Workshop: HAUS 2005 in Dresden

06.12.2004


Hallo Udo und alle Workshop-Interessierten;

da die Workshop-Thematik reichlich Kreuz und quer diskutiert wird - öffentlich und nicht-öffentlich - möchte ich jetzt noch einmal öffentlich die Nutzenfrage für private Teilnehmer stellen?

Vielleicht bin ich ja etwas begriffs-stutzig, aber mir hat sich das ganze irgendwie noch nicht erschlossen.

Gruß aus BS

Bernd



Hä?



Werde ich alt, oder warum verstehe ich jetzt innerhalb weniger Tag schon die zweite Frage nicht? Wieso private Teilnehmer? Was haben die denn, außer als Besucher, damit zu tun? Ach, ich glaube ich brauche mal ein wenig Ruhe. Udo? Uuudoo? Habe ich was verpasst?





Ich weiß auch nicht worum es geht. Aber ich habe mir inzwischen auch abgewöhnt, a l l e s zu verstehen.
Viele Grüße ringsum
Dietmar



Arbeitsladen - Nein Danke !



Nein, lieber Udo, ruf mich bitte nicht wieder sonntags an !

Viele Grüße
A. Milling



*hmmmm*



... ich sag dazu jetzt lieber nichts bevor ich was Böses hier im Forum sag...

aber einen Nutzen haben private Teilnehmer nicht... Grüße Annette



Verwirrung



Der Udo wollte, dass sich private Bauherren auch auf dem Gemeinschaftsstand befinden, um anderen zukünftigen privaten Bau- oder Sanierungswilligen mit eigenen Erfahrungen weiterzuhelfen. Sozusagen als Idealismus von Privat für Privat. Kosten dürfen meines Erachtens für diese Privatpersonen nicht anfallen - die müssen von den Firmen kommen, die Ihre Leistungen anbieten wollen. Aber das liegt in den Händen von Herrn Mühle! Er hat ein gutes Angebot von uns vorliegen. Je mehr Firmen sich an diesem Stand beteiligen, umso feiner splitten sich die Kosten auf und es wird attraktiver für jede Firma.





Hallo Frau Steinfelder,

da sind Sie offensichtlich anderer Meinung als der Udo... ich habe Ihnen eine E-Mail geschickt.
Man kanns ja mal versuchen, jeden Tag steht ein Blöder auf...

Grüße Annette *total SAUER*



Sinn von Fachwerk.de!



Hallo Frau Tessin,
da muss ich Ihnen Recht geben, bin da ganz anderer Meinung. Diese Regelung ist ungünstig und zerstört ein bissl meinen bisherigen Eindruck von Fachwerk community.

Ich haben Herrn Mühle über meine Meinung in Kenntnis gesetzt - mehr kann ich jedoch nicht tun. Aber ich hoffe doch, dass die erste Messe-Aktion von Fachwerk.de daran nicht scheitert. Einen Gemeinschaftsstand zu organisieren braucht Nerven, Zeit, Geduld und Fingerspitzengefühl und das ist eben kaum immer alles auf einmal vorhanden. Wo ein Wille ist, sollte auch ein Weg sein (klar dass das die Messegesellschaft sagt ;-) )Vielleicht lässt sich da was korrigieren!



Nicht daheim,



daher ganz kurz.

@Annette
Bitte die Mail auch mich.

Wenn ich heute Abend wieder zu Hause bin, versuche ich hier mal durchzusteigen. Da ich in letzter Zeit und auch noch die nächsten zwei Wochen viel unterwegs bin, bitte ich meine "Zurückhaltung" zu entschuldigen. Irgendwie, scheint hier etwas aus dem Ruder zu laufen. Mit Udo werde ich gleich noch telefonieren.





@Hartmut
JA, ich leite Dir gerne den GANZEN Schriftwechsel weiter. Vielleicht kannst Du das mal unterbinden. Ich bin mittlerweile nämlich gaaaaaaaaaanz stinkesauer... Jetzt werd ich schon von "Fremden" angemosert. *tzzz*, nur, weil ich hier keinen Messestand von Gewerblichen sponsorn will!

Grüße Annette *grummelgrummelgrummel* *grrrrrrrrrrrrrraaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhh*



Also das mit den



privaten Mitglieder vergesst mal bitte ganz schnell. Wenn wir hier den Punkt erreicht haben, dass die privaten Mitglieder für freiwillig erbrachte Hilfeleistungen, die der Community und den gewerblichen Mitgliedern nutzen, Geld bezahlen, dann müsst ihr mich außerdem Guru nennen und als Alleinerbe müßt ihr mich auch noch einsetzen.

Wobei - die Idee mit dem Alleinerben hat was ;-)

@Annette
Bitte wieder lieb sein.



Ist doch ...



... ganz einfach.

Dann nennen wir das ganze Fachwan und bekommen jeden Tag ne Morgenandacht. Können ja schon mal einen Farbberater für die "Uniformen" konsultieren.

;-) Bernd



Möchte einfach Danke sagen...





Möchte einfach Danke sagen...



... denen die's verstanden haben!
Die Truppe steht und es gab da ja auch die eine oder andere positive Unterstützung mir gegenüber, hinsichtlich der Entwirrung die hier lawinenartig losgetreten wurde und gleich mit Schriftwechselübersendungen und anderen nicht gerade dienlichen Äußerungen einhergingen.

Ich denke, es war ein Versuch, dem ich mich gestellt habe, doch ich mußte nun auch feststellen, wie schwer es ist, Leute zu motivieren, um für eine gemeinsame Sache mit da zu sein und diese auch mit zu organisieren.
Ich glaube, daß der harte Kern zusammengefunden hat und eine weitere positive Ausstrahlung der Community erreichen wird, was den gemeinsamen Messeauftritt betreffen wird.

MfG Udo