Ziegelweg instandsetzen

03.07.2017



Hallo,
inzwischen stehe ich wieder vor einem großen Problem.
Ich habe auf meinem Grundstück verschiedene alte Wege freigelegt.
Einige sind mit Ziegeln gebaut, die jedoch von diesen sind viele kaputt.
Jetzt die Frage:
Wo bekomme ich Ziegel her, damit ich die Wege reparieren kann?

Danke für Hinweise

Klaus



Außenbelag



Nach Pflasterklinkern googeln.



Das ist die Lösung!



Darauf kommt man als "normaler" Mensch wohl nicht so schnell.
danke

Klaus



Meine alten Steine



werden wieder zu Wänden.
Wenn ich von irgendwoher Steine bekomme baue ich damit meine alten Hütten wieder auf bzw repariere diese.
Und bei Bauunternehmern nachfragen? Da war ein ganz Toller, der hat mir Steine für 50Cent das Stück angeboten.
Es wird immer schwerer alte Baustoffe für Instandhaltung und Renovierung zu vernünftigen Preisen zu bekommen, leider.
Jeder, der so etwas hat, denkt das seien Goldklumpen und so sind auch deren Vorstellung was die wert sind.

Klaus



Bei Abbruch



wird immer schwieriger, da sowas in der Regel an EINEM Tag erledigt ist, so schnell kann man gar nicht reagieren. Am nächsten Tag paar vereinzelte Ziegel zusammmensuchen, die daneben gefallen sind, mehr auch nicht.
Und für 40ct kriegt man einen schicken altmodischen neuen Stein auf Palette angeliefert.
Schwierig wirds, wenn man ein spezielles Format braucht, um unauffällig ein bestehendes Sichtmauerwerk zu reparieren.



Pflaster



So ein neuer Pflasterklinker hat noch einen Vorteil: Er ist dafür gemacht, flach auf dem Boden zu liegen und Frost-Tauwechsel abzukönnen.



Ist es schwierig oder Geldgier?



So ist nach meiner Meinung die Sache zu sehen.
Viele sind so gierig, dass nur der Profit im Vordergrund steht.
In der Nachbarschaft sollte bzw wurde eine alte Scheune abgerissen werden.
Ich habe angeboten die Scheune abzubauen, wenn ich dafür die Steine und Balken bekomme. Die Anwort war: Was bezahlst du?
jatzt hat der Eigentümmer die Scheune wegreissen lassen und für die Entsorgung teuer bezahlt.
Und 40ct für einen Ziegel, sind schon sauviel. In einer Hütte hier, die ich repariert habe, sind ca 5000 Ziegel verbaut worden.
Na egal, ich weiß jetzt wie ich die Wege stilgerecht neu machen kann und kann und das bezahlbar.

Daher noch einmal Danke für den Hinweis

Klaus



Aha



eine Lose - Lose - Situation für dich und den Scheuneneigentümer also. Vielleicht hattet ihr ein Kommunikationsproblem...



Loose -Loose?



Denke mal eher weniger.
Der Besitzer hat sich einen Preis eingebildet, den ich nicht zahlen wollte und dann hat der eben sich so entschieden.
Wer nicht will, der hat gehabt.
Ich bin etwas traurig, aber noch ist nicht aller Tage Abend.

Klaus



Ein Händler...



...ist halt Jemand, der mit dem Handel Geld verdient. Vorher hat er Werbung gemacht, um Abrisswillige zu finden. Den Rassel geborgen, gereinigt, transportiert und gelagert. Werbung gemacht um den Rassel wieder zu verkaufen.

"Vernünftige" Preise? Wann war ein Markt je vernünftig?

Du kannst (jetzt kommt ja wieder die Pilzzeit) in den Wald gehen, Steinpilze suchen und für nischt nach Hause schleppen. Oder stattliche Preise an die bezahlen, die das für Dich übernehmen (und ihre Zeit, Benzin und Pilzkundekenntnisse einbringen).

Kein Grund für Tränen.

Grüße

Thomas



Der Besitzer



ist kein Händler, sondern wohnt in dem Dorf wo meine Hütten stehen, also ein Nachbar ein paar Strassen weiter.
Ich habe mir das hier nicht als Investition gekauft, sondern dass die schönen alten Häuser erhalten bleiben.
Klar kann jeder selbst entscheiden was er oder sie mit ihrem Eigentum machen. Nur finde ich es eben dumm.
Das Thema ist durch und ich weiß wie ich die Wege stilgerecht instandsetzen kann und das war die Frage.

Klaus



Das Internet



machts möglich, da wird jeder schnell zum Geschäftsmann, der neuste Trend ist, Sperrmüll (Spanplatten, Schränke) als Brenn"holz" im den Kleinanzeigen zu vermarkten: Nur wer alles mitnimmt, kriegt den Mist.

BTW: Zwischen "loose", und "to lose" ist ein feiner Unterschied.

Sorry für OT.

Viel Spaß bei deinem Projekt!



Jaja,



footloose ist besser als kopflos :-)

Im übrigen bezog sich meine Anmerkung auf die Klage über "gierige" Händler. Gegen perpeilte Nachbarn kann man nix machen...