3 mm Spanplatten verklebt auf Estrich - was tun

24.10.2014 Nun



Guten Tag.
mein Haus wurde vom Vorbesitzer aus heutiger Sicht unpassend.

Hatte gerade im Flur stark abgenutzten PVC-Boden rausgenommen.
- Nun kam eine Schicht mit ca. 3-4 mm starke Spanplatte zum Vorschein, die mit dem rauen Estrich (nicht schwimmend) stark verklebt ist.
- Die Spanplatten stoßen teilweise an die Wand an.

Ziel: Neu soll ein Fußboden mit Feinsteinzeug entstehen.


Frage:
- Ich vermute, dass die Spanplatten raus müssen? ?
Oder kann man die Fliesen, ggf. in einem neuen Estrich - einfach darauf legen?
(Der Handwerker meinte etwas flapsig: "Da klatsche ich ihnen die Fliesen einfach druf.")


Vielen Dank.



Platten rausnehmen



Hallo
Es dürfte sich wohl eher um Holzfaserplatten handeln- macht aber keinen Unterschied.
Für Fliesen oder einen sonstwie verklebten Boden ist der Untergrund nicht geeignet, muß also beseitigt werden.
Wenn die Aufbauhöhe zur Verfügung steht und das zusätzliche Gewicht kein Problem darstellt, kann man einen schwimmenden Estrich auf Trennlage als Untergrund für Fliesen darauf verlegen, sofern alle Randbedingungen passen.
Die Holzplatte muß natürlich an den Rändern zurückgeschnitten werden, um den Wandabstand zu gewährleisten.
Je nachdem welche Nutzung für den Raum vorgesehen ist wäre es wohl einfacher Kork, Parkett etc zu verlegen, ggf auf eine Unterlage aus OSB-platten.