Gehweg mit Ziegel oder Klinker ? Gibt es überhaupt einen Unterschied ?

23.04.2009


Hallo an alle,

wollte einen Gehweg auf unserem Grundstück mit Ziegel oder eben Klinkersteinen legen, mit der schmalen Seite nach oben.
Wollte dafür alte Ziegel oder Bodenklinkersteine nehmen, wie sie hier oder auf der Bau.de Seite angeboten werden.
Der Weg muß nicht superexakt gerade und glatt sein, eher das Gegenteil. Hat mehr Charme, finde ich. Ich habe das neulich in einer Gartenzeitung unter engliche Gärten gefunden. Wo genau liegt denn nun der Unterschied zwischen Ziegel und Klinker ? Gibt es was zu beachten wegen Frostbeständigkeit oder Rutschgefahr ? Hat jemand Verlegemuster oder Bild und Linksmaterial über solche "alten Wege" Arten.

Vielen Dank ! im voraus

neo



Wegbefestigung



Im allgemeinen Sprachgebrauch sind Ziegel die weicheren, leichteren Steine. Die Druckfestigkeit beträgt nicht mehr wie 30 N/mm².
Sie werden bei etwa 900°C gebrannt und sind ziemlich porös; bei den üblichen Mauerziegeln etwa 10-15 Vol.-%
Mit Klinkern werden härtere, schwerere und dichtere Steine bezeichnet, die bei höheren Temperaturen gebrannt werden und eine höhere Festigkeit haben (ca. 50- 70 N/mm²)
Ein einfacher Ziegel wird in einem Gartenweg trotzdem viele Jahre funktionieren.
Ein Tipp:
Wenn solche Ziegel ein paar Jahre unter freiem Himmel als Haufen herumlagen, haben sich die zu weichen schon in Bruch verwandelt. Was noch gut ist, hält viele weitere Jahre.
Klinker sind etwas für die Ewigkeit oder hohe Verkehrsbelastungen.

Viele Grüße

p.s.
Das auf dem Foto ist Klinkerpflaster auf einer italienischen Piazza.
Typische Verlegemuster sind der Läuferverband, auf Kuf, auf Schwalbenschwanz oder im Fischgrätenverband.



das ging ja schnell



und vielen Dank auch für das Bild.
Ich finde natürlich das Farbenspiel bei den Ziegeln schöner.
Die Klinkersteine sind da eher alle dunkelrot - oder ?
Das mit der Verkehrsbelastung habe ich nicht ganz verstanden :-(

Gruß
neo



Wegbefestigung



Hohe verkehrsbelastung bedeutet Auto- und LKW- verkehr, etwas, das im Garten wohl nicht stattfindet.

Viele Grüße



Hartbrandpflaster



sagt man dazu auch und die sind tatsächlich dunkler, wurden in Norddeutschland und den Niederlanden viel im Strassenbau eingesetzt. Beim Verlegen von Mauerziegeln würd' ich an den Rändern eventuell was härteres zur Einfassung nehmen - die Ziegelecken bröseln gern mal weg. In feuchten schattigen Ecken vermoosen die Ziegel natürlich auch über die Jahre und können rutschig werden. Das kriegt man mit nem Druckstrahler mit Wasser aber gut weg.

Gruss, Boris