Türeinbau

08.01.2010



Hallo, ich hab mich nun eine ganze weile bei online-anbietern historischer baustoffe nach türen umgeschaut. bin jedoch immer wieder nur auf angebotene türen ohne Zarge gestoßen. wir möchten aus einem Zimmer zwei kleine machen und damit eine trockenbauwand einbauen, die dann eine schöne alte kassettentür bekommen soll. doch mit der tür allein ist es ja nicht getan, die muss ja in etwas eingehangen werden. finde darufhin wiederum meist nur blendrahmen. kaufe ich das "aufhängesystem" (türband???) und schließblech im Baumarkt und kann ich das in eine antike tür samt blendrahmen integrieren??? eigentlich hätte ich auch lieber eine zarge, aber die Wand soll nicht so dick werden (da trockenbau) und auch hier habe ich noch nichts passendes gefunden. suche ich falsch??? könnt ihr mir helfen???



Zum Glück ---



[pubimg 16338]


--- gibt es Tischler !
- Gruß aus Nordsachsen, A. Milling



Ihr Schreiner vor Ort



fertigt Ihnen sicher gern eine neue Tür genau nach Wunsch und passt auch die Zarge exakt Ihrer Wandstärke an.
Das Gute liegt so nahe...





Man kann auch die bereits vorhandene Tür (z.B. vom Abbruch) zum Tischler bringen, und sich von diesem unter Angabe der Wandstärke eine Zarge mit Futter machen lassen.
Wer es selbst machen will, kann schon soviel, dass er keine Anleitung mehr braucht.



Sie werden selten



historische Türen samt Zargen angeboten bekommen. Und wenn, wird die Zarge nicht zu Ihrer neuen Wandstärke passen.
Der Grund liegt entweder am Zahn der Zeit, welcher an den Zargen schneller nagen konnte und an dem sehr aufwendigen behutsamen Ausbau, der ja nötig wäre. So aber wird das alte Türblatt ausgehoben und die passenden Beschläge gesichert und hoffentlich mit der Tür angeboten.
Ein Problem kann noch unter der Farbe lauern, oft sieht man erst nach dem Ablaugen/Abbrennen, welche Qualität das Material und die Ausführung hat und ob es schon in der Türgeschichte Umarbeitungen gab. Somit ist die schöne alte Tür selten ein Schnäppchen, am sichersten ist nach der Onlineübersicht das Gespräch mit einem Tischler, den es manchmal auch bei den Händlern historischer Baustoffe gibt.
Mit Beschlägen und Türschlössern aus dem Baumarkt wird dies aber nichts, dafür ist einfach kein Angebot vorhanden.



Schon ne weile her!



Welch Epoche ist die Tür? Bzw. Bild wäre gut.

Ronny