Badewannenboden




Hallo zusammen! Wir wohnen seit 2 Jahren in einem denkmalgeschütztem Haus zur Miete. Innen ist alles modernisiert (Vormieter). Im ersten Stock ist in einem Zimmer der Boden dermassen durchhängend, das ein Schreibtischstuhl in die Mitte des Zimmers rollt, von Möbel vernünftig stellen ganz zu schweigen (bei 60 cm Tiefe 8 cm unterlegen). Im Zimmer liegt derzeit Laminat, es soll demnächst renoviert werden. Was kann und sollte man da tun, was kann man eventuell preiswert selbst machen oder wo finde ich Fachleute?





Da es sich vermutlich um eine Balkendecke handelt, könnte man den Durchhänger von unten millimeterweise hochpressen und dann einen Unterzug oder einen Stützpfosten einziehen - ist natürlich extrem aufwändig, nicht unbedingt immer von Erfolg gekrönt und vielleicht auch gar nicht machbar, wenn dann die Stütze unten auf dem Esstisch sitzt. Eifacher auch für den Selbermacher (wenn's die Raumhöhe hergibt): Laminat raus, neue Unterkonstruktion aus Latten 6 x 6 cm mit Abstandsklötzchen so auf die Balken schrauben, dass eine Ebene Fläche entsteht (mit Schnur, Richtlatte und Wasser am höchsten Punkt beginnen, zum niedrigsten Punkt nivellieren und dann alle 50 cm eine Latte an der Schnur ausgerichtet setzen), eine leichte Schüttung als Dämmung (Perlite, Hanfschäben o.ä.), Filzstreifen auf die Latten und eine Holzweichfaserplatte fächig obendrauf, dann den neuen Boden schwimmend Verlegen (Fertigparkett oder Dielen).
gf