Zementfliesen auf XPS

31.03.2015 alex1120



Sehr geehrte Damen und Herren,

kann man Zementfliesen mit Kalkmörtel direkt auf XPS verlegen?
Es handelt sich hierbei um eine Kochinsel, die ich mit den Fliesen unterlegen möchte, d.h. Belastungen sind gering.

Freundliche Grüsse,
Alex



Zementfliesen



Nein.
Sie brauchen eine starre Unterlage, üblicherweise Estrich.





aus eigener Erfahrung kann ich nur raten, sich penibel an die Verlegevorschrift des Herstellers zu halten.

Zementfliesen sind äußerst heikel in Bezug auf Schüsselung unter Einfluss von Wasser. Heute werden sehr schnell abbindende Kleber benutzt, bei denen überschüssiges Wasser chemisch gebunden wird, das mach die Sache so schwierig.

Früher hat man die Platten richtig nass gemacht und in ein dickes Mörtelbett gelegt. Dann kam nasser Sand oben drauf, damit das ganze nur sehr langsam und spannungsfrei trocknen konnte.

Dafür scheint heute wenig Zeit zu sein.

GE



Zementfliesen auf XPS



XPS hohlraumfrei verlegen- ggf Flexkleber auf den Unterboden.

Darauf dann zB eine zementgebundene Spanplatte zur Druckverteilung Kleben (Cetris, Betonyp etc).

Darauf die Fliesen kleben.

Die Kochinsel würde ich dann zB auf Gummigranulatstreifen stellen und darauf achten, daß es keine punktförmigen Lasten gibt- ggf Holzbretter/Sperrholzplatten etc zur Lastverteilung unterlegen.

Dann sollte es sicher ohne Fliesenbruch funktionieren

Andreas Teich





der letzte vergebliche Versuch Zementfliesen in meiner Küche auf einen neuen, topfebenen und trockenen Estrich mit einem standard-Flexkleber zu kleben hat mich mehr als 3000€ gekostet.
Der Fliesenleger, der vom Hersteller empfohlen wurde und für die Neuverlegung angefragt worden war, hat aus Gewährleitungssgründen den Abriss des alten und Aufbau eines neuen Heizestrichs gefordet.
Das Schadenspotential bei diesem Material ist nicht ohne.

Bitte bei solchen Empfehlungen bedenken, dass diese Fliesen knapp 2 cm dick sind und knirsch, also ohne Fuge verlegt werden. Da führt auch jede noch so kleine Instabilität zum Abbrechen der scharfen Kanten.

Wieso kann unter die Kochinsel denn kein mineralischer Boden? Ich könnte mir vorstellen, dass nach 1h Umluft auf 180° im Backofen der Materialmix im inhomogenen Bodenaufbau (sei es nun Spanplatte oder XPS) zu Spannungen führen wird.

Ich würde mir etwas anderes überlegen.

GE