grundofen und 2 vollgeschosse sinnvoll?

11.01.2004



eine konkrete antwort habe ich mit hilfe der suche nicht gefunden

situation: 4 wohnungen, 2mal 2 Zimmer (og und eg uebereinanderliegend), 1mal 3 zimmer (eg) und einmal 4 1/2 zimmer (og plus anbau), 2 schornsteine vorhanden (1 erschliesst die 2-zimmer-wohnungen, 1 die grossen wohnungen)

die 2-zi-whg im eg wird mit kohle/holzofen beheizt (vermietet), in der 2-zi-whg im og ist ein oelofen vorhanden.

in der 3-raum-wohnung im eg gibt es keine oefen/heizmoeglichkeit mehr, in der grossen whg im og 2 oeloefen (bad und wohnzimmer)

ich moechte a) vom dezentralen oelbeheizen weg und b) am liebsten im eg einen Grundofen mit waermetauscher installieren (wenn der schornsteinfeger mitspielt), es sind 2 vollgeschosse mit einer grundflaeche von ca. 400 m² zu beheizen

macht dann ein grundofen (bzw. evtl ein zweiter im og)ueberhaupt noch einen sinn?

mir gehts auch vor allem darum zusaetzlich zur konvektion (ueber grundofen/waermetauscher betriebene heizkoerper) auch eine strahlungswaerme zu erhalten



*aargs*



die grundflaeche ist natuerlich gesamt 400 m² *schaem*



Grundrißplan



Am besten einen Grundrißplan hier einloggen! Oder einen guten und erfahrenen Fachmann zu sich holen und danach abklären, was möglich ist. Ein sogenanntes geschlossenes Luftheizungssystem aus Schamott und massiv Lehm wäre eine Möglichkeit.



lieber herr muehle :)



es gibt noch keine plaene :( nicht mal eine brauchbare skizze

immerhin haben wir morgen termin mit dem schornsteinfeger vor ort, fuer einen "bullerjan" ´gab er schon telefonisch sein ok

im zusammenhang mit dem grundofen/pelletsheizung wuerden mich auch noch die paradigma-heizleisten interessieren, hat damit schon jemand erfahrungen gesammelt?