Bauteiltemperierung als Zusatz mit Kamin/Ofen????

09.04.2011



Hallo Handwerker!!!
Im Sommer geht es bei uns los mit der Sanierung/Umnutzung einer Scheune(60 cm Bruchsteinmauer).Der Architekt ist schon seit einem Jahr dabei eine Planung zu machen und hat diese Woche den Bauantrag gestellt.Ich bin schon seit einem Jahr beim Studieren vielen Berichte, Erfahrungen und Empfehlungen bei fachwerk.de und würde gern auch auf die Dämmung des Gebäudes(außer Dach!)verzichten und mehr über das sinnvollste Haizungssystem nachdenken. Mein Architekt sagte aber, dass wir ohne Dämmung nicht die EnEv einhalten können und deswegen keinen Bauantrag genehmigt bekommen(es sollte ein Niedrigenergiehaus werden).Ich habe ihn natürlich auf K.Fischer seite hingewiesen und die Ganze Erklärung von Bauteil-/Hüllflechentemperierung ausgedrückt.Mache mir natürlich großse Sorgen und viele Gedanken was unser zukunftiges Traumhaus angeht, was ihm villeicht manchmal auf den Senkel geht.Das Haus ist mit Bodenheizung (Erdwärme) geplant und zusätzlich ein Kamin der gleichzeitig in Wohnstube/Küche ausgerichtet wird. Meine Frage wäre: Kann ich den Kamin(wenn es sein muß Kachelofen!) mit einem Kessel bauen und an ein Aussenwandtemperierungheizsystem anschließen?Das System wäre natürlich als Zusatz gesehen und nicht permanent im Btrieb sein. Und wie könnte man die Dämmung der Aussenwände in unserem Fall umgehen? Ich würde auch gern die ähnliche Sanierungsbeispiele im Raum Dresden/Meißen besichtigen um mit eigenen Augen anzuschauen.
Vielen Dank!
Igor Schmidt



Moin Igor,



wir hatten es letztens von der Hüllflächentemperierung, setzt' dich doch mal mit Florian Kurz hier aus dem Forum in Verbindung, der kann dir mehr dazu sagen.

Ich denke schon, dass es möglich ist durch geschickte Kombination anderer Massnahmen sehr gute Werte zu erreichen, ohne die Aussenwand zu dämmen.

Selber mal ausprobieren kannst du z.B. hier: u-wert.net.

Entscheidend ist schliesslich die Gesamtenergiebilanz.

Hast du schon geklärt, ob du mit deinem Vorhaben nicht durch Ausnahmeregelung um die EneV rumkommst?

Vielleicht wäre es auch sinnvoll einen weiteren Planer für das energetische Konzept ins Boot zu holen, der dein Anliegen auch wirklich unterstützt.

Viel Erfolg, Boris



hi leute



wenn ihr Denkmalschutz habr, dann kommt ihr um das ganze Geschnösel herum! Macht euch keinen Kopf um Dämmerei und plant die Heizung richtig!
Viel Glück
laiendruide