Den Verfechtern ...

14.02.2010



... von Raumluftabhängigen Feuerstellen zu Mahnung!


http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=1167557&kat=10&man=3





siehste, aus dem Grund wohn ich in einem FW Haus, da ziehts in jeder Ecke.



oh je,



So naiv wie die Personen in den genannten Beispielen kann man ja eigentlich gar nicht sein?!?!





... das steht aber auch als Mahnung für all jene, die sich dicht einkleben um Energie zu sparen, um die Feuchtigkeit im Haus zu behalten und um Sporen zu züchten.
Eigentlich hatten die Leute ja noch richtig Glück, denn wenn ich mich an Ihren Beitrag (forum 133442) erinnere, wäre es ja möglich gewesen, dass sich die Tür wg. des enormen Unterdrucks nicht mehr öffnen ließe :-))

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Die Kirche im Dorf lassen



würde ich mal meinen. Das ein Ofen Zuluft braucht ist wohl jedem einsichtig, hier hat der schwarze Mann versagt.

"Dichte" Bauweise trägt zur Energieeinsparung erheblich bei, aber selbst in einem "geblowerten" Haus ist noch niemand erstickt, das ist schlichtweg unmöglich. Und wer dicht sagt muss auch Lüften sagen, sonst wird kein Schuh daraus.





Dann muss der Zeitungsartikel wohl vom 1. April sein.

Grüße aus Schönebeck



Fenster zu!!!



Hallo


da kommt doch wieder alles zusammen: Berichte im Fernsehen, wie man schnell und effektiv Fenster und Türen abdichtet...(Motto Energie und Co2 einsparen), Schimmel in den Ecken durch falsche oder fehlende Dämmung, ein Ofen, der irgendwann im Baumarkt gekauft wird, eventuell eine Gastherme, durch deren Abzug dann die Luft zurückgesaugt wird oder stagniert und dann ein Opfer, das gleichzeitig Täter ist...

Leider wird in der Schule nicht mehr viel gelernt, Physik wird zum Wahlfach, Bio braucht man nicht...

Und wenn auf Verpackungen Warnhinweise fehlen, wird geklagt...

Erinnert mich alles an die Schwachköpfe in den USA... Wohnwagen, Tempomat und Kaffeemaschine... und hinterher klagt man auf Millionen für seine eigene Dummheit...





Auch nicht uninteressant.
Vor allem wird das Thema Unterdruck in diesem Zusammenhang angesprochen.

http://www.sueddeutsche.de/immobilien/345/315238/text/5/


Grüße aus Schönebeck



Wenn man...



...einen gewissen Grad an Dummheit überschreitet, wird's halt gefährlich. Der Mann hätte vermutlich auch dann alles zugeklebt, wenn ein Warnhinweis für diesen wohl eher äußerst seltenen Fall daraufgestanden hätte. Dann hätte Tesa nämlich auch draufschreiben müssen, daß man das Zeug nicht essen soll, Kinder ersticken, wenn sie sich das Band über den Mund Kleben und gleichzeitig eine verschnupfte Nase haben etc. Er hätte das geballte Kleingedruckte nämlich nicht gelesen.

Das Problem wird denn wohl viel eher der Gasdurchlauferhitzer gewesen sein. Glücklicherweise kommen die Teile aus der Mode. Wir hatten in den 80ern solch Teil, und es war mir nicht geheuer. Kommen dann noch schlechtziehende oder gar defekte Schornsteine dazu...

Grüße

Thomas





genau. Soweit ist hier ja zum Glück noch nicht ...

http://2.bp.blogspot.com/_sqvVxZecDxo/SunkStyEkWI/AAAAAAAAAIk/SUi4CI-l9k0/s320/stupid+warning+sign.jpg

http://blog.acton.org/uploads/WashingMachineLabel.JPG

http://tdistler.com/media/images/screwdriver_warning.jpg



Boah,



der letzte link hat mir am meisten geholfen :-))))

Erheitert

Thomas



Heizung Zuluft



als erstes was ich machen musste, beim Einzug, vor dem Heizen, war ein Mauerdurchbruch für die Luftzufuhr,

Grüße

Mladen