Ziegelfußboden (Außenterrasse, teilweise überdacht) versiegeln

16.09.2007



Hallo,
wir haben mit Abbruchziegeln (keine Klinker)den Boden einer Außenterrasse verlegt + eine ca. 1,5m hohe Wand zum Nachbarn ebenfalls aus Abbruchsteinen gemauert.
Wie kann ich den Boden und die Maueroberkante versiegeln?
Steinöl? Nano-Technologie?
Es sind ca. 65 qm zu behandeln - also auch eine Preisfrage.

Bin gespannt + danke
Stephan



Hinsichtlich des Nano-Booms



(inzwischen ist das alles sicherlich auch schon in der Leberwurst) würde ich vor dem Einsatz jedweden Produkts eine Probe anfordern und ein Steinchen damit behandeln. Ich bin skeptisch - oft wird da etwas mit "Nano" aufgepeppt, ohne, daß da eine Wirkung dahintersteckt.

Steinöle aud Leinölbasis verringern die Wasseraufnahme und ermöglichen die Abgabe von Wasserdampf. Nach dem ersten Auftrag sollte das Öl gut durchhärten können, dann verschwindet der 2. Auftrag nicht im saugfähigen Stein. Natural z.B. hat solch ein Öl.

Vielleicht ist auch eine Erstbehandlung mit Wasserglas sinnvoll zur Verringerung der Saugfähigkeit, dazu wäre ich aber auch an Meinungen und Erfahrungen interessiert.

Grüße

Thomas



Ziegelfußboden



Die Mauerkrone kann am besten durch eine Abdeckung aus Platten geschützt werden, auf ausreichenden Überstand, Gefälle und Tropfkante achten!

Mit dem Terrassenbelag ist es etwas komplizierter, da normale Ziegel dafür eigentlich nicht geeignet sind.
Dazu habe ich folgende Fragen:

1. Welche Ziegel wurden verwendet, waren es normale mauerziegel (MZ 150)?
2. Wie wurden sie verlegt, als Rollschicht (schmale Seite nach oben) oder Flachschicht?
3. In was wurden sie gelegt, Mörtel oder Sand?
4. Wie wird das Wasser abgeleitet (Gefälle, Drainschichten)?

Viele Grüße
Georg Böttcher



Terrasse + Mauerkrone



Die Terrasse wurde mit alten (abbruch)steinen einer Scheune verlegt (Reichsformat), ich denke einfache Mauerziegel. Flache Verlegung, am Rand als Rolle, jeweils in splitt mit Gefälle. Die Ränder in Zement(Vormauer)mörtel.
Die Mauerkrone soll möglichst nicht abgedeckt werden - wenns geht. In unmittelbarer Nachbarschaft steht ein ebenfalls aus Ziegeln gemauerter Kamin, dessen waagerechte Flächen mit Granitplatten (Überstand, Wassernase)abgedeckt werden. Das gefällt uns jedoch optisch für die Mauer nicht.
Andere Materialproben (Biberschwänze, Firststeine,Holz) gefallen uns ebenfalls nicht so richtig - als Kontrast zum Granit.
Mir wurde geraten, beides (Terrasse + Mauerkrone) mit Tiefgrund aus dem Baumarkt zu versiegeln. Was halten Sie davon?
Stephan



Ziegelfußboden Außenterrasse



Hallo Stephan,
die von mir beschriebene Abdeckung von Mauerkronen ist Stand der Technik.
Ohne Abdeckung wird es zwingend zu Schäden an der Wand kommen, da helfen auch keine Versiegelungen.
Auch die Abdeckung mit einer Rollschicht ist nur ein schlechter Kompromiss, der zu Ablaufspuren, Verschmutzungen, Ausblühungen und Frostschäden führt.

Als Flachschicht gesetzte Normalziegel sind nicht für den Außenbereich geeignet. Solche Ziegel besitzen eine hohe Porösität und Kapillarität.
Dieses Pflaster wurde früher als Kellerfußboden eingesetzt, damit möglichst viel Erdfeuchte über die porösen Oberflächen verdunsten und den Keller kühlen konnte.
Falls die Ziegel in einer frostsicheren Bettung mit möglichst hoher Drainleistung verlegt sind, die ein Abführen des versickerten Wassers sichert, mag der Belag an sich funktionieren.
Die Optik und Funktionalität der Oberfläche ist Geschmacksache.
Mit irgendwelchen Beschichtungen sind die Steine nicht aufwertbar, da eine Beschichtung bei porösem Material nur funktioniert, wenn ALLE Seiten und damit die gesamte Oberfläche versiegelt ist. Sonst dringt Wasser in den Stein ein, kann aber durch die Versiegelung nicht mehr verdunsten. Die Steine wären in kurzer Zeit zerfroren. Vorher würde sich die Beschichtung in Blasen ablösen.

Ungeeignetes Material kann ich auch nicht mit Nanobeschichtungen aufwerten.
Ein Heckflügel und ein Frontspoiler an einem Trabbi macht ihn deshalb nicht renntauglich.


Viele Grüße
Georg Böttcher



Mauerkrone+fußbodenversiegelung



Hallo Georg,
war ein paar tage weg, deswegen die späte Antwort.
für die Mauerkrone lass ich mir noch was einfallen, danke.
Der Fußboden liegt ja nun, kann ich also nicht mehr ändern.
Von einem Maler wurde mir Siloxan-Bautenschutzmittel LF empfohlen. wär das was?
was passiert, wenn wir den Boden nicht versiegeln + nur gelegentlich kärchern?
Stephan