Hallo an alle Forumsteilnehmer,
Ich saniere seit einiger Zeit ein älteres (Bj. 1929) Haus, aus Reichsformat-Steinen. ich stehe nun davor, den alten Kalkputz von den Farbschichten zu befreien. Ich bin mir nun nicht sicher, ob es ausreicht, den Putz abzufräsen, oder besser gleich komplett abzuschlagen. Bis auf wenige Stellen haftet der putz sehr gut. Anschließend soll eine Wandheizung mit Kalkputz drauf. Hoffe, es kann mir jemand eine Rat geben.
Gruß aus Oberfranken



Freilegen



Hallo

alte Schichten kann man mit Mauer- oder Fassadenfräsen gut abfräsen (ca.3 - 5 mm) dann alles lose Putzzeug auch weg und dann wieder frisch aufbauen … 

manchmal reicht auch dünn drüber mit einem Oberputz … aber mit Ihrer Wandheizung brauchen Sie noch "Futter" … 

meist reicht auch eine Temperierung … da reichen ein paar Fräsungen in den alten Putz und dann dünn drüber … fertig … wird warm … kost weniger … 

Viel Erfolg

Florian Kurz

P.S.
evtl bei

www.lehmbaer.de

nachfragen wegen Putzfragen



Der alte Putz muss nicht angefräst werden,



sondern nur angefräst werden. Selbst das ist nicht immer notwendig, aber sicher.

Lehmputze bieten durch Ihr Eigengewicht eine hohe Leistung im m², eventuell ist das eine Alternative.

Auch kann eine leichte Innendämmung den Energieverbrauch der Wandheizung deutlich reduzieren.

Grüße aus Koblenz





Vielen an Dank an Herrn Kurz und Herrn Meurer für die schnellen Antworten, die helfen mir weiter.
Ich werde Lehmputz noch mal in meine Überlegungen einbeziehen.



Wenn … 



… der Putz relativ gut ist könnten Sie ihn auch noch zusätzlich mit Solubel Staubkalk festigen … 

Aufbau mit Kalk oder Lehm machbar … 

Florian Kurz