Bodenneuaufbau

19.11.2003



Wir möchten den Stallanbau zu Wohnzwecken ausbauen (80m2). Ziegelwände mit Ziegelboden z.Zt. Den Ziegelboden möchte ich komplett entfernen und neu aufbauen- was ist sinnvoll u. notwendig für einen guten feuchtigkeits- u. wärmeisolierten Boden. DankeMFG
Siegfried



Bodenaufbau



Guten Abend,

Grundsätze: Wasser weg vom Bau, aufsteigende Feuchtigkeit kapillar brechen, Diffusion aus dem Erdreich ins Haus unterbinden, Boden gegen Wärmeverlust Isolieren (u-Wert kleiner 0,3). Diese Aufgaben müssen Sie irgendwie lösen. Es steht dann eine Fülle an Materialien zur Verfügung.
Zu bedenken ist, daß Fundamente niemals in einem Stück freigelegt werden dürfen; notfalls muß ein Unterfangungsplan gemacht werden. Weiter kann Mauerwerk und auch der Ziegelboden salzbelastet sein (aus dem Urin der Tiere). Dann werfen Sie den Boden weg, sonst heben Sie die Steine gut auf !
Eine Lösung (es gibt viele andere): Steine herausnehmen, Boden tiefer schachten soweit erforderlich (wenn das Lehm ist: auch aufheben); 20 cm kapillarbrechende Schicht aus Kies oder Brechsplitt einbringen (wenn Sand ansteht ist das überflüssig), je nach zu erwartendem Feuchtigkeitsanfall entweder PVC-Folie oder Schweißbahn mit Alu-Einlage verlegen, darauf mindestens 15 besser 20 cm wärmedämmenden Leichtbeton (Estritherm als Transportbeton oder Thermocell zum Selbermachen). Dann haben Sie eine gute Unterlage, den noch fehlenden restwärmeschutz holen Sie mit einer Estrichdämmplatte, Material nach persönlichen Vorlieben) darauf Estrich, 5 cm bewehrt, sonst reißt er ja doch.
Wenn aber alles wegen der Dicke ganz knapp gemacht werden muß, sollte man an einen Estrich auf 15 cm Schaumglas denken (75 Euro der m² nur für Schaumglas).