Nachträglicher einbau von Dachgauben

12.02.2009



Hallo Freunde,
ich plane für das Frühjahr den Ausbau meines Dachbodens (Speicher). Nach kurzer unverbindlicher Absprache mit dem "Denkmalamt", werden wohl Schleppgauben drauf kommen.
Es müssen Wechsel eingebaut werden und ich möchte die Holzarbeiten nach klassichem Muster ausführen lassen (jede Verbindung gezapft).
Wass muss ich beachten bei den Anträgen und welche Anträge
müssen gestellt werden?
Welche Schritte muss ich einhalten und wer kennt Schachverständige aus dem Muldental oder Umland an die ich mich wenden kann?
Wer kann mir evtl. einen Zimmermann aus der Gegend empfehlen?



Ich denke,



das Ganze sollte mit der Suche nach einem bauvorlageberechtigten Ingenieur beginnen, denn mit ziemlicher Sicherheit ist ein Bauantrag erforderlich. Dieser kann evtl. Statik und Bauphysik mit planen oder kennt entsprechende Fachplaner und Zimmerleute.
Adressen gibt es vielleicht hier im Marktplatz. Alternativ natürlich bei den Ingenieur- und Architektenkammern. Es ist von Vorteil, wenn sich der Planer mit natürlichen Baumaterialien auskennt und wenn er diese aus Überzeugung einsetzt. Also könnte es auch Sinn machen auf der Seite www.baubiologie.de nach einer Adresse zu suchen.



Danke



Danke erstmal für die schnelle Antwort.
Ich hoffte ihr könnt mir sagen wo ich anfangen soll.
Muss ich erst eine Aufstellung über die Baumaßnahmen bringen (Skitzen ect.) oder erstmal beim Amt eine Genehmigung einholen ob es überhaubt möglich ist eine Genemigung zu bekommen. Ein Angebot von einem Zimmermann ist leicht einzuholen aber das nützt nichts wenn ein Statiker sagt es geht nich.



der Statiker wird eine Lösung finden.



Ich schlage vor folgendermaßen vorzugehen.
1. ein Besuch bei der zuständigen Baubehörde.
2. Suche eines Ingenieurs der die erforderlichen unterlagen erstellen kann und dann auch weiß, welche Fachingenieure noch hinzugezogen werden müssen.
3. Bauantrag (wenn erforderlich)
4. Statik und Nachweis nach EnEv (evtl. Förderung)
5. Handwerkersuche evtl mit Ausschreibungen
6. Baubeginn