Die Mineralwolle

Themenbereich

Kehlbalkendach: neuer Dachaufbau bei Dachsanierung?

Hallo liebes Forum! Wir haben uns einen Altbau gekauft (EFH von 1959), welches jetzt von Grund auf saniert werden soll. Mein Hauptaugenmerk liegt zur Zeit beim Dach. Es handelt sich um ein Kehlbalkendach mit 7/14er Sparren, Abstand Achse 60 cm. Das Dach ist Ende der 70er/Anfang der 80er mal neu gemacht worden

weiter lesen ..

Deckenaufbau über bzw. unter Bad, Lehmdecke

Bild / Foto: Deckenaufbau über bzw. unter Bad,  Lehmdecke

Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen. Ich möchte unter dem Dach ein Duschbad einrichten. Dieses Duschbad läge direkt über meinem bisherigen Bad. Mögliche Probleme sehe ich in einer möglichen Durchfeuchtung der dazwischenliegenden Lehmdecke, wenn ich im neuen Bad den Boden aufbaue und eine Durchlüftung nach

weiter lesen ..

Entfernen von Mineralwolle aus zweischaligem Mauerwerk

Guten Tag, wir haben ein Fachwerkhaus erworben, bei dem eine Hausseite mit einer vorgemauerten Klinkerwand versehen ist. Als die Klinkerwand ca. 25 Jahren erstellt wurde, wurde der Hohlraum mit Mineralwolle gefüllt. Wir möchten die Mineralwolle beseitigen lassen. Wie kann man das am besten bewerkstelligen

weiter lesen ..

Hallo, für die Isolation der Heisswasser-Rohre (max 80C) von unserem Speicher zur Küche suche ich eine ökologische Rohrisolation. Sie soll zwingend halogenfrei, schlecht brennbar und leicht zu montieren sein. Da es nur um wenige Meter geht, ist der Preis zweitrangig. Bisher habe ich Isolationen aus PE, Kautschuk

weiter lesen ..

Oberste Geschossdecke mit Mineralwolle statt Schüttung dämmen?

Hallo Community, ich stelle mir schon seit längerem die Frage warum man eine Diffussionsoffene Deckenkonstruktion (Lehmwickeldecke, Lehmputz) nicht einfach mit Mineralwolle dämmt? In Sachen Kosten könnte man im Gegensatz zur sowieso schon günstigen Perlitschüttungsvariante nochmal um den Faktor 4 verringert

weiter lesen ..

Aussendämmung und Verschalung - Schäden zu erwarten?

Liebe Fachwerkserfahrene, herzlichen Dank Ihnen allen für Ihre Zeit, Erfahrung und die Muße, all uns Unwissenden zur Seite zu stehen! Hier unsere Situation: wir sind gerade im Begriff, ein Fachwerkhaus von 1907 zu kaufen. Das Haus hat zwei Etagen und ein ausgebautes Dachgeschoss, was von jeher aber als

weiter lesen ..

Wiedermal Zwischensparrendämmung - Sanierung - Alternativen

Hallo Forum, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich auch nach tagelangen Lesen im www, informieren bei Fachleuten usw. nicht zu einer befriedigenden Lösung komme! Die Ausgangslage: unser EFH, Baujahr 1992 - teilweise ausgebautes Dachgeschoß mit Zwischensparrendämmung / 120 mm Mineralwolle -

weiter lesen ..

Holzfasermatten als Dämmung für Innenausbau - oder lieber doch Mineralwolle?

Moin, ich saniere ein Siedlungshaus Bj 1938. Der Dachstuhl wurde erneuert. Hitzeschutz war uns wichtig. Deswegen haben wir das Dach mit 6cm Holzfaserplatten als Aufsparrenddämmung und 240mm Holzfassermatten als Zwischensparrendämmung isoliert. Jetzt planen wir den Innenausbau im OG und Spitzdach. Nun

weiter lesen ..

Aufbau Dielenboden

Hallo, wir wollen in unserem Wohnzimmer und in der Küche neue Dielen aus Kiefer verlegen (27mm). In der Verlegerichtung sind die Zimmer nur 4m breit, so dass wir auf der gesamten Länge verlegen können. Das Haus ist nicht unterkellert. Die Holzbalken liegen auf einem Sockel auf. Zwischen den Balken befindet

weiter lesen ..

Trockenbauwand

Hallo..Ich habe mal eine Frage..Wir haben ein altes Haus gekauft und nun wollen wir die Außenwände von Innen mit einer Ständertrockenbauwand und Mineralwolle verkleiden ..Ist das ratsam.

weiter lesen ..

Isolierung obere Geschossdecke: Dampfsperre flächig - oder in einzelnen Fächern zwischen Balken?

Bild / Foto: Isolierung obere Geschossdecke: Dampfsperre flächig - oder in einzelnen Fächern zwischen Balken?

Bei der Isolierung der oberen Geschossdecke eines rund 70 Jahre alten Hauses (vierstöckig, 250 m2 Geschossfläche, Dachboden ist klassischer Dachboden, kein Wohnraum, Dach selbst ist mit neuer Ziegeldeckung etc., aber unisoliert) stehe ich vor folgender Frage: Die obere Geschossdecke besteht aus Stahlbeton

weiter lesen ..

Bodenaufbau Bad auf Holzbalkendecke

Guten Morgen Jetzt lese ich schon eine ganze Weile immer wieder in diesem Super Forum und wage es mal, meine erste Frage zu stellen. Wir sind gerade an der Reovierung unseres sehr kleinen Bades (5.5m2) im 1. OG und haben schon diverse Estriche rausgestemmt, sodass nur noch die Balkenlage (inkl. der "Schlemme"

weiter lesen ..

Hallo zusammen, ich wäre an einer Diskussion interessiert: Ich habe in den letzten 3 Jahren ein 100 Jahre altes Bauernhaus (Wohnhaus mit Stallung im EG und Heuboden im OG) saniert. Die Wände (Bruchstein, 60cm) sind innen mit ca. 32t Lehmputz verputzt, darin habe ich Wandheizungsschlangen, die gemeinsam mit

weiter lesen ..

Außendämmung Mineralwolle

Bild / Foto: Außendämmung Mineralwolle

Hallo liebe Fachwerkfreunde, wir haben letztens die Außenseite unseres neugekauften Fachwerkhauses begutachtet. Der Vorbesitzer hat die Fassaden der Giebelseiten vor ein paar Jahren erneuert. Von außen nach innen sieht es nun so aus: Ethernit-Schindeln, Unterkonstruktion (Holz,), Mineralwolle, Fachwerkwand

weiter lesen ..

Gefache Badezimmer füllen

Guten Tag, ich bin seit kurzen Fachwerkhaus Besitzer, weshalb sich hier und da schon mal Gelegenheiten bieten Lösungen zu finden... :-) Da mich meine suchen im Forum leider in diesen Fall nicht weiter gebracht haben stelle ich meine fragen nun hier. Ich den erworbenen Haus wurde Anfang der 90ger das Badezimmer

weiter lesen ..

Fußboden im Erdgeschoss dämmen

Hallo, wir haben ein Fachwerkhaus und wollen für die Zukunft die Böden in den einzelnen Räumen dämmen. Anfangen möchten wir im Erdgeschoss. Wir haben uns gedacht, dass wir zwischen die Holzbalken (Unterkonstruktion des alten Dielenbodens) Folie (Dampfbremse?!) auslegen, dann das ganze mit Mineralwolle ausfüllen

weiter lesen ..

Dachdämmung - aber wie?

Bild / Foto: Dachdämmung - aber wie?

Hallo, wie bereits in meinem vorherigen Thread erwähnt, sind wir gerade dabei die bestehende Garage als weiteren Wohnraum zu erschliessen. Neben dem Mischmauerwerk-Problem (siehe anderer Thread) stellt sich auch die Frage, wie das Dach gedämmt werden soll. Derzeitiger Aufbau des Daches (vgl. auch Bild): 1.

weiter lesen ..

Zellulose zusammen mit mineralwolle

Hallo, ich habe bei meinem alten Haus vom dachboden aus die Sparren mit Isofloc ausblasen lassen. jetzt wollte ich meinen Dachboden noch dämmen. Kann ich von der Zelluloseflockendämmung in eine Mineralwolledämmung übergehen oder muss ich hierbei was beachten? Grüße Norbert

weiter lesen ..

Dämmung oberste Geschossdecke

Hallo und guten Abend, als wir vor ein paar Jahren unseren Hof in der Pfalz gekauft haben, wurde die obersten Geschossdecke/nicht ausgebautes Dachgeschoss mit Mineralwolle gedämmt. Über die Dämmmaßnahme kann man streiten, aber das Objekt sollte schnell bezogen werden und der Winter war nah. Der Aufbau der

weiter lesen ..

WDVS System 80mm Mineralwolleplatten

Hallo liebe Experten, ich habe vor meinen Anbau mit einer Wärmedämmung energetisch aufzubessern und mit einem Außenputz drauf zu verschönern. Meine Frage ist, ob man bei einer Stärke von 80mm Wärmedämmplatten auf das dübeln verzichten kann oder ist es doch besser, zusätzlich Dübel zu verwenden? Wer hat

weiter lesen ..

Aussendämmung Holzweichfaser / Mineralwolle / Schilfrohr, etc.

Bild / Foto: Aussendämmung Holzweichfaser / Mineralwolle / Schilfrohr, etc.

Wertes Forum, die Fassade meines Gebäudes soll energetisch (etwas) optmiert werden. Das Mauerwerk ist zweischalig 11,5cm Ziegel 10cm Luft mit Querverbindern 11,5cm Ziegel Aussen würde ich gern 5-6cm Dämmung anbringen, überlege aber momentan welches Material dafür verwendet werden soll. Zuerst

weiter lesen ..

Horizotalsperre Fussbodenaufbau

Bild / Foto: Horizotalsperre Fussbodenaufbau

Hallo, unser Haus, Bj. ca. 1910, ist nicht unterkellert. Nun soll eine neuer Fussbodenaufbau gemacht werden. Über dem Erdreich befindet sich eine ca 30 cm dicke, unebene Betondecke, welche an drei kleinen Stellen leicht porös ist. Ich denke, es liegt daran, dass man damals das Verhältnis Beton u, Kies anders

weiter lesen ..

Kellerbalkendecke Lehmschüttung VS Mineralwolle

Hallo, ich habe seit 12.2012 ein Haus Bj 1928 übernommen und wollte die Deckenbalken sanieren lassen (Balkenköpfe). Dabei stellte sich heraus, das keine Sanierung nötig ist, da die Balken noch in einem sehr guten Zustand sind. Nun hatte ich die Dielung schon raus und 2m von der Aussenwand die Schüttung beiseite

weiter lesen ..

Steinwolle für den Dachboden einesalten Holzhauses!

Liebe Experten, wir renovieren ein Holzhaus von 1947 in den österreichischen Nockbergen. Am Dachboden war Stroh und irgendwas "organisches" (Moos?) , darüber Bretter. Das Dach ist nicht isoliert. Wir denken nun daran, den dachboden mit Steinwolle abzudecken und wieder Bretter drauf zu legen, damit man drüber

weiter lesen ..

Kann ich mein Dach so behandeln???

Hallo zusammen, ich habe ein kleines Häuschen in L-Form, dementsprechend hat unser Walmdach auch eine L-Form. Jetzt hat sich herausgestellt, das der L-Fuß noch nicht zum Wohnraum ausgebaut ist. Das Dach ist "denke ich" ein kalt-Dach. Zwischen den Sparren (18 cm) ist nur eine 4-5 cm dicke Schicht Glaswolle (Erstausbau

weiter lesen ..

Zwischensparrendämmung/Kurzer Kniestock

Hallo zusammen, ich hätte gerne mal eine dritte und vierte Meinung zu folgendem Thema: Ich saniere (bzw. lasse sanieren) ein Stadthaus von etwa 1900. Das Dach wurde komplett abgedeckt, auf den Dachstuhl kam eine 80mm Aufsparrendämmung aus Gutex Ultratherm, darauf Lattung, darauf neue Ziegel. Der Dachstuhl

weiter lesen ..

Schüttung in Zwischendecke

Hallo Ihr die dieses genial Forum bevölkern, mein neues Glück ein alter Bauernhof. Ausbaustufe I wäre nun der Dachboden. Mein Vorgänger hat Zwischenbodenbalken ausgebessert und -gewechselt auf ca. 60 vom 160 qm Bodenfläche. Angefangen hat er mit Mineralwolle zu dämmen um später sollte dann der Fußboden mit

weiter lesen ..

Dampfbremse bei Mineralwolle mit OSB-Platte?!

Hallo Leute, ich habe das Forum jetzt schon durchgeschaut aber noch nicht die passend Lösung gefunden. Ich habe ein Fachwerkhaus in dem ich Vorsatzschalen innen mit Metall UK gestellt habe. Die Zwischenräume würde ich mit Mineralwolle dämmen. Den aufbau den ich mir gedacht habe wäre: 10,0cm Mineralwolle, 1 OSB-Platte

weiter lesen ..

WDVS Fachwerk (Hartschaum, Mineralwolle, Holzfaser)

Hallo, ich befasse mich zur Zeit mit der Außendämmung für mein über 100 Jahre altes Fachwerkhaus (kein Sichtfachwerk). Soweit ich verstanden habe wird von Styropor und Mineralwolle als Dämmstoff abgeraten. Nun meine erste Frage. Unter welchen Bedingungen funktioniert die Dämmung mit diesen Materialien (d.h.

weiter lesen ..

Dachausbau, Frage zur richtigen Dämmung

Hallo zusammen, wir möchten unseren Dachstuhl zu Wohnraum ausbauen. Das Dach wurde einige (viele) Jahre zuvor einmal neu gemacht. Aktuell ist ein kleiner Teil vom Treppenhaus ausgebaut (nicht isoliert, zwischen den Sparren einfach Freiraum). Wir möchten den restlichen Großteil nun Wärmegedämmt zu Wohnraum

weiter lesen ..

Dämmung / Dampfsperre

Wir bezogen kürzlich einen Hof und wollen die Zwischendecke zum immerkalten Dachgeschoss dämmen. Von unten nach oben sind Gipskartonplatten, verputze Schilfmatten und darüber Latten von unten an den Balken angebracht. Die Dämmung zwischen den Balken wird 160 bzw. 180 mm betragen. Der alte Schutt, der

weiter lesen ..

Decke- provisorische Dämmung mit Styropor und Mineralwolle auf Hanf ? Dampfbremse?

Hallo an alle! Wir haben uns vor einem knappen Jahr ein Haus mit Fachwerkgiebel gekauft und leider sind die Umbauarbeiten nicht so weit vorangeschritten wie gehofft. Deshalb werden wir unsere Holzbalkendecke für diesen Winter provisorisch gegen ein kaltes Dachgeschoss dämmen müssen. Die Gegebenheiten sind

weiter lesen ..

Was ist das für Zeug?

Hallo, habe eben mal die alte Verkleidung der Dachschrägen geöffnet und da kam das zum Vorschein, aber was ist das?

weiter lesen ..

Dämmung Dach Schon wieder

Hallo, ich habe mich nun im Netz schon mehrere Monate schlau geleasen, was das Thema Dämmen im Dachbereich an gehtr. Wir haben ein Satteldach mit ca. 45 Grad Dachneigung Das Dach ist als Pfettendach ausgeführt 12 Meter lang 3,5 Meter Hoch und das Haus ist 6 Meter Breit. Die Sparren sind knapp 5 Meter

weiter lesen ..

Mineralwolle als Fußbodendämmung?

Hallo miteinander, unser altes Hauss (Backstein, Bj 1900) soll energetisch aufgemöbelt werden. Da es nur teilunterkellert ist und der Keller nur 175cm hoch ist, haben wir uns für eine oberseitige Fußbodendämmung entschieden. Um die berechneten Dämmwerte einzuhalten, sollten nach ursprünglicher Planung 70mm-PUR-Platten

weiter lesen ..

Entsorgung Mineralwolle

Hallo, wo kann man denn eigentlich alte Mineralwolle entsorgen? Es haben sich mehrere Kubikmeter bei mir angesammelt...

weiter lesen ..

Dämmung Fassade Giebel mit Schiefer

Hallo , hab da mal eine Frage zum meinem Dachausbau. Ich habe mein Dach ausgebaut. und habe eine Giebelwand mit Schieferit von Braas. Oberhalb ist noch ein Boden nicht begehbar. Laut Uwert Rechner bekomme Ich Feuchtigkeitseintrag bei folgenden Aufbau . Von innen Gipskarton , Dampfbremse, Mineralwolle 140 Wlg

weiter lesen ..

Lehmbauplatten

Hallo, Wir wollen eine Dachkammer mit Lehmbauplatten ausbauen. Habe jetzt gesehen, das es diese Platten entweder mit Glasfasergittergewebe armiert gibt oder mit Jutearmierung. Jute klingt für mich angenehmer, ist aber deutlich teurer. Hat schon jemand Erfahrungen? Welche Nachteile haben die Platten mit der

weiter lesen ..

Hanf als Dämmung?

Liebes Forum, hat jemand Erfahrung mit Hanf als Dämmmaterial? Wir wollen ein Badezimmer im DG Dämmenbzw das Dach in diesem Bereich, und überlegen Hanf statt Mineralwolle zu verwenden. Das Haus ist c.a. 100 Jahre alt, aus Lehmsteinen gebaut und hatte früher Reetdach - wir überlegen es irgendwann wieder in

weiter lesen ..

Wintertauglichkeit für die Baustelle

Hallo zusammen ! Mit dem heutigen Wintereinbruch ( Im Bergischen Land hat`s grad ordentlich geschneit) stellen sich mir ein paar Fragen bezüglich der wintertauglichkeit unserer Baustelle, bei denen ich gerne auf die praktische Erfahrung der Mitglieder zurückgreifen würde.. Hersteller,Berater,Handwerker etc.

weiter lesen ..

Hallo zusammen, ich lese schon lange leise mit - möchte jetzt aber doch noch eine Frage stellen, die ich auch durch Suchen nicht eindeutig klären konnte. In einem Altbau wurde vor 5 Jahren das damalige Kaltdach gedämmt und dabei auch mit Fussboden versehen(Holzplatten ineinandergesteckt, teilweise mit Laminat,

weiter lesen ..

Dachdämmung

Hallo, werte Community! Ich möchte das Dach nicht kaputtsanieren, daher meine Frage an Euch: ein Hohlziegelgedecktes Dach soll erneut isoliert werden. Aufsparren niht möglich, nur Zwischensparrendämmung. Empfohlen wurde u.a. folgendes: 1. als Wasserführende Schutzschicht: OSB-Platte 22mm nach Auftragen einer

weiter lesen ..

Innendämmung im Bad - welches Material?

Hallo zusammen, in unserem Altbau (leider kein Fachwerk) wollen wir die 24 cm Dicken Bimssteinaußenwände von innen im Bad dämmen. Am liebsten würden wir dazu eine Holzständerkonstruktion erstellen. Einerseits, da wir eh eine 60 mm Konstruktionsebene für Wasser- / Heizungsleitungen benötigen. Andererseit sind

weiter lesen ..

Aussendämmung an einer Fachwerkfassade

Hallo sehr geehrte Community, ich möchte ein Fachwerkhaus (MFH) kaufen. In diesem bzw. letzten Jahr wurde eine Aussendämmung auf das Fachwerk aufgebracht. In welcher Form (Konstruktion/ Material) kann ich so nicht erkennen. Der Makler hat keine Informationen. Das Haus wird in einer Zwangsversteigerung verkauft. Welche

weiter lesen ..

Dämmung von Holzbaudrempel

Hallo, wir haben ein Ziegelhaus und renovieren das Dach. Die oberste Decke (der Fussboden des ausgebauten Daches) wird als Holzbalkendecke ausgeführt. Der Kniestock (40cm) deshalb auch als Holzbau. Der Kniestock ist nun schmaler (20 cm) als die darunter liegende Wand (40 cm). An der Ziegelwand ist soll später

weiter lesen ..

Nochmal zur Innendämmung

Bild / Foto: Nochmal zur Innendämmung

Hallo zusammen, ich habe mir als weibliche (noch-)Nicht-Handwerkerin einen kleinen ca. 100 Jahre alten Resthof gekauft. Da ich doch nicht so gerne den ganzen Ort mitheizen möchte, muß ich mich jetzt natürlich mit der Dämmung auseinandersetzten. Klar, als erstes ist die Zwischendecke dran (DG ist nicht ausgebaut),

weiter lesen ..

Fachwerk außen dämmen - Entkopplung von Holz und Mineralwolle

Hallo, ich habe an meinem ca. hundertjährigen Haus aus Ziegelmauerwerk ein 2x2m Zierturm, der als Fachwerk ausgeführt ist (13er Ständer, Gefache mit Ziegel ausgemauert). Das Fachwerk war die längste Zeit verkleidet (ursprünglich Holz, dann Eternit). Ich habe einen Moment mit dem Gedanken gespielt, es offen

weiter lesen ..

Oberste Geschossdecke in Altbau mit isofloc isolieren

Hallo, mein Haus Bj ca. 1930 hat eine Holzbalkendecke, die Decken unten sind mit dünnen Latten/Lehmputz gearbeitet, oben drauf wurde irgend eine Schüttung gegeben (was gerade da war, nehme ich an). Die Oberseite der Holzbalken ist sichtbar, Abtstand 40 cm. Mein Plan ist nun mit aufrecht gestellten rauhspunt

weiter lesen ..

Hinterlüftungsebene mit Profilholz?

Hallo zusammen, Ich lese hier schon seit Jahren mit, und habe jetzt auch mal eine Frage. In meinem Haus BJ 1930 ist auf einer zölligen Dachschalung leider unter der Konterlattung Dachpappe. Was heißt leider, bis jetzt hat der Aufbau sehr gut funktioniert, der Dachstuhl ist in einem geradezu unglaublich

weiter lesen ..

Bodenplatten Dachboden - Asbest?

Hallo zusammen, ich bin zwar kein Bewohner eines Fachwerkhauses, aber als besorgter Bewohner eines "normalen" Altbaus auf dieses Forum gestoßen - Es geht um Folgendes: Auf unserem Dachboden befinden sich die auf dem anhängenden Foto gezeigten Bodenplatte (das graue obere). Da hier bereits einem anderen User

weiter lesen ..

Außensauna Dampfbremse bzw. Sperre ja oder nein

Hallo alle zusammen Habe einen kleinen alten Schupfen im Garten. Ist in Holständerbauweiße auf Punktfundamenten gebaut. Außen mit Holz verschalt. Will daraus eine Sauna machen. Nun zu meiner Frage: reicht es wenn ich eine Dämmung aus Mineralwolle zwischen die Sparen einbringe oder brauchts auch eine Dampfbremse

weiter lesen ..

Geschossdeckendämmung Balkendecke Mineralwolle

Hallo, oft schon ähnlich gefragt aber nicht auf meine Situation übertragbar: In unserem 250 Jahre alten Haus müssen in zwei Räumen die verrotteten Balken der Erdgeschossdecke erneuert werden. Situation 1: EG Küche, OG ungedämmter Dachboden, Skizze 1. Es werden neue Balken eingezogen, diese sollen einige

weiter lesen ..

Wärmedämmung Holzbalkendecke Dampfsperre

Ich möchte eine Holzbalken-Zwischendecke wärmedämmen. Sie besteht nur aus den Balken und einer darauf liegenden Dielung. Oben entsteht ein (beheizter) Wohnraum, unten ist eine ungeheizte Werkstatt. Als Dämmaterial möchte ich Mineralwolle (14cm) verwenden. Frage: Benötige ich hier eine Dampfsperre und wenn ja,

weiter lesen ..

Welche Dämmung

Hallo und guten Tag, ich habe mal wieder eine frage an die geschätzte Community. Weil die Mineralwolle im ausgebauten Dachgechoß durch eine Baupfusch Dampfbremse verschimmelt war habe ich diese komptett ausgebaut, auch die Dachschrägen in mühseliger Arbeit. Ursprünglich wollte ich den ganzen aufbau rüchbauen

weiter lesen ..

Dielen auf Fliesen

Hallo, auch wenn ich weiss, dass das hier nicht das richtige Forum ist, so denke ich bekomme ich doch, von dem was ich bisher gelesen habe hier vielleicht einen Ratschlag. Ich möchte auf einen bestehenden Bodenbelag (Fliesen auf Estrich) im Badezimmer Dielen legen. Kann ich dies über den "normalen" Aufbau

weiter lesen ..

alten Dachausbau ertüchtigen

Hallo Gemeinde, ich habe mir eine Baustelle (Einfamilienhaus) gekauft, bei der vor 20 Jahren ein Dachausbau vorgenommen wurde. Das Dach an sich sieht auch nicht älter aus, und scheint in einem guten Zustand zu sein, soll also erstmal drauf bleiben. Die Formziegel sind teilweise auch geklammert und im ganzen

weiter lesen ..

Brauch man eine Dampfsperre bei der Dämmung eines Fachwerks?

Hallo Zusammen, wir wollen dieses Jahr die Aussenfassade unseres Fachwerkhauses machen. Es soll eine Holzfassade bekommen. Und wo wir gerade dabei sind, haben wir gedacht können wir auch gleich dämmen. Wir wollen mit Mineralwolle dämmen. Nun haben wir gehört, dass wir eventuell eine Dampfsperre anbringen sollen.

weiter lesen ..

Wärmedämmung der Fassade mit Styropor oder Mineralwolle

Hallo liebes Forum, nach unzähligen Lesestunden im Forum bin ich nicht viel weiter auf der Suche nach der richtigen Lösung für eine Dämmung (oder auch nicht) an meinem Haus. Ich habe 1000 Fragen: 1. nennt sich das schon Fachwerkhaus? Der Keller, 1.+2. OG sind gemauert (Ziegel unten 30er oben 20er) der Dachstuhl

weiter lesen ..

Fachwerkgiebel mit VWDS - Welche Innendämmung/Verkleidung

Hallo, wir waren so verrückt ein altes Gehöft zu kaufen und stecken nun mitten in den Sanierungsmaßnahmen. Hier ein paar Eckdaten: Baujahr unbekannt, wahrscheinlich mehr als 100 J., nicht unterkellt, bzw. 1 Gewölbekeller; EG u. 1.OG ca. 60cm Bruchstein, Dachgeschoß und Giebel Fachwerk, z.Tl. mit Bimsstein

weiter lesen ..

kellerdecke dämmen

Guten Abend! Kann man bei einer nicht geraden Kellerdecke( denke mal das,das so ne Kappendecke ist mit so Halbbögen einfach eine Unterkonstruktion dranschrauben OSB-Platten drauf und die Hohlraüme mit mineralwolle zustopfen? Bringt das was? oder lieber steinwoll-lammellensteifen drankleben und verputzen. Oder

weiter lesen ..

Mineralwolle an vertikal verklebter dampfbremse feucht

Hallo , wir wohnen in eine Neubau. Haus einschalig 30 cm gasbeton mit wärmeputz. 2. Og ist holzrahmenbau. Deckenaufbau zwischen 1. Und 2.og: vo innen rigips , 5 cm mineralwolle unter dampfbremse, 45 cm mineralwolle darüber, dann obsplatten. Darüber dachfolie und dachterrasse. Nun kommt es s hon das 2. Jahr im

weiter lesen ..

Wer hat Erfahrung mit dem Dämmstoff Ursa Uralita

Hallo Ich bin daran Kostenvoranschläge für Dämmstoffe einzuholen. Ich habe nun ein gutes Angebot für den Dämmstoff der Marke "Ursa Uralita". Leider ist mir die Marke nicht sehr geläufig. Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Hersteller gesammelt?

weiter lesen ..

Außendämmung eines alten Fachwerkhauses

Hallo Forum! Ich möchte gern ein altes Arbeiterhaus von BJ vor 1900 sanieren. Hatten auch schon eine Energieberaterin da, die uns nun erzählte, was wir alles tun müssten um auf den KFW-Standard 130 zu kommen. Geplant ist dabei eigentlich eine Außendämmung mit Mineralwolle und einer Holzverkleidung der Fassade

weiter lesen ..

Dämmung der Obergeschossdecke verstärken

Liebe Community, ich möchte die Dämmung der Obergeschossdecke in meinem Haus verstärken, und damit verbessern. Die Decke besteht aus Holzbalken an denen von unten alukaschierte Mineralwolle befestigt ist. Aus der Sicht der Wohnräume sieht der derzeitige Aufbau folgendermaßen aus: -------------------------------------- Rauhfasertapete Rigipsplatten Alukaschierung

weiter lesen ..

Isolierung DachBODEN - was würdet ihr machen?

Hallo, ich bin seit 01.08.2009 Eigentümer eines Fachwerkhauses von ca. 1850. Es sind einige Arbeiten zu machen. Losgehen soll es mit der Dachisolierung. Da der Dachboden nicht als Wohnraum genutzt werden soll (190m² Wohnfläche sollten für 2 Personen reichen) und auch sonst nur wenig frequentiert wird,

weiter lesen ..

Aussendämmung Fachwerkhaus

Hallo zusammen, ich plane gerade die Aussendämmung an einem Fachwerkobergeschoss. Um eine gerade Fläche zur Anbringung einer Dämmung zu erhalten, wurde zuerst einmal eine 5cm Putzschicht aufgetragen. Danach sollten eigentlich Pavatex Holzfaser Dämmplatten aufgetragen werden. Als preisliche Alternative

weiter lesen ..

Neue Mineralwolle als Dämmstoff ins Fertighaus,stinkt das dann nach einigen Jahren wieder

Hallo zusammen, Möchte ein Fertighaus sanieren.Wegen dem starken Modergeruch in den äusseren Spanplatten. Der Geruch ist anscheinend von Chloranisol,so sagt der Fertighaussanierer der auch der Hersteller war. Mir ist klar, das ich alles von aussen entkernen muß bis auf die innere Spanplatte und wieder neu

weiter lesen ..

Aussendämmung mit Mineralwolle und Sauerkrautplatten

Hallo, ich überlege unser Haus mit einer Aussendämmung bestehend aus ca. 50mm Mineralwolle und einer darübeliegenden ca.50mm starken Schicht aus "Sauerkraut" Platten, die anschliessend mit einem Kalkputz verputzt werden, zu dämmen. Lässt sich dieser Aufbau mit dem Fachwerk vereinen?

weiter lesen ..

Herausforderung Flachdach Dämmung / Sanierung

Hallo! Wir haben zwar kein Fachwerkhaus, sondern waren so wahnsinnig eine Bungalow mit Flachdach zu kaufen, da ebenerdig/barrierefrei. Das Forum hier finden wir sehr nett und interessant und möchten eine Frage stellen. Viele sagen: Flachdach auauau, ist alles Mist. Bloß die Finger weglassen oder sofort aufsatteln. Wir

weiter lesen ..

Was dämmt mehr?Lehm ca 10cm oder Mineralwolle 16cm.

Hallo Gemeinde Habe mir nun meinen Kotten mal genauer angeschaut. Die Deele ist zu allen Seiten ungedämmt,und auf den Räumen, die um die Deele angebaut sind befindet sich ca 10cm Lehm.Wie sind so die Dämmwerte vom Lehm?Hat er überhaupt einen?Wenn ich den Lehm entferne,eine Dampfsperrbahn und Dämmung einbringe,und

weiter lesen ..

Dämmung Dachschräge mit Perlit / Perlite (Isoself)

Hallo, wir werden eine Doppelhaushälfte BJ 1932 erwerben. Das Dach besteht aus Tonziegeln und Teerpappe darunter. Der Dachboden selber ist nicht ausbaufähig. Die oberste Geschossdecke zum Dachboden hin ist eine Holzbodendecke. Hier wollen wir mit Mineralwolle dämmen (Dampfdichte Folie auf die Holzdielen,

weiter lesen ..

Dämmung der Dachschräge - Kaltdach

Hallo zusammen, ein altes Haus Baujahr 1938 hat bis jetzt leider noch kein gedämmtes Dach. Es ist also ein Kaltdach im wahrsten Sinne des Wortes ;-) Da es momentan anders nicht möglich ist möchten wir nur die Dachschräge im OG bis Oberkante DG-Fußboden dämmen. Anbei findet ihr eine Zeichnung des Ist-

weiter lesen ..

Dämmung auf Dämmung -> geht dass? -oder- Was mache ich mit meinem Hohlraum in der Dachschräge?

Hallo! Ich möchte gerne das Zimmer meiner Tochter renovieren, und habe nun festgestellt das sich in der Schräge ein Hohlraum befindet. Wie ich hier nun gelesen habe, ist dies ja nicht unbedingt zu empfehlen! Da ich die Decke und Schräge mit Holz verkleiden wollte, bin ich mir nun mit der Lösung unsicher. Hier

weiter lesen ..

Außendämmung - Fachwerk - Schieferverkleidung

Hallo zusammen, ich besitze ein altes Eck-Fachwerkhäuschen, 3 Stochwerke, EG - 70cm Klinker, außen verputzt, 1.OG und 2.OG - 14cm Fachwerkwand, Gefache mit Klinkersteinen ausgemauert, außen nicht verputzt, nur Bretterschalung und mit Schiefer verkleidet. Ich möchte gerne eine Außendämmung anbringen: Unterkonstruktion

weiter lesen ..

Perlitefüllung der Luftschicht

Guten Tag Herr Stach, ich beabsichtige, den 20 mm Hohlraum hinter dem Klinker (Achtung! Dahinter noch 50 mm Mineralwolle, nicht hydrophob!) mit Hyperlite-KD auszufüllen. Referenzstellen haben gezeigt, daß das gut geht. Meine Frage: Besteht die Gefahr der Durchfeuchtung der Mineralwolle? Z.B. durch innen

weiter lesen ..

Dach, Weichholzfaserplatten + Mineralwolle,Dampfsperre oder nicht?

Bild / Foto: Dach, Weichholzfaserplatten +  Mineralwolle,Dampfsperre oder nicht?

Hallo, Da ich dabei bin im Dachgeschoß ein Dachflächenfenster umzusetzen und noch eins einzubauen (=2 Schlafzimmer), habe auch ich den Zustand und Aufbau der Dämmung anschauen können. Siehe Bild. Dachziegel, Querlattung, Plastikfolie, Sparren (14cm) mit Mineralwolle (außen Papier, innen Alu) teils gefüllt,

weiter lesen ..

lehm mit mineralwolle dämmen ?

hallo guten abend eine kurze frage, kann man lehm mit mineralwolle dämmen ??? lg

weiter lesen ..

Dämmung des Dachbodens

Hallo, ich möchte gerne den Fußboden meines Dachbodens dämmen. Der Aufbau des Bodens ist von "unten": -Lehmputz -Balken mit Lehmfüllung -alte Fußbodenbretter mir wurde nun geraten auf den Boden eine Folie aufzubringen,darauf eine Lattung und die Zwischenräume mit Glaswolle gefüllt,darauf eine Konterlattung

weiter lesen ..

Dachschräge,verputzte Schilfmatten,wie isolieren?

Hallo Ich möchte mein Dachzimmer isolieren und dazu brauch ich ein bisschen Hilfe von erfahrenen Leuten. Zurzeit ist verputzt mit Schilfmatten. Was wäre sinnvoll? Putz runterklopfen und mit Isover isolieren, dampfbremsfolie etc. Oder über diese putz mit untersparrenklemfilz zu isolieren. Die sparrentiefe

weiter lesen ..

Dampfbremsfolie VOR alukaschierter Mineralwolle ??

Hallo zusammen, im Rahmen meiner Dachgeschossrenovierung stosse ich auf folgendes Problem: ich möchte auf vorhandener 120mm alukaschierter Mineralwolle (Zwischensparrendämmung)zusätzlich noch 50mm Untersparrendämmung aufbringen, darauf Dampfbremsfolie dann 24mm Lattung auf die Folie(zwischen dieser auch noch

weiter lesen ..

Holzfenster einbauen, zT. Natursteinlaibung

Bild / Foto: Holzfenster einbauen, zT. Natursteinlaibung

Hallo, wir wollen Holzfenster in ein historisches Bauernhaus einbauen. Zur Situation: Mauerwerk, in einigen Räumen Naturstein, in anderen Ziegel; die Fenster werden stumpf gegen einen Außenanschlag (auch mal Ziegel-, mal Natursteinlaibung, je nach Raum) eingebaut, innen gibt es eine Falz, unter die die Innenfensterbank

weiter lesen ..

Trittschalldämmung über Mineralwolle von unten zusätzlich?

Hallo, derzeit sind an der Holbalkendecke im EG "Verputzdachlatten" im Abstand von 4-5 cm angebracht und die Decke ist verputzt. Der Putz muss erneuert werden. Da die Deckenkonstruktion mittlerweile ein paar Wellen hat wollen wir lieber die Putzlatten und den Putz abmachen und über ein Schienensystem Rehgipsplatten

weiter lesen ..

Wandaufbau: Mineralwolle>Feststoff, diffusionsoffen?

Hallo liebe Fachleute, ich hoffe, Ihr könnt helfen, auch wenn "Fachwerk" nicht 100% zutrifft. Bekannte haben ein typisches 76er Fertighaus in Rahmenbauweise und möchten den Wandaufbau optimieren. Original ist der Aufbau so: - 15 mm GK-Platte - Dampfsperre/-bremse - 80 mm Mineralwolle im 90mm Rahmen -

weiter lesen ..

Alternative zu Mineralfaser ?

Hallo, gibt es eine, vor allem preiswerte, Alternative zur Wärmedämmung mit Mineralfaser ? Mineralfaser (Glaswolle) soll krebserregend sein.

weiter lesen ..

Innendämmung

Hallo, wir haben ein Haus Baujahr 1914 gekauft. Wir möchten gerne eine Innendämmung im Erdgeschoss und Obergeschoss anbringen. Diese soll mit Ständerprofilen aus Holz, Rockwool und einer Dampfbremse erstellt werden. Darüber kommt anschliessend Rigips. Ist es besser den alten Putz darunter komplett abzuklopfen

weiter lesen ..

Dachausbau auch ohne Unterspannbahn möglich ?

Hallo, ich habe ein denkmalgeschütztes Holz-Haus aus dem Jahre 1943 erworben. Der Dachboden ist nicht ausgebaut...ich kann von innen die Ziegel sehen. Also keine Folie etc. Jetzt habe ich gesehen, das es von Isover Mineralwolle gibt, die auf einer Seite (die zu den Pfannen zeigt) schon die Funktion der Unterspannbahn

weiter lesen ..

Was genau Spircht gegen Glas/Steinwolle ?

Ich Plane eine komplette Wäremdämmung von innen. Aufbau bisher: (von Aussen nach innen) Putz Bimsstein / Lehm (Teilweise Fächer noch lehm teilweise Bimsstein) Tapete. Nun plane ich (wie ichs seit jeher in Häusern mache): Glaswolle/Steinwolle, und Gipskarton. oder Glas-/Steinwolle, OSB, Fermacell. Ich

weiter lesen ..

Mäuse in Holzbalkendecke

Hallo, wir renovieren und sanieren gerade ein altes Bauernhaus. Dieses wurde 1880 erbaut und steht NICHT unter Denkmalschutz. Das Haus wurde in den letzten Jahren nur sporadisch durch eine ältere Dame bewohnt. Es hat sowohl zum 1. Stock, als auch zum Dachgeschoss Balkendecken. Im 1. Stock haben wir den

weiter lesen ..

Dachisolierung

Guten Tag, meine mutter wohnt in einem haus wo der dachboden mit einer lucke zum wohnbereich verbunden ist.aber der dachboden überhauptnicht gedämmt ist sprich man sieht die balken und die dachziegel.habe nun auch schon mittlerweile dämmung geholt die auf einer seite mit alu beschichtet ist.aber das ich von

weiter lesen ..

Was spricht gegen Steinwolle zum Fenster ausstopfen?

Wir haben in unserem Sandsteinhaus neue Fenster eingebaut. Mit Fensterschrauben im Sandstein verankert. Ich will sie nicht ausschäumen. Stopfhanf wäre wahrscheinlich die beste Lösung, den habe ich aber im Gegensatz zur Mineralwolle nicht da, sondern müsste ihn kaufen. Die Mineralwolle habe ich an anderer Stelle

weiter lesen ..

Innendämmung mit Mineralwolle und Gipskarton rausreißen?

Hallo, habe hier viel über Dämmung gelesen. In meinem verschieferten Fachwerkhaus(Außenwände durchgängig aus Holz) im Thüringer Wald(=feucht) wurde im EG -in bester Absicht- von innen mit einer Lage Mineralwolle, verzinkten Metallprofilen und davor geschraubten Gipskartonplatten, ohne Dampfsperrfolie, gedämmt. Das

weiter lesen ..

Innendämmung einer bereits "gedämmten" Dachschräge

Hallo, wir haben ein Denkmalgeschütztes Holzhaus gekauft und nun eine Frage bezüglich der Dämmung der Dachschrägen. Die Dachschrägen waren mit Nut/Federbrettern verkleidet, darunter waren 3,5 cm Styropur, dann folgt eine "Weichholzfaserplatte", danach massive Holzbretter, dann grünliche Matten aus gepresstem

weiter lesen ..

Mineralwolle oder...?

Hallo, nach stundenlangem Lesen hier und anderswo stellt sich für mich immer noch folgende Frage zur Dachdämmung: Wir haben als kostengünstigen und "gut zum selbst mithelfen" Vorschlag bisher folgenden Aufbau geplant: -Ziegel -Traglattung -Konterlattung -Unterspannbahn -160mm Mineralwolle -Dampfsperre Nun

weiter lesen ..

Außendämmung

Hallo. Unser Fachwerkhaus, daß kein Sichtfachwerk (außen hat) soll in diesem oder auch erst im nächsten Jahr gedämmt und verputzt werden. Im Innenbereich wollten wir alles mit Kalkputz machen und außen Holzfaserdämmplatten und auch Kalkputz. Unser Maler/Putzer war vor kurzem da um alles auszumessen um uns einen

weiter lesen ..

Körper- und Luftschall durch Strasse vor dem Haus

Hallo, bei mir geht’s um den Schallschutz. Wohne in einer DHH unmittelbar vor einer Strasse (1,5m). Der Verkehr erzeugt Luftschall der durch die schmale Fassade (24er Schlackesteine) ins Innere dringt. Außerdem erzeugt er Körperschall der sich durch die Kellerfassade, die ca. 1,5m im Erdreich befindet, aufs

weiter lesen ..

Bild / Foto:

Hallo, bin neu hier, versuche mich kurz zu fassen. Ich brauche Infos zur 1. Dachisolierung eines 200-jährigen Fachwerkhauses. Isolierung ist nur von innen möglich, kein Unterdach, keine Dämmung bis jetzt da. Sparrenhöhe nur 14cm. 2. Wie isoliere ich die dünne Giebelwand (von innen)Bis jetzt nur mit Steinen

weiter lesen ..

Dachboden dämmen bei Altbau von 1903

Bild / Foto: Dachboden dämmen bei Altbau von 1903

Hallo, wir sind Besitzer eines Backsteinhauses von 1903, welches wir vor einem Jahr gekauft und saniert haben. Im 1.OG befindet sich über dem Kniestock ca 2,50m Dachschräge. Diese Schräge haben wir vor einem Jahr nach dem Standard Prinzip (Mineralwolle + Dampfbremse) gedämmt. Nun steht der darüber befindliche

weiter lesen ..

Daemmung nicht ausgebauter Dachgeschosse

Hallo zusammen, ich habe das Forum durchgeforstet, aber bisher keine Antwort(en) auf meine Fragen gefunden. Ich moechte demnaechst meinen Dachboden isolieren. Es soll die "Speicher-Decke" isoliert werden - also der Fussboden und nicht das Dach zwischen den Sparren. Groesstenteils soll der Speicher nicht

weiter lesen ..

Außenwanddämmung, Pro und Contra Mineralwolle

Hallo Forum! Wir haben Anfang des Jahres ein 1949 erbautes Haus gekauft und versuchen es jetzt mit viel Eigenarbeit zu sanieren. Der Vorbesitzer hat leider Interassantes durchgeführt (Wetterseite außen mit Fußbodenfliesen verkleidet, Innenwände mit Styroporplatten verkleidet; zum Glück kein Schimmel). Da das

weiter lesen ..

Heizung Dämmung Fenster

Hallo, ich habe da einige Fragen, die mir keiner der befragten Handwerker zufriedenstellend beantworten konnte! Ich habe ein altes Fachwerkhaus erworben und will es nun mit neuen Fenstern, Wärmedämmung und Heizung ausstatten. 1) Mir wurde gesagt, dass die neuen Holzfenster nicht mit PU-Schaum eingedichtet

weiter lesen ..

osb platten und schiefern

hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen. vor 4 monaten habe ich ein fachwerkhaus bj.1902 erworben. mit dem innenausbau sind wir soweit fertig. da wir uns geld bei der kfw bank aufgenommen haben müssen wir das haus dämmen(bei den gaspreisen macht das auch sinn). das haus ist mit bimsstein(?) ausgemauert und

weiter lesen ..

Zwischensparrendämmung mit Mineralwolle

Hallo, habe mit meiner freundin eine Zwischensparrendänmmung gebaut. Hier kurz Aufbaureihenfolge (von außen nach innen): -Dachpappe in Schieferform -Lattung,danach etwas Hinterlüftung (2cm) -Dämmung Mieralwolle 10 cm -Dampfsperre Die Sparren sind ca. 16 cm dick. Nun hat uns jemand erzählt die Dämmung

weiter lesen ..

Wärmedämmung und Schiefer

Hallo, ich trage mich mit dem Gedanken dem Haus, welches nicht komplett aus Fachwerk besteht, eine neue Fassade zu verpassen. Da ich das Haus gerne komplett verschiefern lassen möchte, stellt sich mir die Frage, ob es Sinn macht, gleich eine Dämmung mit anzubringen. Bisher sind feuchte Wände keine Thema. Ich

weiter lesen ..

Dachdämmung

Hallo Fachleute, suche seit längerem fachlichen Rat und Hinweise. Bekomme lt. Sachverständigen bald Ärger mit der Dachdämmung. Vom Unternehmer wie folgt von innen nach außen eingebaut: Gipskarton 9mm, diffusionsoffene Folie Sd 0,15m wasserdicht nach DIN 20811, Mineralwolle 160 mm, 40 mm Hinterlüftung, wiederum

weiter lesen ..

Dämmung mit Mineralwolle oder Spyropor

Hallo, wir haben ein 1875 erbautes Haus gekauft, Untergeschoß ca. 60er Wände, Obergeschloß ganz dünn, nun wolln wir dämmen, sollten wir dies mit Mineralwolle(Lamellenplatten) oder mit Spyropor tun. Wir haben gehört, daß das Haus mit Spyropor event. Schimmel entwickelt. Auf die Dämmung soll dann natürlich noch

weiter lesen ..

Feuchtigkeit zwischen Mineralwolle/Unterspannbahn und Fußpfette

Sehr gehrte Fachwerkhaus-Gemeinde, während der kalten Tage im Januar habe ich unterhalb von meinem Dachüberstand Feuchtigkeit entdeckt. Beim genauen untersuchen habe ich festgestellt das sich Feuchtigkeit zwischen der Unterspannbahn und der Mineralwolle gebildet hat. Das ganze ca. 50 cm hoch ab der Fußpfette.Die Feuchtigkeit

weiter lesen ..

Innendämmung Dachschräge

Hallo, habe folgendes Problem. Es geht um einen kleinen Raum (ca.11m²) im OG mit einer releativ großen Dachschräge (9 m²). Diese ist nicht gedämmt, das heißt die Dachbalken haben eine innere und äußere Schalung. Von innen ist das Holz mit Lehm verputzt (auf Strohmatten) und tapeziert. Das alles ist wohl ca.

weiter lesen ..

taupunkt bei dach dämmung

mich würde iteresieren wo der Taupunkt liegtbei einer zwischensparrendämung mit dem aufbau. ziegel-dachlatte-regenflies-mineralwolle ZKF 2-035 16cm- dampfsperre würde da noch eine innere Zusatzdämmung mit 50mm UKF1 035 funktionieren ohne das der tau punkt zuweit nach innen kommt. Die wand würde dann

weiter lesen ..

Dämmung ist feucht

Hallo Ich habe bei meinem alten Fachwerkhaus die Dachschrägen gedämmt. Unterspannbahn war schon vorhanden (in den 80'ern kam ein neues Dach drauf) dann 180'er Mineralwolle dann PE-Folie (von außen nach innen). Nach einer Pause von 4 Wochen mußte ich ein Teil der Dämmung wieder entfernen. Depremiert habe ich

weiter lesen ..

Flachdach

Hallo Benoetige einige Beispiele fuer eine Flachdachdaemmung. vorhanden 180er sparren mit 2cm brettern drauf und dann schweissbahnen. ausserdem sind lüftungs"pfeifen" vorhanden , welche eine Lueftung zwischen den sparren zulassen. Wie soll ein vernuenftiger daemmaufbau von unten aussehen ? Danke Thomas

weiter lesen ..

Dämmung Decke

Hallo, eine vermutlich ganz dilettantische Frage: habe an meines (neu erworbenen) alten Haus (mit Balkendecken) einen jüngeren, eingeschoßigen Anbau (wohl 60´er Jahre) mit Betondecke zum Dach, welche natürlich nicht gedämmt ist. Auf dem Dachboden des Haupthauses liegen noch etliche Mineralwolle-Platten (isover)

weiter lesen ..

Wärmedämmung

Wir haben vor kurzer Zeit ein Haus mit Fachwerk in der 1. Etage erworben und wollen vor die Fachwerkwand (ca. 12-14cm Stärke) eine Ziegelwand anblenden (auf die Wände im Erdgeschoss aufsetzen)und zwischen Fachwerk und Ziegelwand Mineralwolle (zum Ausgleich max.4 cm) einbringen. Auf eine Dampfsperre wollen wir

weiter lesen ..

Wärmedämmung bei Dach mit Pappdoggen

Hallo, wir haben ein Haus (Baujahr 65) mit einem dank in Pappdoggen eingelegten Betonpfannen wasserdichten Kaltdach gekauft. Völlig ueberrascht haben uns jedoch die hohen Heitzkosten, deshalb habe ich schon 160er Mineralwolle zwischen die Deckenbalken auf den Boden gelegt. Ich möchte auch gerne die Dachschrägen

weiter lesen ..

Erste Überlegung nach dem Kauf eines Bauernhauses

Es ist zwar kein Fachwerkhaus, sondern ein 1950 gebautes Bauernhaus (20x10m), welches wir gekauft haben und nun bewohnbar machen wollen. Eine kurze Vorstellung deshalb , um zu sehen, ob es vollkommen hirnrissig ist oder nur leicht naiv, was wir uns vorstellen. Wir wollen den Stallteil ( 9 x10 m ) zur Wohnküche

weiter lesen ..

Mineralwolle in der Decke zum Dachboden

Hallo, wir wollen ein saniertes Fachwerkhaus kaufen. Inzwischen haben wir auch diverse Aktenordner mit Unterlagen und Fotos zur Sanierung zum Durchstöbern bekommen, die wir selbstverständlich dann auch einem Gutachter vorlegen dürfen. Vorab tauchte für uns jedoch eine generelle Frage zur Wärmedämmung, die

weiter lesen ..

Wärmedämmung DG - EG

Hallo Bauherren, ich als Laie habe eine Frage zur Isolation eines kalten Dachspeichers. Ich besitze seit kurzer Zeit ein 20 Jahre altes Fertighaus (DG,EG,K). Das Dachgeschoss ist nur Stauraum und ich möchte die Wärmeisolierung zwischen EG und DG verbessern, da die jährlichen Heizölkosten zu hoch liegen. Diese

weiter lesen ..

Wärmedämmung Dachwohnung

Ich habe eine Dachwohnung in einem 15 Jahre alten Haus gekauft. Unterm Dach ist noch ein kleiner zugiger Spitzboden mit Bodentreppe. Die Dämmung ist Mineralwolle mit einer (durch Einbauleuchten durchlöcherten) mangelhaft dichten Dampfbremse zum Innenraum und einem einfachverglasten Dachfenster. Die Mineralwolle

weiter lesen ..

Ein Potpourri von Dämmungen

Hallo, ich habe vom Architekten, der mein Fachwerkhaus (Bj. 18XX) vor rund 15 Jahren saniert hat (da gehörte es mir aber noch nicht), folgende Angaben zur Innendämmung bekommen: 1. Nordseite: Vor die Innenseite des Lehmfachwerks war damals bereits mit ca. 5 cm Abstand (Hohlraum) eine Ziegelwand gemauert worden.

weiter lesen ..

Mineralwolle ausgelegt auf dem Dachboden

Hallo Freunde, da ich vorkurzem mein Dachboden (Haus aus der 40er jahre)mit Mineralwolle ca.6-8cm ausgelegt habe und auch hier einige Beiträge bezug auf Schimmelbildung gelesen habe, bin ich nun verunsichert ob ich mit der Auslegung des Dämmmaterials die Schimmelbildung auf dem Dachboden unterstütze. Das

weiter lesen ..

Eine Frage an die Profis

Es häufen sich zur Zeit wieder diverse Fragen zur Dämmung mit Mineralwolle, Dampfsperren etc.. Alles, was wir hier in dieser Community für nicht optimal halten. Allerdings finde ich es schade, dass Ihr Profis nur selten antwortet. Wenn die Leute hier schon fragen, könnten wir ihnen doch kleine Denkanstöße

weiter lesen ..

Spitzdach dämmen (untersparendämmung)

Ich bin gerade dabei bei meinem Haus (Altes haus, renoviere es) im Spitzdach die Wärmedämmung zu machen. Ich habe vor 3 tagen zwischen den Sparren Mineralwolle (120mm) zur Dämmung eingesetzt. Als ich heute kam um die Dampfsperre (die folie) anzubringen, habe ich bemerkt, das die Holzbrätter leicht mit Schimmel

weiter lesen ..

Wärmedämmung einer Lehmwickel-Decke über beheizten Räumen

BEI ALTEN HÄUSERN ist guter Rat FEUER .... Solange es nicht brennt, muß ich vorhandene alte und von unten bereits durch Fachleute mit Gipskarton auf Metallprofil verkleidete Holzbalkendecken von oben mit Isolierung nachrüsten. Der Dachraum über dieser Decke wird nicht und soll auch nicht beheizt werden. Die

weiter lesen ..

Wie dick soll denn die Dämmung sein?

Also der vorschlagmit der Dämmung aus Mineralwolle finde ich ganz toll, danke nochmal dafür. Bloß, wie dick muß eine Dämmumg denn mindestens sein damit ich den Frostpunkt (ich glaube so hieß es) mir nicht ins Haus hole. Liebe Grüße aus dem Norden Michaela

weiter lesen ..

Innendämmung besteht. Außendämmung soll folgen. Ist es zu spät?

Hallo, ich habe zu diesem Thema keinen direkten Beitrag gefunden und hoffe, dass uns jetzt jemand weiterhelfen kann. Wir haben uns leider auf Aussagen div. Nichtfachmänner verlassen und hoffen jetzt nicht allzu große Probleme zu haben. Die Außenwände unseres Fachwerkhauses (ca. 150 Jahre alt) wurden beim

weiter lesen ..

Dachisolierung

Die Isolierung ( Glaswolle ) wird hinter der PE-Folie zunehmend schwärzer.Findet hier eine unzureichende Belüftung statt oder durch was wird sie so schwarz.Sie fühlt sich trocken an. Muss ich die Glaswolle auswechseln? Danke im voraus für Ihre Antworten. mfg Gantert

weiter lesen ..

Lehm als nachträgliche Wärmedämmung im Holzhaus

Saniere eine alte Holzhütte, die - in Wassernähe - an einem Standort mit hoher Luftfeuchtigkeit steht. Das Tragwerk liegt (von innen gesehen) frei, außen ist es zweischalig verkleidet (auf die alte, ausgebesserte senkrechte Deckelschalung ist - bei 15 mmm Mindestabstand - die neue Sichtschalung, eine waagerechte

weiter lesen ..

Gefache aus Mineralwolle

Hallo Allerseits! Ich renoviere ein ca. 300 Jahre altes Fachwerkhaus. Die Gefache die irgendwann erneuert und mit Bimsstein ausgemauert worden sind habe ich durch einen Mineralwolle-Spanplatten-Gipskarton Aufbau mit Gipsputz ersetzt. Die Eichenbalken sind innen sichtbar. Als Aussenaufbau ist eine hinterlüftete

weiter lesen ..

Außendämmung mit vorgeblendeten Balken und Mineralwolle

Ich habe eine derartige Konstruktion gesehen und möchte sie abwandeln: mit Konterlattung einen gewissen Abstand zur Wand erzeugen, unten offen lassen. Dort kann die Luft zirkulieren und Feuchtigkeit verteilen. Mich stört aber daran, daß die Strahlungswärme der Sonne nicht genutzt wird (oder genügt die Aufheizung?).

weiter lesen ..

Dämmung mit Mineralwolle, Steinwolle, Glaswolle

Wer kann mir einen Tip geben mit was ich billiger unterwegs bin ... ISOVER, URSA, oder Rockwool oder gibt es alternativen in der Dämmung von Steildächern. Dachaufbau von aussen nach innen , Braas-Ziegel, Lattung, Unterspannbahn diffusionsoffen, Holzverschalung. Nun haben wir vor eine zwischensparrendämmung einzubringen

weiter lesen ..

Innenisolierung im Dachgeschoß

Wir besitzen ein 170 Jahre altes Fachwerkhaus und möchten unser Dachgeschoß ausbauen. Es handelt sich um ein Pfettendach mit sehr schönen Kopfbändern. Das Dach wurde neu eingedeckt. Unter den Pfannen liegt eine diffusionsoffene Folie. Inzwischen habe ich ein Minerallwoll-Dämmung und Verlattung aufgebracht. Nun

weiter lesen ..