Zimmerermeister, Zimmererhandwerk, Wandaufbau, Restaurator, Infos

02.04.2002


Brauche Infos für eine ordnungsgemäße Dämmung bzw. überhaupt einen sinnigen Wandaufbau für eine Nadelholz-Fachwerkkonstruktion, z.T. mit Lehmausfachung.
Vielen Dank für jegliche Infos.



Zimmerermeister, Restaurator im Zimmererhandwerk



Die Ausriegelung sollte gegenüber der Aussenkante ca. 2-3cm zurück gemauert werden und in einer sauber auf Gehrung eingeschnitten 3-Kantleiste sitzen. Aussen kommt ein mineralischer Wärmedämmputz zum Einsatz der eine leichte Kissenbildung hat.So haben wir aussen schon ca. 4-5cm Dämung. Innen wird vollflächig eine Silikatplatte der Firma Epasit aufgeklebtund später mit 3cm Kalkputz verputzt.Dieser Wandaufbau ist kapillar leitfähig und Dampfdiffusionsoffen.



Fachwerkaussenwandaufbau



Als Lehmbaufachbetrieb kommt eigentlich bei mir immer eine Ausfachung mit Lehm in Frage. Die Dämmvarianten sind dann schon Vielfältiger und richten sich immer nach den Ansprüchen und den Nutzungsvarianten des Bauherren zu seinem Objekt.
Verschiedenste Möglichkeiten kann ich dann aufzeigen und auch durch Referenzen belegen.
Nachhaltiges und natürliches Bauen stehen bei mir und den mit mir arbeitenden weiteren Fachfirmen immer im Vordergrund. Und trotzdem bleibt eigenlich alles immer noch vernünftig bezahlbar!
Mfg Lehmbude




Wandaufbau-Webinar Auszug


Zu den Webinaren