ZWISCHENSPARRENDÄMUNG

02.06.2016



Liebe Leute,

es wurde viel über die Zwischensparrdämung geschrieben aber es bleiben noch ein par Fragen und Antworten, die ich nicht finden konnte.
Bei mir sind (von außen nach Ihnen)die Dachziegel, Latten auf dem die Dachzigel hängen, ein Schwarze (Papier,Folie, oder weiss nicht ich was schon) dan die Holzbretter auf den Sparren und Sparren. So jetzt will ich Dämen. Die Sparen sind nach dem holzbretter zwischen 17cm und 18cm hoch. Erstes bedenken
Ich habe mir gedacht eine Holzfaser Dämung (Steico oder Gutex) von 14cm (wenn gut ist zwischen den Holzbretter und Dämung eine Lüftung zu haben) oder doch 16cm Dämung.
Dann eine Dampfbremse, holzlatten quer gegenüber den Sparren.
Zweites bedenken
Was mache ich mit Strom kabeln bei den zwischelattung. Soll ich zwischenlatten noch eine kleine Dämung anbringen oder als Luftpolster lassen. Auf die Latten werde ich dann noch die Fermacelplatten anlegen. Binn ich Fertig oder benötige ich noch etwas für mein Schlafarbeitszimmer

Danke für Euere Ratschläge



Unterspannbahn oder Bitumen ?



Am besten einige Ziegel anheben, und versuchen die Folie zu identifizieren. Moderne Unterspannbahnen sind diffusionsoffen, kein Problem. Bitumenbahnen / Dachpappe usw. sind sehr dampfdicht, dann wird es heikel. Dann am besten vom Dämmstoffhersteller beraten lassen.

Hohlräume würde ich vermeiden, eingeblasene Zellulose würde ich auch erwägen.

In AT wird für Dachflächen ein Dämmwert von 0.2 W/m2K verlangt, ohne eine zusätzliche Dämmung zwischen der Lattung wird es nicht reichen.



ZWISCHENSPARRENDÄMUNG



Es ist die Unterspannbahn. Den Vorschlag ohne Hohlräume zu haben wirft nächste Frage, Sparren sind zwischen 16,7 und 17,9 hoch, ist es möglich 18cm Holzfaserplatten einzuquetschen oder lieber die 16cm zu verwenden wegen den Strom Platik Rohren (die 1,5-2cm in durchschnitt sind). Die zusätzliche Dämmung zwischen den Latten von 2-3cm ist bei Holzfasseplatten nicht am Markt oder habe ich etwas übersehen. Endlich die Dampfbremse kommt dann nach den Zwischenlaten und Dämmung, und vor der Fermacel platten oder ?
Vielen dank für Ratschläge



absäbeln ?



Mit dem Elektrofuchsschwanz sollte man die Matten bei Bedarf zurechtschnitzen können. Also 18 cm Matten rein, und dann flächenbündig abschneiden. Gibt aber "etwas" Sauerei...

Die Elektrorohre sollten auf der Raumseite der Dampfbremse verlegt werden. Diese Installationsebene würde ich auch ausdämmen, z.B. mit dem Untersparrenfilz von Isover, kommt mit praktischen Metallhängern.



ZWISCENSPARRDÄMUNG



Mir ist jetzt unklar wie kommen die Strom Leitungen auf der Raumseite von der Dampfbremse. Wenn ich gut verstanden habe,... Holzfaserplatten, Lattung, Holzfaserplatten quer, Dampfbremse, Stromleitung, Fermacel Platten. Bedeuted das ich Hohhlraum habe zwischen Dampfbremse und Fermacel Platten ?
Holzfaserplatten verdünnen mit schneiden ist sicher eine Sauerrei...,geht nicht einquetschen diese 1 cm mehr dicke oder doch nehmen die 16cm dicken HF Plateten ?



`Dampfbremse ist flexibel



Die Elektroleitungen werden in 20 mm Plastikschläuchen verlegt, die können entweder parallel zur Traglattung laufen, oder mal hinter der Latte durchgeführt. Die Dampfbremse macht das mit, wenn sie nicht gerade 5 cm daneben angetackert wurde.

Was die Leitungen dort oben in der Dachschräge zu suchen haben ist eine andere Frage.



Elektroleitungen



Elektroleitungen sind für die Beleuchtung. Irgendwo muß ich dann doch die Dampfbremse durchschlagen um die Beleuchtung zu verbinden. Natürlich werde ich an diese Stelle mit dem band verkleben.
Welche Holzfaser plate ist am Ende zu empfehlen Steico, Pawatex, Gutex oder eine andere ?

Habe ich noch etwas vergessen für mein Vorhaben, Empfehlungen und Ratschläge sind willkommen. DANKE AN ALLE.