Ziegel, geflammte, Patina, Optik, Naturrot

12.09.2005



Liebe Forumsmitglieder,
wir haben uns bei der Auswahl der Dachziegel für Doppelmuldenfalzziegel von Creaton entschieden, weil sie relativ kleinteilig wirken. Naturrot. Allerdings hätten wir gene eine Optik mit viel Patina, die dem 200 Jahre alten Fachwerkhaus gerecht wird. Dazu bietet die Firma auch naturrot-geflammte Ziegel an, die einerseits verlocken, andererseits abschrecken. Hat jemand Erfahrung mit der Optik dieser Ziegel nach einiger Zeit Bewitterung. Sehen sie natürlich gealtert aus oder künstlich nachgemacht? Bleicht das Dunkle aus, oder wird das Gesamtbild noch dunkler?

Vielen Dank

Hagen Bode



Geflammte Ziegel



es schüttelt Sie zu recht. Abgesehen davon daß so ein ausgesprochen modisches Zeug ahistorisch ist sieht es auch noch grausig aus.
Die Patina auf einem naturroten Ziegel stellt sich von selbst ein. Da muß man sich einfach mit abfinden, daß ein Zigeldach im Laufe der Zeit sein Aussehen verändert, tun wir ja auch. Aber wenn Sie von Anfang an kein frisches Rot mögen, können Sie auch altfarbene Ziegel nehmen, wie sie am Niederrhein überliefert sind.

Richtig ist in jedem Fall aber eine Orientierung an lokalen Bautraditionen.

Hoffe, ich konnte Ihnen ein wenig behilflich sein



Charakter erhalten



Sehr geehrter Herr Bode,

prinzipiell schließe ich mich der Meinung von Herrn Beckmann an. Auch ich finde die "Geflammten" einfach grauselig.

Haben Sie schon einmal in Erwägung gezogen, die Ziegel von einem Altbaustoffhändler zu beziehen und ggf. mit einem Unterdach zu arbeiten?

Falls es ein neuer Ziegel sein muß, halte ich es für besonders wichtig, einen Ziegel (und einen Dachdecker!) zu finden, der die Unregelmäßigkeiten eines alten Dachstuhls verträgt und nicht begradigt.

Mit freundlichen Grüßen,

Elke Pape