Zwischendecke dämmen?

14.04.2010



Wir sanieren ein altes Fachwerkhaus. Die Außenhülle des Hauses haben wir schon komplett gedämmt. Nun wollen wir in einem Teil des Hauses die Zwischendecke machen.(Der andere Teil bleibt offen - Galerie über der Diele). Im Bad und in zwei Zimmern soll von unten (EG) eine Verkleidung gemacht werden. Holzlatten und Rigipsplatten haben wir dafür schon. Im Obergeschoss sollen Dielen gelegt werden. Nun meine Frage: Ist eine Wärmedämmung nötig? Ist eine Trittschalldämmung nötig? Oder kann zwischen Erdgeschoss und Obergeschoss ein Hohlraum zwischen den Holzdielen und den Rigipsplatten bleiben?
Falls nicht, welche Möglichkeiten hat man? Braucht man eine Dampfsperrfolie?





Hallo,

die Wärmedämmung der Zwischendecke in einer zwei Etagen Wohnung kann sicher entfallen. Die Schalldämmung kann meiner Meinung nach auch vernachlässigt werden. Einen Hohlraum würde ich aber dennoch nicht lassen, dieser wirkt dann wie ein Resonanzraum und wird Geräusche aus dem OG noch verstärken.

Grüße aus Schönebeck



Eine Dampfsperrfolie ist mit Sicherheit....



... nicht nötig.

Alle entstehenden Hohlräume würde ich aber wegen möglichen Schallübertragungen füllen.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Womit Hohlräume füllen?



Danke für die Antwort. Muss denn über dem Bad auch keine Dampfsperrfolie? Also eine diffusionsoffene Folie? Immerhin entsteht ja viel Feuchtigkeit?
Womit können wir die Hohlräume in der Zwischendecke füllen? Hier im Forum bin ich schon auf die Möglichkeit einer Lehm-Holzspanschüttung gestossen. Ist das sinnvoll? Was gibt es sonst für Alternativen?



In der Zwischendecke ist keine Dampfsperrfolie nötig...



... wenn das Bad aber im OG liegt und darüber das Dach oder der kalte Dachboden ist, dann braucht es an der Decke vom Bad vor der Dämmung eine Dampfbremse.

Als Füllstoff in der Zwischendecke gibt es viele Möglichkeiten - er sollte aber für die Trägerplatten nicht zu schwer sein: Leichlehmschüttung mit Holz oder Hanf, Blähschiefer, Flachs oder Hanf, etc.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de