Z-Sperre/-Isolierung hinter Fachwerk sinnvoll?

Diskutiere Z-Sperre/-Isolierung hinter Fachwerk sinnvoll? im Forum Sanierung allgemein im Bereich - Guten Morgen, bei unserem Bauprojekt haben wir ein Wohnhaus in die Hülle einer Fachwerkscheune errichtet. Das Fachwerk muss größtenteils erneuert...
J

jonsel

Beiträge
3
Guten Morgen,
bei unserem Bauprojekt haben wir ein Wohnhaus in die Hülle einer Fachwerkscheune errichtet.
Das Fachwerk muss größtenteils erneuert werden und nun hören wir unterschiedliche Ansichten bzgl. der üblichen Z-Sperre für die zweischalige Wand.

Zum Wandaufbau:
Die Innenschale wurde mit Yton-Steinen hochgezogen
Als 20cm starke Dämmung im Zwischenraum ist eine XPS-Dämmung (WLG035) für den unteren Bereich vorgesehen (Außensockel + ca. 30cm).
Die XPS-Dämmplatten stehen direkt auf Erdreich/Schotter, wo Feuchtigkeit aus meiner Sicht wegsickern könnte.
Oberhalb der XPS-Dämmplatten wird 20cm starke Mineralwolle (WLG035) die Wand hoch aufgebaut.
Die Außenschale bildet dann das sanierte Fachwerk, meistens auf eine Schwelle gestellt, die auf einem gemauerten Sockel liegt.

Nun sagt unser Bauleiter, dass keine Z-Isolierung (theor. schräg auf die XPS-Dämmplatten gelegte Folie) vorgesehen ist, weil die zum Fachwerk ablaufende Feuchtigkeit das Holz schädigt. Hört sich für uns nachvollziehbar an.
Andere Gewerke halten die Z-Isolierung für zwingend notwendig.
Was kann uns das fachkundige Forum hier raten? Ja oder nein? Die Einbringung der Z-Isolierung wäre auch ein nicht eingeplanter Kostenfaktor.
Oder kann man Feuchtigkeit mit der Folie rechts und links an Fachwerkbalken vorbeiführen? Würde bei der Schwelle aber nicht helfen.

Ich hoffe, die Gegebenheiten ausreichend verständlich dargestellt zu haben, sonst gerne nachfragen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Jonsel
 
Hat sich mittlerweile anderweitig geklärt und dieses Thema hier erledigt.
Viele Grüße!
 
Moin, klingt interessant. Habt ihr eine Sperrbahn unterhalb der Fachwerkschwelle angeordnet? Wenn ja, wo genau? Auf dem Fundament? Auf dem gemauerten Sockel?
 
Hallo, es ist auf jeden Fall eine Sperrbahn gegen die Feuchtigkeit vorgesehen. Müsste zwischen Sockel und Schwelle gelegt werden, aber da werde ich dann drauf achten und berichten.
Vor die Innenwand kommt auch eine Isolierung 30cm hoch über Fußboden.
Aber es wird keine Z-Sperre gelgt, die Feuchtigkeit von Innenwand nach außen durch/bzw. gegen die Fachwerkwand führt.
Dort verlässt man sich un auf den natürlich Sickereffekt.
 
Thema: Z-Sperre/-Isolierung hinter Fachwerk sinnvoll?

Ähnliche Themen

W
Antworten
1
Aufrufe
1.479
Christoph Steinhäuser
C
A
Antworten
6
Aufrufe
2.503
Olaf aus Sachsen
O
M
Antworten
8
Aufrufe
909
Jan F. Schubert
J
O
Antworten
6
Aufrufe
15.500
L. Parisek
L
Zurück
Oben