Innenandämmung durch Ziegelvorsatzschale?

19.08.2010



Hallo,

dieses Wochenende werden wir uns ein Haus ansehen, welches wir vielleicht kaufen möchten. Es ist ein zum Wohnhaus umgebautes landwirtschaftliches Nutzgebäude. Fachwerk mit roten Ziegeln ausgemauert.
Wir haben vorab Grundrisse erhalte. Wenn ich jetzt den Plan richtig deute, hat das haus eine Innendämmung durch eine vorgemauerte Ziegelwand ohne Luftschicht, bekommen.
Vor 20 Jahren habe ich diese Bauweise in meiner Heimatregion bei der Dorferneuerung öfters gesehen, in letzter zeit aber nicht mehr und auch beim Kreuz-und Quer-Lesen im Forum habe ich da nicht drüber gefunden.

Ist dieser Wandaufbau ok?

Mit freundlichem Grüßen

Sabine





Hallo,

im Prinzip ist das in Ordnung.Man hat damals die mickrigen Außenwände einfach durch eine weitere Mauer ertüchtigt.
Wichtig ist, dass diese innere Wand auch wirklich homogen mit der Außenschale verbunden ist. Weniger gut wäre eine Luftschicht mit unsicheren Be- und Entlüftungsöffnungen.
Sie sollten dennoch eine Innendämmung einkalkulieren.

Grüße



Danke



Danke für die Antwort.
heute haben wir das haus angesehen, leider ist es doch zum großen Teil mit Mineralwolle und Gipskarton gedämmt worden :-(

Und wir haben noch andere Dinge gefunden, die uns nicht gefallen, unter anderen Holzschädlinge, Risse im Mauerwerk...und werden unsere Suche wohl weiter fortsetzen.




Schon gelesen?

Decke abhängen