Ausfachung mit Ziegelsteinen / welcher Zement?




Hallo,

wir wohnen in einem Fachwerkhaus mit Ausfachungen aus Ziegelsteinen. Da ich an einem Gefache etwas zu reparieren hatte, muss ich jetzt mit den Ziegelsteinen wieder neu ausmauern. Welchen Zement nehme ich da und wo bekomme ich den?
Vorab lieben Dank für alle Antworten!



Mörtel



Hallo Philipp,
fahren Sie in den nächsten Baumarkt und schauen Sie bei Baustoffen nach den Paletten auf denen Stapel mit Papiersäcken liegen. Da gibt es einen mit Säcken auf denen "Putz- und Mauermörtel" aufgedruckt ist. Dann sollte noch das Wort "frostsicher" bzw. der Begriff: "für innen und außen" draufstehen.

Viele Grüße



Es gibt da noch



die Möglichkeit mit Lehmmörtel auszumauern, und mit dem von Herrn Böttcher genannten Mörtel zu verfugen.
Das ist meiner Meinung nach verträglicher mit dem Holz des Fachwerks.
Ralph
Schneidewind



Mit was



war denn der Rest ursprünglich gemauert? Bei mir wars Kalkmörtel OHNE Zement. Also: 1 Schippe Kalk (Weißkalkhydrat gibts in Säcken für Kleines im Baumarkt), 3 Schippen Mauersand, n bütten Water, umrühren, feddich! Ich würds nur noch so machen, oder mit Lehmmörtel wie der Timmermann secht het, hält ok. Aber ich weiß, der Deutche neigt zum Bunkerbau ...

Grüße



Mauermörtel



Gut möglich das Ihr selbstgemischter Kalkmörtel genauso hart oder härter als der gekaufte ist.



Gefachemörtel



Hallo

ich würde einen weichen Luftkalkmörtel nehmen.

entweder selber mischen - wenn man's kann oder "Solubel" nehmen

KEINEN Zement, KEINEN Trass,

nicht HART ist gut … sondern WEICH
nicht Zement ist gut … sondern Kalk

… finde ich …

das sage ich, weil ich keinen Bauschaden mit Kalk als Ursache kenne aber 1000de mit Zement als Ursache …

Florian Kurz