Zwischendecke ohne Folie (Dampfsperre)?

12.01.2015



Hallo.
Wir sanieren gerade ein altes Bauernhaus. Die Dachschrägen wurden bis runter zur Fußfette mit Zellulosedämmung gedämmt. Eine Dampfbremsfolie ist selbstverständlich vorhanden. Nun überlegen wir, wie wir die Decke zwischen den beiden geheizten Stockwerken Dämmen, bzw. den Hohlraum so ausfüllen, dass möglichst wenig Resonazkörper verbleiben. Ich würde dabei gerne auf das Verlegen einer Dampfbremsfolie zwischen die Balken verzichten. Mein Gefühl sagt mir, dass die Feuchtigkeit ungehindert von unten nach oben diffundieren sollte.
Kann man beruhigt diffusionsoffene Holzwolle ohne Dampfbremse verwenden? Allternativ habe ich über eine Blähtonschüttung nachgedacht. Oder ist das Risiko, dass es doch irgendwo zur Kondensation kommt zu groß?
Gruße
Nico



Zwischen geheizten Stockwerken



macht eine eine Dampfbremsfolie keinen Sinn. Was wollen Sie denn damit erreichen? Hier kommt es ja nicht zu Kondensatausfall. Und was soll eine Wärmedämmung zwischen 2 ohnehin geheizten Stockwerken?

Lärmdämmung erreichen Sie bei Holzbalkendecken mit Fehlboden vor allem durch Einbringung von Masse (Gewicht). Holzwolle hilft da naturgemäß wenig.

Beste Grüße