einzelne Dachziegel gebäudeschonend abnehmen (für Photovoltaik)

02.07.2011



Hallo,

wir haben ein schönes altes Fachwerkhaus (bis auf die Wand die auf den Bildern zu sehen ist). Das Dach wurde schätzungsweise vor ca. 25 Jahren neu gemacht, von einem Dachdecker und meinen Eltern. Nun plane ich dort eine Photovoltaik Anlage zu installieren, mit dem Aufbau dieser Anlage kenne ich mich bereits aus, nur leider noch nicht in Verbindung mit einem steilen Ziegeldach. Dort habe ich noch einige Fragen, die zuerst noch geklärt werden müssten, werde wahrscheinlich auch einen örtlichen Dachdecker um Hilfe bitten, soll ja schließlich vernünftig werden.

Zum Dach: verlegt sind wahrscheinlich schwarze Beton Ziegel oder wie die sich schimpfen, diese sind sorgfältig in Bitumen-Dachpappe eingelegt, darunter dann Dachlatten und Balken. Keine Dampfsperre zumindest nicht oben auf den Boden, dort wo es ausgebaut ist (linke Haushälfte) ist Glaswolle zwischen den Balken verlegt worden.

Mein Hauptproblem ist, die einzelnen Dachziegel abzubekommen, da sich die Dachpappe, wahrscheinlich durch die Hitze, an den einzelnen Ziegeln geklebt hat. Diese sind dann noch schwieriger abzubekommen und die Dachpappe übersteht das wahrscheinlich auch nicht heile. Zumal unter ca.200-300Ziegel die Halterungen für die Photovoltaikanlage angebracht werden müssen. Am besten wäre es das Dach neu zu decken, aber das kommt nicht in Frage, dass übersteigt den Nutzen der Anlage. Ein paar Ideen habe ich zwar aber diese sind doch etwas unpraktikabel.

Auf den Bildern könnt ihr unser Haus sehen, dass eine Bild ist innen vom Boden aus gemacht (am Haus rechts oben), die einzeln gelöste Pfanne war links am Balkon.
Vielleicht könnt ihr mir helfen, dass ich eine ungefähre Vorstellung habe, was dort auf mich zukommt.

Freue mich auf eure Eindrücke

Grüße

Aky


[IMG]http://up.picr.de/7547522iou.jpg[/IMG]

[IMG]http://up.picr.de/7547523mvf.jpg[/IMG]

[IMG]http://up.picr.de/7547524egp.jpg[/IMG]

[IMG]http://up.picr.de/7547525nex.jpg[/IMG]

[IMG]http://up.picr.de/7547526nut.jpg[/IMG]





auch wenn mir die verlegung (Ziegel auf Pappe und darunter erst die Latten) etwas seltsam vorkommt, werden Sie bei der Montage der Anlage nicht darum kommen die einzelnen Ziegel "Gewaltsam" zu lösen, so wie es auf den Bildern aussieht, ist die Dachpape eh nicht mehr im stande ihre gedachte Leistung zu erbringen.
Kurzum: Die nötigen Dachsteine aufdecken, Hacken verschrauben und wieder zudecken, anders gehts nicht.Wnn Ziegel dabei kaputtgehen, is auch nicht schlimm, die gibts überall nachzukaufen.