Dachpfannen hinterlüften

27.02.2010



Hallo
Ich habe das Dachgedämmt mit Dämmwolle und auch eine Dampfsperre eingebracht. Allerdings ging das nicht überall. Nun ist folgendes: von den Dachpfannen platz nun die Glasur ab, weil sich wahrscheinlich Feuchtigkeit unter den Pfannen gesammelt hat die nicht abzuführen ist. Es existiert keine Konterlattung und auch keine Folie (diese habe ich zwischen die Sparren eingebracht. Wie kann ich nun, ohne die Lattung und das Dach komplett zu erneuern weitere Schäden verhindern? Lüftungsziegel? Bin auf Antworten gespannt, vielen Dank





Wenn die Dampfsperre und die Dämmung nicht überall angebracht wurde,hast du ein enormes Kondensproblem, dass bedeutet das die Dämmung schon Nass sein wird, da werden Lüfterziegel auch nicht viel bewirken.
Als erstes würd ich mal versuchen die Dampfsperre und Dämmung Ordentlich zu Verlegen und rundum sauber anzuschließen.
Ehrlich gesagt, würd ich auch die Nasse Dämmung rausnehmen.

Wenn Lüfterziegel, dann im Abstand von jede fünfte Ziegel, an der Traufe und am First.



Ist es



wirklich eine Glasur?
Oder nur Engobe?
Oder Naturtonoberfläche?
Und wie alt ist der Ziegel?
Ein Bild würde mehr aussagen.



Dachpfannen



Vielen Dank zunächst für die Antworten. Ich habe nun mal eine Pfanne in der Hand und darauf steht : Brüggener Dampffalz Ziegel Fabrik REFORM......im Internet finde ich nicht über Dampffalz Ziegel. Gibt es die überhaupt noch und was sind das für Pfannen?





auf dem Bild zu sehen: Doppelmuldenziegel BAG

Die Ziegel die du hast haben nur eine flache Mulde. Das "auflösen" oder abblättern ist bedingt durch:
- alterung
- Feuchtigkeit
- fehlende oder falsche Hinterlüftung

im allgemeinen macht das den Ziegeln und der Dichtigkeit nicht viel aus

Die Reformziegel, oder auch Rheinlandziegel genannt sind noch ein gängiges Model und überall erhältlich. Je nachdem könnte es sein das die Neuen Ziegel in der Breite ein paar millimeter größer sind. Passen aber trotzdem



Brüggener Ziegel



werden heute als Gebr.Laumanns Ziegel gehandelt.
Wenn Du neue einsetzt dann immer im Wechsel.
Also ein Neuen dann wieder einen alten eindecken.
Die neuen sind ca 1cm breiter als die alten.
Nach dem letzten Frost werden wohl einige Deiner Ziegel zu wechseln sein.