zirkulierende, Zirkulationsebene, Zellulose, Hinterlüftung, Dämmung

05.02.2006



Hallo,
Ich möchte meine Dachschrägen eventuell mit Zellulose ausblasen lassen? Das Haus ist von 1968,der Aufbau ist wie folgt:dünne Isolierung/10 cm Luft(hier soll zellulose eingeblasen werden/Verlattung/Dachpappe/Dachziegel.
Habe gehört,daß dieser 10 cm freiraum für Luftzirkulation gedacht ist???
Würde mich freuen,wenn jemand Rat hat-

MfG
Rüdiger



ja, eine gut zirkulierende Hinterlüftung ist wichtig



Hallo Rüdiger,
Du hast richtig interpretiert,daß zwischen Dachpappe und vhd.Dämmung eine Luftzirkulationsebene wichtig ist. Allerdings müssen das nicht 10cm sein, meist reichen auch 4-6 cm. Prüf mal nach, ob die neue Zusatz-Dämmung komplett von innen angebracht werden könnte.
Unter www.texbis.de gibt`s einige Detailbeispiele





Dieser Bereich geht vom Dachgeschoss nach unten weg.
Dämmung von aussen wollen Wir noch nicht,von daher wäre einblasen mit Isoflock oder ähnlichen wohl günstiger.
Wie soll ich denn eine Zirkulationsebene schaffen?