Fussboden aus Ziegeln

18.07.2012



Meine Frau möchte gerne in unserem Schloss im Hauswirtschaftsraum einen Fussboden aus Ziegelsteinen haben.
Derzeit besteht der Boden aus rissigem Waschbeton und darunter ist Lehmboden.
Der Denkmalfuzzi meinte, der Boden sei nass und soll raus, mein Feuchtemesser meint dazu 15%
Muss also nicht raus aber er müsste aufgehackt werden, um dort Abwasser legen zu können.
Somit spräche nichts dagegen, einen Boden aus Ziegelsteinen zu verlegen.
Ich würde den gesamten Boden 40cm auskoffern wollen, Drainagerohre rein, Split und Sand drauf und darauf dann Ziegelsteine in irgendeinem gut aussehenden Verbund verlegen.
Hat sowas schonmal jemand probiert oder gibt es dazu andere Dinge, die ich berücksichtigen muss?
Der Boden im Keller besteht durchweg aus Ziegelsteinen und ich denke, da sollte es keine Probleme mit dem DS geben.
Vielleicht hat auch jemand ein Foto von besonders schön verlegten Ziegeln für mich als Anreiz?



Drainrohre



würde ich keine legen, für was auch? Ich würde sagen ne 10-15cm starke Kies/splittschicht sollte allemal langen. schon allein wenn der Beton ruas is wird es trockener. Falls doch nicht such woher es kommt.


Zu schönen verlegemustern Google doch mal nach Pflaster, letztendlich is es ja nix anderes.



Ziegelfußboden



Hier im Forum gefunden:

http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/image/a/showPicture/6034$.cfm

(soll natürlich ein Tipp sein, an wen man sich zwecks weiterer Infos wenden könnte)



Fussboden aus Ziegeln



Wir haben letztes WE unsere Speisekammer mit Ziegelsteinen im Halbverbund gemauert. Ich kann dieses Wochenende mal Bilder machen. Fugenbreite ca. 1,5-2 cm da sehr unregelmäßige gebrannte Klinker. Wichtig ist, dass man vorab einmal eine Reihe auslegt, um vernünftige bzw. möglichst gleichmäßige Wandabschlüsse hinzubekommen. Wir haben uns außerdem ringsum eine Höhenlinie eingezeichnet. Was die Laufrichtung der Steine angeht, so schaue ich einfach, was besser für das Verlegen bzw. die Wandabschlüsse funktioniert. Oder falls die Steine auf Dielen stossen favorisiere ich kurz auf lang anstossend. Verlegen tun wir in hydraulischem Kalkmörtel, der von der Konsistenz fast plastisch ist. Ca. 3-4 cm Dickbett. Die alten Ziegel gut vornässen. Dann mind. einen Tag anziehen lassen und danach ebenfalls mit Kalkmörtel verfugen. Sicherheitshalber auf Brett auf Isomatte. Wer Wert darauf legt kann nach Trocknung auch noch einmal mit der Walzenbürste über die Steine gehen, um Kalkspuren zu entfernen und um sie danach mit Klinkeröl zu ölen.





Also an Holz stossen die nicht, nur ringsherum an Mauerwerk.
Was die geraden Linien angeht, ich muss den Putz sowieso bis mindestens auf 1,30m Höhe abschlagen, da dort ein "weiser" Mann eine Wärmeisolierung innen angebracht hat und die Wände total verschimmelt sind, da der Taupunkt nach innen kam.
Somit könnte ich mir noch überlegen, ob ich die Ziegel nur bis vor Putz verlege oder bis vor das Mauerwerk und das Mauerwerk dann nachher verputzen.
Bei den Ziegeln selbst dachte ich an eine weitgehend schlüssige Verlegung ohne Fugen.



Klaus



Ziegel würde ich nicht als Fußbodenbelag auf Splitt oder Sand legen. Die Dinger werden ewig kippeln.
Empfehlenswerter würde ich sagen: unter die Ziegel einen "normalen" Aufbau mit Magerbeton oder Betonplatte, und die Ziegel dann in ein Magerbetonbett legen. Dann verfugen und gut isses.
Ich hab in meinem alten Haus in M/V einen Ziegelboden gehabt. Die Ziegel waren dort in einem Lehmbett verlegt und die Fugen ausgemörtelt (vermutlich eingekehrter Kalkmörtel).


Wenn in Sand verlegen, dann sollte er richtig bindig sein.




Andreas



Oder Schaumglasschotter?



Wir haben die Ziegel auf verdichtetem Glasschaumschotter (ca. 35 cm) verlegt. Ist druckfest, kapillarbrechend, etwas dämmend und leicht zu verarbeiten.



Estrichziegel



Hallo,

wir haben Estrichziegel von Creaton (ton natur, unglasiert,nur nach Verlegung geölt)aufHolzfaserplatte/Ausgeleichsschüttung/Schaumglasschotter in unserer Küche auf Sicht verlegt. Geht prima und sieht toll aus (nicht zu rustikal, gut zu reinigen...)und nicht zu teuer....

Gruss Christine



Ziegelboden



hier noch das versprochene Bild.





Das sieht schön aus. Vielen Dank für die neuerlichen Infos.



Wir



haben von der Vorbesitzerin alte mauerziegel in unregelmäßigem Verbund in ein unbekanntes Bett verlegt (ich vermute eigentlich bindigen Sand) und mit Sand verfugt. Der Sand wurde durch das Klinkeröl minimal verfestigt, wirklich kehren kann man aber trotzdem nicht. Außerdem sind die Ziegel uneben, unter allen Küchengeräten sind Keile...



Ziegelböden



Hallo,
überlegt Euch bitte zuerst, wieviel Arbeitsaufwand ein Ziegelboden in der Zukunft machen darf.
Vergeßt bitte Bodenpflege und Hygiene nicht. Wände kalken ist kein Problem. Aber ein versiffter / vollgesogener Boden hat seine eigene Geruchsnote. Ist aber praktisch, wenn man die Verkostung von Gästen minimieren möchte.
Dahinter steht erst die Materialart und Verlegeweise.
Es gibt einige, auch einige Tricks. historische Ziegel in Zement müssen nicht dauerhaft "verloren" sein. Jetzt alles hier aufzulisten wäre zu lang - bitte nachfragen.
Wenns historische Ziegel sein müssen, kann man sie auch in verlegtem Zustand Plan Schleifen.
Je nach Erhaltungsaufwand des Gebäudes wären mir u.U. neue, geflammte lieber, wenn´s Schleifen zu viel Arbeit macht.
Wolfshöher (Creaton) ist der beste Lieferant für historischen Ofenbau und hat die besten, "roten" Industrietone.
Für Terassenziegel hier noch ein link:
http://www.gima-ziegel.de/index.php?lang=de&node=41.
Diese wären mir bei Eurem Einsatz gefälliger. Es gibt aber auch im Osten einen neuen, alten Lieferant über fw.de zu finden.
Gruß Walter