Alte Fenster sanieren oder austauschen?



Alte Fenster sanieren oder austauschen?

Ich denke vor dieser Frage standen schon viele hier. Ich habe ein Fachwerkhaus im Elsass gekauft. Die meisten der schönen, alten Fenster sind noch drin. Ich stehe jetzt vor der Frage: Sanieren oder Austauschen. Ich habe jetzt ein Angebot von der Schreinerei Zmelty in Lahnstein. Die ertüchtigen alte Fenster. Die nehmen die komplett auseinander und bauen die alten Fenster wieder zusammen und setzen Vorsatzscheiben drauf. Danach sollen die alten Fenster so sein wie neue. Ist natürlich etwas teurer als wenn ich einfach PVC Fenster einsetzen ließe. Jetzt ist die Frage: Was tun?



alte Fenster



Hallo

Wunderschöne Fenster sind das … 

Auseinandernehmen und wieder zusammenbauen würde ich nur bei kaputten machen lassen …

An sonsten schauen die Fenster recht gut aus … ich würde sie Schritt für Schritt bearbeiten … abschleifen … mit Leinöl Streichen … 

Schau mal da rein:
http://johannes-mosler.de/
dessen Seminare sind super …

www.leinölladen.de

Florian Kurz



Wie



sind denn die Wände gedämmt?
Anhand des U-Wertes lässt sich ja erst entscheiden ob hier eine Mehrfachverglasung sinnvoll ist.

Generell würde ich aber eher zum Austausch raten, aus Gründen der Winddichtheit und der Einbruchsicherheit.



Unbedingt



erhalten und eventuell an Innenvorsatzfenster denken!

PVC-Fenster sind schon mal gar keine Alternative, weder optisch noch von der Haltbarkeit oder Umweltfreundlichkeit. Hochwertige Holz-Isolierglasfenster mit passenden Profilen sind meiner Erfahrung nach sehr teuer und amortisieren sich kaum.





Manchmal ist gar nichts machen die bessere Lösung. Lass dir von der Firma Zmelty ein Angebot über den Nachbau der fehlenden Fenster geben. Bei sonstigen Fensterfragen kann ich wie Herr
Kurz nur an Herrn Mosler verweisen.
Deine fenster haben schon Vorsatzfenster!

Einfach Abends die Klappläden benutzen, sicherlich günstiger und wirkungsvoller.

Hast du noch weitere Fotos?



Rätselhaft,



wie jemand guten Gewissens bei Einfachverglasten Fenstern und (altersbedingt zwangsläufig) undichten Fälzen dazu raten kann, alles so zu lassen.

Ihre Fenster sind sehr schön, und wenn sie vom Holze her noch in Ordnung sind, auch erhaltenswert - sollten aber auch unbedingt verbessert werden. Eine Falzdichtung sollte ebenso kommen wie eine wärmeschützendere Verglasung.

Iso-Glas gibt es schon ab 10mm Stärke. Am konkreten Fenster wäre zu prüfen, ob der Glasfalz etwas vertieft werden kann, und die Verbindungen die zusätzliche Belastung vertragen.

Eine Vorsatzscheibe innen aufzusetzen ist meist nicht so überzeugend. Die komplette Zerlegung selten erforderlich. Möglicherweise ist Innen aber Platz genug, ein komplettes inneres isoverglastes Vorsatzfenster zu montieren? Das wäre die teuerste, aber auch wirkungsvollste und substanzschonendste Variante.

Wer schließt schon jeden Tag die Läden?

Grüße

Thomas