Würmer aus Süamerika

01.04.2005



Hallo,
Ich hoffe ich bin hier richtig.
Folgendes: Ich hab eine Kiste mit Nachlass, von meiner Oma, aus Peru erhalten. Das Problme ist allerdings das ihre ganze Wohnung dort verwurmt war. Jetzt habe ich den Nachlass hier und habe Angst die Würmer in mein Haus (Holzhaus) zu bekommen. Die Kiste steht momentan noch in der Garage. Würmer habe ich in den alten Schllplatten gefunden. Auch die Bücher weisen spuren auf. Der alte Plattenspieler hat auch schon Löcher. Was kann ich jetzt gegen die Würmer tun. Ich hatte mir überlegt die Bücher und Schallplatten für min. 3 Tage in die Gefriertruhe zu legen. Würmer haben ja kein Frostschutzmittel intus, oder? Das müsste sie doch abtöten.
Hat mir jemand tipps wie ich das Problem sonst, vorerst mit "Haushaltsmitteln", lösen kann?
MfG Johannes



Klimaschwankungen



Lieber Johannes

oh doch, "Würmer" können Frostschutzmittel bilden!

Probier es doch lieber mit der bewährten Sauna.
Was die Würmer allerdings in den Schallplatten wollen, ist mir vollkommen schleierhaft. Um Holzschädlinge kann es sich hier keinesfalls handeln, die Larven dieser Käfer krappeln nicht in der Gegend herum.
Vielleicht solltest du erst einmal bestimmen lassen um welche Kerle es sich hier handelt und dir dann eine Strategie überlegen.



Würmer aus Süamerika



Ich meinte auch eher die Hüllen der Schallplatten und nicht die Platte selbst. Mein Fehler.
Sauna wird schwer, weil ich niemanden mit einer kenne. Das mit der Gefreirtruhe werde ich trozdem mal probieren. Ich denke halt das die Würmer, die nur die hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit aus Lima kennen, das Klima in der Gefriertruhe bei -40°C nicht vertragen.



Naja



Guten Tag Herr Johanes c., mit der Kühltruhe werden sie wohl keinen Erfolg haben, selbst wenn die Schädlinge aus der Gegend nahe beim Äquator kommen. Ich denke sie sollten sich um eine Bestimmung der Art bemühen und sich danach zu Maßnahmen beraten lassen. Wenn es ein Holzschädling ist, wäre wohl Dr. Noldt von der BFH ein Ansprechpartner für Exoten. Sonst denke ich andere Entomologen an Unversitäten könnten helfen. Wenn es ein "Standardschädling" ist bestimmt auch "Wald und Wiesen" Schädlingsbekämpfer und Holzschützer.
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold